UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Canada - Gros Morne Nationalpark

Nach einigen entspannten Tagen im luxuriösen Ferienhaus hat es uns doch wieder zum good old camping zurück gezogen. Mit unserem vollbeladenen Truk machen wir uns auf dem Weg in den wunderschönen Nationalpark Gros Morne. Verschiedene Hikingtrails durch Fjorde, grüne Wiesen, Wälder, Küstenabschnitte, Häfen etc erwarten uns. Ein wirklich schönes Fleckchen Erde! ...

Weiterlesen 8 0 Kommentare

Canada - zu Besuch bei den Newfies

Bei Marcels Verwandtschaft in Canada erwartet uns ein starkes Kontrastprogramm. Wir verbringen 3 Wochen in der Ferienvilla von Dieter und Tina im Humber Valley an der Westküste Neufundlands. Nach 4 Monaten Reisen mit einem täglichen Budget von 25€ in Südamerika genießen wir es hier schon etwas, im Luxus zu schwimmen. Wir werden zum Ziplining, zu Helikopterflügen und Hummeressen eingeladen. Wir verbringen unsere Tage im Whirlpool und im See bzw Fluss vor...

Weiterlesen 18 0 Kommentare

Lima - das Ende naht ;)

Eher als hässliche und gefährliche Stadt bekannt, kommen wir mit geringen Erwartungen nach Lima. Doch der Schein trügt: die Hauptstadt Perus überrascht mit weltoffener, moderner und kulinarischer Besonderheit. Auch die unzähligen grünen Parks und im kolonialstil gehaltenen Plätze sind nicht zu übersehen. So bestaunen wir an einem Abend das harmonische Schauspiel von Wasser, Licht und Musik im Fontänenpark, am nächsten Tag sitzen wir in ...

Weiterlesen 6 0 Kommentare

Huacachina - Wüstenoase

Das Kontrastprogramm nach dem Wandererlebnis von Machu Picchu: eine ruhige Oase inmitten der Wüste von Huacachina bei Ica. Wir verbringen vier Tage bei 30°C in der Sonne liegend am Pool, lassen uns von Pisco und Wein in Tacama verführen, testen uns im Sandboarding und schüren die Dünen ähnlich einer Achterbahnfahrt mit einem Sandbuggy hoch und runter. Ein echtes Ruheerlebnis mit einem Hauch von Action ;) ...

Weiterlesen 5 0 Kommentare

Salkantay Trek - Machu Picchu

In Cusco haben wir kurzerhand beschlossen, die Tour zum Machu Picchu auf dem Salkantay-Trek auf eigene Faust zu machen. Also leihen wir uns Campingequipment wie Zelt, Schlafsäcke bis -15°C, Matten sowie Campingkocher, kaufen für 7 Tage Essen plus Snacks ein und ziehen schließlich mit vollbepackten Rucksäcken und einer Menge Abenteuerlust los. Jeden Tag stehen circa 8 Stunden wandern und das Bewältigen unzähliger Höhenmeter auf dem Programm, immer...

Weiterlesen 16 Ein Kommentar

Das schöne Cusco

Zentrum des peruanischen Andenhochlandes, Hauptstadt des Inkareiches, größte Touristenmetropole Perus -  unter all diesen Bezeichnungen findet man das moderne Cusco. Tatsächlich lässt es sich hier leicht mehrere Tage aushalten. Die Stadt lockt mit stilvollen Gassen, Künstlervierteln, breitgefächerten Märkten und unzähligen Touristenangeboten. So erfahren wir auf einer Free-Walking-Tour Interessantes über die Geschichte Cuscos, deren ...

Weiterlesen 11 0 Kommentare

Lago Titicaca

Nach dem für unsere Sinne lauten La Paz gelangen wir an den idyllischen Titicacasee - der größte Hochlandsee der Welt auf bis zu 4000m Höhe und 300m Tiefe. Dort schlafen wir eine Nacht auf der Isla del Sol ("Sonneninsel") in einem kleinen Dorf mit traumhaftem Ausblick. Dem Namen alle Ehre brennt hier bei wolkenlosem Himmel ganztägig die Sonne herunter, nur über den schneebedeckten Bergen auf dem Festland hängen die Wolken tief. Dafür wird es in ...

Weiterlesen 9 0 Kommentare

Rurrenabaque - Pampa Tour

Nach einer 15-stündigen und angsteinflößenden Busfahrt von La Paz kommen wir im Dorf Rurrenabaque mitten im Dschungel an. Temperaturen von 30°C erwarten uns und auf nur 200m über Null können wir endlich mal wieder richtig atmen.  Gleich am nächsten Tag starten wir mit sechs anderen Backpackern eine Drei-Tages-Tour in die Pampa. Nachdem wir mit dem Jeep einen Nebenarm des Amazonas erreichen, geht es mit dem Boot auf diesem weiter. Es eröffne...

Weiterlesen 16 0 Kommentare

La Paz - zweite Hauptstadt Boliviens

Mit einer Höhe von 3200 bis 4100 m ist die Stadt der höchstgelegene Regierungssitz der Erde. Zwischen der Höhenlage der Wohnviertel und dem sozialen Status ihrer Bewohner existiert eine eindeutige Beziehung: je höher die Lage, desto ärmer die Bewohner. Alte, fast schon zerfallende Bruchbuden findet man neben den prachtvollsten Bauten. Wie in jeder bolivianischen Stadt gibt es auch hier Markthallen und riesige offene Märkte, wobei der skurr...

Weiterlesen 8 0 Kommentare

Nationalpark Torotoro

Eigentlich nicht in unserer Planung, aber auf jeden Fall lohnenswert: der Torotoro Nationalpark. Zunächst fahren wir von Chochabamba aus knapp 5 Stunden mit einem Minibus über Schotterwege Berghänge hinauf, um sie Minuten später wieder hinunter zu schüren. Im kleinen Dorf auf ca. 3000m Höhe mitten im Nirgendwo angekommen, ziehen wir in unseren pinken Palast mit traumhaftem Innenhof. An beiden weiteren Tagen unternehmen wir jeweils eine Tour mit anderen ...

Weiterlesen 15 0 Kommentare

Cochabamba - die Stadt des guten Essens

In Cochabamba haben wir eigentlich nur aus einem Grund einen Zwischenstopp eingelegt: es soll hier den besten Döner Südamerikas geben. Wir haben uns an drei Abenden davon überzeugen lassen ;) doch neben dem guten und reichlichen Essensangebot hat Cochabamba noch mehr zu bieten. Hier steht von allen Seiten der Stadt gut sichtbar die zweitgrößte Christusstatue der Welt. Und nein, die größte ist nicht in Rio de Janeiro zu finden, sondern in Polen, auc...

Weiterlesen 6 0 Kommentare

Sucre - Hauptstadt Boliviens

Strahlend weiß getünchte Gebäude, prunkvolle Torbögen, reichlich Terrakotta und herrliche Aussichten von den Dächern der Stadt - Sucre besitzt ein reiches koloniales Erbe, das sich in seinen Gebäuden, der Straßenlandschaft und den zahlreichen Kirchen zeigt. Durch die blumengeschmückten Plazas und die bunten Mercados bewahrt es eine gemütliche Atmosphäre.  Auf dem Markt direkt gegenüber unseres Hostels gibt es den ...

Weiterlesen 9 0 Kommentare

Potosí - einer der höchsten Städte der Welt

Potosí schockiert. Ein Besuch in einer der höchsten Städte der Welt auf 4070m offenbart früheren und heutigen Glanz genauso wie früheren und heutigen Schrecken. Reichtum und Elend sind untrennbar verbunden mit einem Edelmetall: Silber. Potosí steht vor der Kulisse eines in Regenbogenfarben schillernden Bergs, des Cerro Rico (=Reicher Berg). Heute arbeiten immer noch sage und schreibe 12000 Arbeiter innerhalb der insgesamt 350 Mineneingänge, darunt...

Weiterlesen 9 0 Kommentare

Uyuni-Tour

Zu dieser atemberaubenden und vielseitigen 4-Tages-Tour im Südwesten Boliviens möchten wir gar nicht viel schreiben. Neben unzähligen Bergformationen, Lagunen, kleinen Dörfern, Canyons, Vulkanen, Wüsten, Tieren, gutem Essen, kalten Nächten und dem Highlight - der größten Salzwüste der Welt - hatten wir eine Menge Spaß mit den bereits bekannten Franzosen Maxime und Anne und dem Nordiren Paul. Doch lasst euch selbst von den Fotos in d...

Weiterlesen 20 Ein Kommentar

Auf geht's nach Bolivien

Unseren ersten Halt in Bolivien machen wir in Tupiza, einer kleinen Stadt im südlichen Teil der kargen Hochebene des bolivianischen Altiplano. Auf 2965m über Null können wir uns erstmals aklimatisieren, denn wir werden uns längere Zeit auf ähnlichen Höhen aufhalten. Das Klima ist wegen der Binnenlage kühl und trocken, es scheint jeden Tag die Sonne bei strahlendblauem Himmel, nachts wird es sehr kalt. Die ruhige Siedlung erinnert an den Wilden ...

Weiterlesen 6 0 Kommentare

Roadtrip in Nordargentinien

Nachdem wir in Salta im Norden Argentiniens ein paar Tage relaxt und uns an die herrschenden winterlichen Temperaturen gewöhnt haben, starten wir mit den 2 Franzosen Maxime und Anne und der Belgierin Margot einen Roadtrip bis nach Humahuaca. Zuerst geht es gemächlich in einer Zick-Zack-Route durch feenartige und wälderbedeckte Landschaften bis nach Jujuy. Auf der Strecke nach Purmamarca erwarten uns in allerlei Farben schimmernde Berge, an deren Abhang winzige Dörfe...

Weiterlesen 11 0 Kommentare

Foz do Iguaçu

Dreiländereck - Foz do Iguaçu Wir verlassen die warmen Strände von Brasilien und fahren über São Paulo nach Foz do Iguaçu. Durch Couchsurfing im Internet haben wir eine Unterkunft bei einem Brasilianer etwas außerhalb des Zentrums gefunden. Die Beschreibung in seinem Profil war ansprechend, doch bei unsere Ankunft an dem rostigen Tor seines Hauses haben wir eher eine Bruchbude vorgefunden, die alles andere als einladend aussah. Trotzdem bleibe...

Weiterlesen 19 0 Kommentare

Inselparadies auf Ilhabela

Nach dem lärmenden São Paulo genießen wir es richtig, eine Woche auf der ruhigen Insel Ilhabela ("schöne Insel") zu verbringen. Dort wohnen wir bei Francisco, den wir über Couchsurfing kennen gelernt haben, zahlen ein bisschen und dürfen im Gegenzug alles im Haus benutzen. Es ist alles sehr familiär und dörflich, wir fühlen uns sofort wohl. Wir werden vom Hahn bzw vom Krächzen der Papageie und Tucane geweckt und starten den Tag mit...

Weiterlesen 14 0 Kommentare

São Paulo

FAMILIE MUSIK ESSEN - mit diesen drei Worten lässt sich unser 5-tägiger Aufenthalt in der größten Stadt der Südhalbkugel beschreiben. São Paulo ist das brasilianische Hipstermekka – und ein bisschen wie Berlin: keine Schönheit, aber interessant und immer in Bewegung. Die Metropole mit 12 Millionen Einwohnern besteht quasi nur aus Wolkenkratzern, in denen 7 Tage die Woche rund um die Uhr gearbeitet wird. Es befindet sich durchgehend Smog &uum...

Weiterlesen 9 0 Kommentare

Cabo Frío

Es geht weiter an den nördlichsten Ort in Brasilien, den wir auf der Reise erreichen - Cabo Frío. Da die Sonne bereits um 17:30 Uhr untergeht, kommt unser Bus am nächtlichen Abend an. Glücklicherweise ist das Hostel bereits gebucht, doch der Weg dorthin ungewiss...Üblicherweise gibt es keine Fahrpläne an den Bushaltestellen, daher bleibt nur Nachfragen. Eine aufmerksame Mutter an der Haltestelle bemerkt unsere Not und begleitet uns letztendlich bis zur T...

Weiterlesen 13 0 Kommentare

Rio de Janeiro

Bei aufgehender Sonne erreicht unser Bus das berühmt-berüchtigte Rio de Janeiro. In einem Hostel im Stadtviertel Copacabana haben wir den optimalen Ausgangspunkt zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Stränden. Während man durch die Straßen schlendert, gibt es ein breites Angebot an Verköstigungen wie Salagados, frische Früchte oder Tapiocas. Auch beim Bummeln durch Straßenmärkte finden sich interessante Souvenirs oder eben nur ver...

Weiterlesen 12 0 Kommentare

Florianópolis

Nach einer 20-stündigen Busfahrt sind wir im (nun endlich) warmen Florianópolis angekommen. Diese Stadt liegt auf der Insel Santa Catarina, die mehr als 40 Strände zählt. Man kann dort tolle Tageswanderungen mit fantastischen Ausblicken zu abgelegenen Sandbuchten unternehmen. So sind wir beispielsweise zum Praia Galheta und Praia Mole durch Wald und Dünen gelaufen oder haben uns mit einer Riesenavocado und dem Deutschportugiesen Miguel auf den Weg zum verlass...

Weiterlesen 9 0 Kommentare

Montevideo

Nachdem wir etwas überteuert mit Fähre und Bus in Uruguay eingereist sind, kommen wir in der ebenso europäisch geprägten Stadt Montevideo an. Die Leute sind irgendwie netter und das Leben in der Stadt ist entspannter als in BA. Während Autos die Straßen dominieren, sehen wir auch Einheimische mit Kutsche und ihrem Pferd mit Hut durch die Straßen fahren. Der Tango findet hier ebenso seine Wurzeln. Beim Spaziergang an der Rambla bei Sonne, Strand und...

Weiterlesen 8 0 Kommentare

Buenos Aires

Nach einem entspannten 3-Stunden-Flug (zum selben Preis einer 40-stündigen Busfahrt von El Calafate aus) kommen wir in der knapp 3 Mio. Stadt Gran Buenos Aires an. Bei einer Free-Walking Tour erleben wir einen europäischen Kulturmix, egal ob Leute oder Architektur. Wir laufen unter riesige Gummibäume und an unzähligen Statuen vorbei, welche heldenhafte Personen aus der Entstehungszeit der Stadt repräsentieren. So hat jedes Viertel seinen eigenen Stil und i...

Weiterlesen 6 0 Kommentare

Gletscher Perito Moreno

Mit drei Franzosen und einem Mietwagen geht es von El Calafate in den Nationalpark Los Glaciares, wo wir schon bald auf den bekanntesten Gletscher Perito Moreno stoßen. Dieser ragt 60 Meter aus dem Wasser, erstreckt sich über eine Breite von 5 Kilometer und eine Länge von 40 Kilometer. Ein gigantischer Anblick. Plötzlich ist ein lautes Donnern zu hören und ehe du dich versiehst, ist ein riesiger Eisbrocken ins Wasser gestürzt und löst eine ebensogr...

Weiterlesen 3 0 Kommentare

Nationalpark Torres del Paine

Mit einem Zelt, das uns in einem Hostel von einem anderen Traveler geschenkt wurde, haben wir uns in den womöglich schönsten Park der Welt für fünf Tage zum Wandern begeben. Das Wetter wechselt ständig und ist unvorhersehbar. Bei Schnee, Regen, Sonne und Windgeschwindigkeiten bis 80 km/h erlebten wir in dieser kurzen Zeit quasi alle vier Jahreszeiten. Trotz der schlaflosen Nächte in Zelt oder Hostel und langen Wanderungen mit Sack und Pack, wurden wir (fas...

Weiterlesen 11 0 Kommentare

Tierra del Fuego - Feuerland

Auf der Tour ins Feuerland wurden wir von einem wunderschönen Sonnenaufgang auf der Fähre begrüßt. In der Steppenlandschaft sind überall Guanacos zu sehen, die auch teilweise die Straße versperren. Und dann endlich die heiß ersehnten Pinguine :) ...

Weiterlesen 4 0 Kommentare

Punta Arenas

Im Süden angekommen, haben wir zuerst einmal Punta Arenas zu Fuß erkundet. Am Tag darauf haben wir uns ein Fahrrad ausgeliehen und sind an der Küste in den Süden gefahren, wo wir plötzlich von Flamingos, Delphinen und Robben überrascht wurden. ...

Weiterlesen 6 0 Kommentare

Von Frankfurt bis ans Ende der Welt - Punta Arenas

Nachdem sich der Abflug um 12 Stunden verspätet hat und wir eine Nacht im Maritim Hotel auf Kosten der Fluggesellschaft verbracht haben, startet der Flieger endlich um 11 Uhr nach Madrid. Soweit so gut, wären da nicht noch unsere Anschlussflüge...Madrid - Santiago de Chile - Punta Arenas. Logischweise alle verpasst, also: schnell umbuchen über die Reisegesellschaft edreams (nicht zu empfehlen). Nach weiteren kleineren Komplikationen saßen wir schließlich...

Weiterlesen 3 0 Kommentare

Wer reist hier?

    Profil von Marcel & Kerstin
        

Jetzt eigene Reise planen

UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen