UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Mit dem Rennrad von Höhenmeter Null auf 2200m

Ratgeber Cycling



Ratgeber für das sichere Ankommen auf langen Anstiegen (als Vorlage dient der Berg Teide auf Teneriffa)

Wer kennt sie nicht? Die berühmten Anstiege der Tour de France:

  • Mount Ventoux
  • Alpe d'Huez
  • Col du Galibier
  • Tourmalet
  • usw

Gut, der Berg Teide auf der Insel Teneriffa gehört nicht zur Tour de France, aber hier findet sich einer der längsten Anstiege Europas. Mit Start am Strand (Südseite) bei Höhenmeter Null geht es kontinuierlich erst mal auf bis zu 2200 Höhenmeter.

Zunächst mal – wenn zum ersten mal ein Bergpass oder ein 2-stelliger Kilometerlanger Anstieg auf der Wunschliste steht, dann kommen Fragen auf.

Eines vorweg – Respekt darf man gern mit auf den Weg nehmen oder auch im Vorfeld bei der Planung intus haben. Das zeugt von einer gesunden Besinnung.
Aber es ist völlig unbegründet Angst zu haben. Selbst für einen 85Kg Kerl der einen solchen Höhenflug auf dem Rennrad in Angriff nimmt und aus Sorge vor dem Mann mit dem Hammer (Hungerast) schweißgebadet aufwacht.

In Bezug darauf und andere eventuell auftretende Zweifel erfolgt dieser Ratgeber.

Grundfitness


Eine Basis in Sachen Fitness sollte gegeben sein. Ohne einmal auf dem Sattel gesessen zu haben wird dieses Unterfangen sehr langwierig. Es wäre ratsam das Gefühl zu kennen schon mal 100 km mit Druck auf der Pedale geradelt zu sein.
Aber, um den Gipfel zu erreichen müssen keine zig-tausende Trainingskilometer abgespult, oder gar eine Crash-Diät in Erwägung gezogen werden.

Planung


Verfahren oder Umwege in Kauf nehmen zu müssen, aufgrund fehlender Streckenplanung, schlägt auf die mentale Stärke und wirkt demotivierend, vor allem wenn der beginnende Anstieg noch in weiter Ferne liegt.
Straßen- oder sonstige Karte im Vorfeld checken und während der Fahrt eingesteckt haben.
Oder GPS-Gerät...

Kein Zeitdruck


Ob Solo, zu zweit oder in der Gruppe - unklug wenn um 15 Uhr gestartet wird und um 17 Uhr geht die Sonne unter.
Also viel Zeit mit einplanen. Mehrere Stunden kann allein der Anstieg in Beschlag nehmen und unvorhergesehenes kann auch immer wieder mal eintreten.
Wenn man nicht allein fährt dann trotzdem an das eigene Tempo halten und nicht verführen lassen vom eventuell schnelleren Tempo des anderen. Man wird seinen eigenen Rhythmus recht schnell erkennen auf langen Anstiegen und wenn man diesen beibehält dann läuft es auch :-)



Trinken und Essen


Trinken!!! Die Gefahr besteht das Trinken zu unterschätzen. Anstiege bei denen es auf 11, 12 Kilometer Steigung keine Möglichkeit gibt um in einem Cafe oder Kiosk etwas zu kaufen, kommen durchaus vor. Da bitte auf Eigenbedarf achten. Zwei mal 0,7 Liter Trink-
flasche gefüllt mitführen, eine mit ISO-Zeug, eine mit Sprudel, das hätte seinen Charme. Von Vorteil ist auch wenn der ein oder andere Kohlehydrat-Riegel in der Trikottasche Platz findet. (Trinken und Essen in Verbindung mit einer kleinen Pause kann Wunder wirken)

Accessoires


Ich fuhr den Teide mit einer Radlerhose die ich kurz zuvor geschenkt bekam. (gewaschen)
Nach halber Höhe zwickte sie dezent in der Leistengegend.
Zur Entspannung war ich öfter im Wiegetritt als erwünscht. Fazit – Das nächste Mal kommt wieder meine 'Wellness-Radlehrhose' zum Einsatz.
Dann gilt es noch, je nach Bedarf, an folgende Dinge zu denken:

  • Windweste
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Helm
  • Satteltasche (Schlauch, Tool, etc...)
  • Schlechtwetterzeug (Regenjacke, Armlinge...)

Zum Schluss möchte ich noch anmerken, ich war dankbar über meine Kompaktkurbel. Die letzten 300 Höhenmeter kam fast nur noch der erste Gang zum Einsatz und so erreichte ich das Ziel ohne völlig ausgebrannt zu sein.

Viele viele Details und Informationen kann man nun mit Einbauen in diesem Ratgeber. Aber wie bereits erwähnt geht es um das erstmalige befahren eines langen Anstieges und daher wurde nur Grundlegendes genannt.

Teilen

        

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Kommentar

Reinhold Siemens

Reiseplanung starten

Reiseplanung starten

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen