UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Tipps für einen Familien-Städtetrip nach Amsterdam

Städtetrip nach Amsterdam

1) Auf Grachten-Erkundungstour
In den Grachten kommt kein Amsterdam- Besucher vorbei. Die Kanäle liegen wie ein Gürtel um die komplette Innenstadt und sind der Grund, warum Amsterdam auch das „Venedig des Nordens“ genannt wird. Seit 2010 zählt der Grachtengürtel (Herengracht, Keizersgracht und Prinsengracht) zum UNESCO Weltkulturerbe.

Besonders schön ist die „Gouden Bocht“,  die „goldene Kurve“, die sich von  der Leizestraat zur Fijzelstraat erstreckt. Über die Grachten führen sehr viele Brücken. Sehenswert ist zum Beispiel die „magere Brug“, die „magere Brücke“. Am besten erkundet man die Grachten aber gleich vom Wasser aus mit dem Boot, oder man fährt mit dem Hop-On Hop-Off Schiff. Das hat den Vorteil, dass man immer mal wieder spontan aussteigen kann, wenn man etwas Spannendes sieht. Für Kinder der Renner: Eine Fahrt auf dem Pannekoekenboot, da gibt es Pfannkuchen während der Fahrt.

2) Mit dem Fahrrad durch die Stadt
In Amsterdam fährt eigentlich jeder Fahrrad. Ist ja auch am praktischsten. Die Straßen sind größtenteils sehr eng und für Autos nicht gut geeignet. Dafür durchziehen insgesamt 400 Kilometer Radweg die Stadt. Räder kann man relativ günstig mieten. Rund um den Hauptbahnhof zum Beispiel. Los geht die Fahrrad-Tour!

3) Mitten in der Stadt: Der Vondelpark
Wem eine Tretbootfahrt auf den Grachten zu stressig ist, der kann ganz entspannt im Vondelpark „waterfietsen“. Der Kanal hier ist schon wesentlich harmloser. Man kann aber auch einfach in der  grünen Lunge der Stadt eine kleine Verschnaufpause vom Sightseeing einlegen. Bei schöne Wetter heißt es hier picknicken und die Natur genießen. Wenn es dazu zu kühl ist, gibt es schöne Cafés und Restaurants.

4) Das Anne-Frank-Haus
Ein Muss, wenn man ältere Kinder hat, ist ein Besuch des Anne-Frank-Haus. Wer das Buch gelesen hat, kann jetzt endlich mal den verborgenen Eingang, hinter dem sich die Familie versteckt hat, in echt sehen. So kann man viel besser nachvollziehen, wie Anne Frank da saß und in ihr Tagebuch geschrieben hat. Der Andrang ist immer riesig. Daher solltet ihr unbedingt vorher online ein Ticket buchen, sonst ist die Enttäuschung groß, falls ihr nicht reinkommt.

5) Amsterdamer Zoo Artis
Immer ein Highlight ist ein Zoobesuch. Der Artis-Zoo liegt im Viertel „De Plantage“ im Osten der Stadt und ist Zuhause für 1.400 Tierarten aus aller Welt. Auf jeden Fall solltet ihr in den Streichelzoo gehen und das Aquarium besichtigen, wo man eine niedliche Miniaturabbildung einer Gracht entdecken kann.  Im selben Stadtviertel befinden sich auch das Tropenmuseum und der Botanische Garten.

6) Ermäßigungen mit der „I Amsterdam City Card“
Wenn man mit der Familie unterwegs ist, kann das schnell ins Geld gehen. Wir empfehlen euch daher die „I Amsterdam City Card“. Man kann sie als Tagesticket oder für mehrere Tage kaufen, die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen und Ermäßigungen für Museen, bei Grachtenrundfahrten etc. sparen.

Teilen

        

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Kommentar

UNDERWAYGS Projekt

Reiseplanung starten

Reiseplanung starten

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen