UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Fahr zur Höhle: 5 Highlights im deutschen Untergrund

Wir stellen dir 5 Höhlen in Deutschland vor.

Schwäbische Alb - Laichinger Tiefenhöhle

Erlebe die faszinierende Welt der Laichinger Tiefenhöhle und steig hinab ins Abenteuer. Die Tiefenhöhle Laichingen ist die einzige begehbare Schachthöhle in Deutschland. Mit 86 m Tiefe und 1.348 m Gesamtlänge zählt sie zu den bedeutendsten Karstobjekten der Schwäbischen Alb. Über mehrere Eisentreppen kann der Besucher auf einem 330 m langen Weg bis in eine Tiefe von 55 m gewaltige Schächte und große Hallen bewundern.

Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Saisonal: Vom Palmsonntag bis zum Ende der Herbstferien in Baden Württemberg (Anfang November).

Adresse: Höhleweg 100, 89146 Laichingen, http://www.tiefenhoehle.de



Thüringen – Kunterbunter Untergrund

Mitten in Thüringen, dem grünen Herzen Deutschlands, tief im Inneren der Erde – liegt ein zauberhaftes Reich – die Saalfelder Feengrotten. Vor vielen Jahrhunderten bauten die Bergleute hier schwarzen Alaunschiefer ab. So entstanden die unterirdischen Hohlräume und Stollen. Als der Abbau eingestellt wurde, verwandelte die Natur das Bergwerk in eine märchenhafte Untertagewelt – farbenprächtige Tropfsteine und schillernde Grottenseen empfangen heute ihre Besucher.

Öffnungszeiten: November – April täglich 10.30 - 15.30 Uhr, Mai – Oktober täglich 09.30 - 17.00 Uhr

Adresse: Feengrottenweg 2, 07318 Saalfeld, http://www.feengrotten.de


Berchtesgadener Land – Eis im Berg

Die Schellenberger Eishöhle ist die einzige und größte erschlossene Eisschauhöhle Deutschlands und liegt auf 1.570 Meter über dem Meer. Sie erschließt in einem Rundgang prächtige Hallen und Eisformationen. Die Höhlenführer gehen auf die Entstehung von Höhlen im Allgemeinen, sowie Eishöhlen im Speziellen ein und bringen dem Zuhörer die Erforschungsgeschichte näher.

Öffnungszeiten: täglich 10.00 – 16.00 Uhr

Adresse: Ludwig-Ganghofer-Straße 31, 83471 Berchtesgaden, http://www.eishoehle.net

Ostholstein – Quartier für Flatterhafte

Im Jahr 2013 wurde das 100-jährige Jubiläum der Entdeckung der Segeberger Kalkberghöhle und ihrer Eröffnung als Schauhöhle gefeiert. Über 6,7 Millionen Menschen hat die Segeberger Höhle seit ihrer Entdeckung im März 1913 in ihren Bann gezogen.

Öffnungszeiten: April bis September 9.00 bis 18.00 Uhr, Oktober bis März 9.00 bis 17.00 Uhr

Adresse: Oberbergstraße 27, 23795 Bad Segeberg, http://www.noctalis.de


Bergisches Land – Kerzen aus Kalk

Die Temperatur in der Wiehler Tropfsteinhöhle beträgt gleichbleibend nur etwa 8 °C. Nach 26 Stufen gelangt man 7 m unter der Erde in die Eingangshalle. Herabhängende meist schlanke Tropfsteine (Stalaktiten) sowie von unten nach oben gewachsene etwas plump wirkende Stalagmiten bereiten den Weg. Dicke Kaskaden, Pfeiler, Säulen und andere Gebilde voller Formschönheit, glitzernder und leuchtender Farbvielfalt von weiß glänzend bis leuchtend rot erstaunen den Besucher.

Öffnungszeiten: April bis November täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, November bis April nur samstags, sonntags und feiertags von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Adresse: 51674 Wiehl

http://www.wiehl.de/tourismus/sehenswuerdigkeiten/tropfsteinhoehle/

Teilen

        

Kommentare

Samuel

vor über einem Jahr

Tiefenhöhle kann ich definitiv empfehlen, wenn man mal in der Nähe ist

Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Kommentar

Simon Schmidt

Reiseplanung starten

Reiseplanung starten

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen