UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Die schönsten Seen Europas

Das sind die schönsten Seen Europas

Urlaub am See ist auf jeden Fall eine wunderbare Alternative zum Meer. Meist sind sie sehr schnell mit dem Auto erreichbar - und sie bieten Dir eine Vielzahl von Sport- und Freizeitaktivitäten (Schwimmen, Stand-Up-Paddling, Paragliden und mehr). Wir möchten Euch ein paar schöne Binnengewässer in Europa vorstellen: 

Gardasee:
Der Gardasee, einer der oberitalienischen Seen, ist der größte See Italiens. Sein antiker Name lautete von etwa 200 v. Chr. bis 800 n. Chr. Lacus benacus. Der Name soll von einer alten Gottheit namens Benacus abstammen.

Fläche: 370 km²
Länge: 51,9 km
Breite: 16,7 km
Höhe über dem Meeresspiegel: 65 m
Maximale Tiefe: 346 m



 

Bodensee:
Der Bodensee ist ein 63 km langer See im Alpenvorland zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der vom Rhein gespeiste See besteht aus zwei miteinander verbundenen Teilen, dem Untersee und dem größeren Obersee. Rings um den See liegen zahlreiche Urlaubsorte. Im Sommer herrschen gute Bedingungen zum Segeln, Windsurfen und Schwimmen. Der Bodensee-Radweg führt auf ca. 260 km einmal rund um den See.

Fläche: 536 km²
Höhe über dem Meeresspiegel: 395 m
Breite: 14 km
Maximale Tiefe: 251,14 m

 

 

Comer See:
Der Comer See liegt in der Lombardei, einer Region im Norden Italiens. Das gehobene Urlaubsgebiet ist in die Ausläufer der Alpen eingebettet und für seine reizvolle Landschaft bekannt. Mit seinen 3 schmalen Armen, die im Ferienort Bellagio zusammenfließen, hat der See selbst die Form eines umgekehrten Ypsilons. An der Unterseite des südwestlichen Arms befindet sich die Stadt Como mit ihren Renaissancebauten und einer Standseilbahn, die zum Bergdorf Brunate hinauffährt.

Höhe über dem Meeresspiegel: 198 m
Maximale Tiefe: 425 m
Höhe über Meeresspiegel: 197 m s.l.m. 

 

 

Genfer See:
Der Genfer See (oder Lac Léman) ist ein halbmondförmiger See zwischen Frankreich und der Schweiz im Schatten der Alpen. Genf, die Schweizer Stadt an der südlichen Spitze des Sees, ist ein diplomatisches Zentrum mit Luxusgeschäften und einer historischen Altstadt mit Kopfsteinpflaster. Auf der südlichen, französischen Seite liegt der Kur- und Badeort Évian-les-Bains. Die schicke, mit Palmen gesäumte Schweizer Riviera zieht sich von Lausanne bis nach Montreux an der Nordseite des Sees.

Fläche: 580 km²
Breite: 14 km
Länge: 73 km
Maximale Tiefe: 310 m
Städte am Ufer: Genf, Nyon, Lausanne, Montreux, Vevey, Thonon-les-Bains

 

 

Lago Maggiore:
Der Lago Maggiore, italienisch auch Verbano, lombardisch Lagh Maggior, deutsch Langensee, ist ein in den italienischen Regionen Piemont und Lombardei sowie im Schweizer Kanton Tessin gelegener, von dem gleichnamigen Hauptzu- und -abfluss Tessin durchflossener oberitalienischer See. 

Höhe über dem Meeresspiegel: 193 m
Fläche: 212,5 km²
Maximale Tiefe: 372 m
Höhe über Meeresspiegel: 193 m ü. M.

 

Vänern See (Schweden):
Vänern ist ein See im Südwesten von Schweden, gelegen zwischen den historischen Provinzen Dalsland, Värmland und Västergötland.

Fläche: 5.650 km²
Länge: 140 km
Maximale Tiefe: 106 m

(Fotos: Pixabay)

UNDERWAYGS Projekt

Reiseplanung starten

Reiseplanung starten

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen