UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Sonnenbrand und Camping im Dschungel ;-)

Wir können uns leider jetzt erst melden, die letzten Tage sind wir mit einem Moped durchs Land gefahren, haben im Dschungel campiert und uns wegen des großen Hungers von Insekten ernährt. Im Dschungel gibt es kein WLAN und jede Menge gefährliche Tiere! Schnickschnack, die Story habe ich mir gerade ausgedacht. In Wirklichkeit war das Wochenende ganz relaxt gewesen, ohne große Abenteuer oder ähnlichem ;-)

Wir können jetzt mit Sicherheit sagen, im Meer kommt nach der Ebbe die Flut und dann wieder umgekehrt. Teilweise sind die Wellen jetzt etwas höher als am ersten Tag, dafür hat die Kraft des Wassers aber ordentlich nachgelassen. Es gibt so gut wie keine Sogwirkung oder Strömung im Ozean, man fühlt sich wie in einem Swimmingpool wenn man über die Spüllkante hinaus ist. Trotzdem traut Martje dem Meer im Moment nicht wirklich und begnügt sich mit Füße ins Wasser, im Pool ist sie aber zum Glück nicht wasserscheu. Der Papa träumt ja davon, dass es am Ende des Urlaubs eine neue Rettungsschwimmerin auf der Erde gibt. Ehrlich gesagt sieht es im Moment aber noch nicht so aus als ob das Martje sein wird :-) Also üben, üben, üben, so lange wir noch können.

Ein ganz anderes Thema ist, wir streiten mit den Ameisen über unseren Balkon. Die haben ihre Autobahn mitten auf unseren Balkon eingerichtet. Was ja nicht weiter tragisch wäre, wenn sie dabei nicht unsere Körper und Klamotten auf dem Balkon als Umleitung nutzen würden.

Gestern habe ich nach Rat an der Rezeption gefragt, Hilfe wurde versprochen. Bestimmt haben die Ameisen ordentliche eins mit der Chemiekeule abbekommen und aufgrund der vielen Ameisenopfer muss ich jetzt was für mein Karma tun.

Die Ameisen haben ihre Autobahn jetzt ein paar Meter verlegt, sieht so aus als ob wir uns arrangieren müssen. Gibt uns die Möglichkeit etwas über die Organisation eines Ameisenstaates zu lernen. Einen weiteren Versuch sie vertreiben zu lassen werde ich nicht mehr unternehmen. 

Wegen des zu in Ordnung bringenden Karmas habe ich für uns Drei die "Drei Tempel Tour" quasi in einem Facebookchat gebucht, bei einem Deutschen den es nach Khao Lak verschlagen hat. Also wieder nix für mein schlechtes Englisch getan bei einer deutschsprachigen Tour, aber hoffentlich etwas für mein schlechtes Karma :-) Donnerstag startet der Tempel Ausflug, wir werden bestimmt berichten. 

Auf jeden Fall wollen wir von Khao Lak aus, auch noch einen Bootsausflug zum Schnorcheln mitmachen. Wir sind uns nur noch nicht sicher ob die Similan-, oder Surin-, oder Tachai-Islands das Ziel sein soll. 

Ansonsten gibt es noch paar Ideen was Ausflüge in die Umgebung betrifft, aber dazu mehr wenn wir etwas davon verwirklichen sollten.

Heute fahren wir noch in die Stadt, Zeit Wäsche zu waschen und in der Stadt gibt es Wäscherein. Es ist schon eine alte Erfahrung, dass man im Hotel für ein T-Shirt waschen mehr bezahlt als für ein Kilo Wäsche in einer Wäscherei. Offensichtlich lebt ein Hotel nicht nur vom Zimmer vermieten und zum Glück sind ja nicht alle Menschen so geizig wie ich :-)

Bin mal gespannt ob wir heute noch mehr Infrastruktur in der Stadt als letztes mal entdecken, ich glaube schon. Bis jetzt wirkt das wie eine Durchgangsstraße wo Links und Rechts Häuser, Geschäfte, Restaurants usw. stehen und es keine Ausprägung in die Tiefe gibt. Wenn ich von Stadt schreibe, meine ich die Ortschaft "Bang Niang" 

Die Sonne brennt hier am Khuk Khak Beach außergewöhnlich stark, trotz permanenten Schattenparkens, vieler 50er Sonnenmilch und kurzen Badeaufenthalten, sehe ich aus wie ein roter Krebs. Swaantje und Martje ein wenig besser, aber wir merken das wir noch mehr Respekt vor der Sonne haben müssen als in vorherigen Urlauben. 

Ihr lest schon, so richtig viel neues gibt es nicht, aber dafür haben wir bis jetzt eine sehr erholsame Zeit. Sogar schaffe ich es mal bei dem lesen meiner E-Books voran zu kommen.

Bis bald und viele Grüße!

Zurück zum Reiseblog

        

Die Pyrmonter

vor über einem Jahr

Hallo Ihr Drei, schön das Ihr uns an der Reise teilhaben laßt. Von hier gibt es nichts Neues zu berichten.
Paßt gut auf euch auf und genießt die schöne Zeit.


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Swaantje
    Profil von Marco
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen