UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Martjes Tag: Zoo Singapur

Heute ist Martjes Tag. Und so brechen wir nach dem Frühstück mit der Bahn zum Zoo auf. Die Fahrt dauert etwas über eine halbe Stunde. Dann noch 5Minuten mit Bus oder Taxi. Wir wollten eigentlich den Bus nehmen, nachdem aber zwei an uns vorbei gefahren sind, nehmen wir ein Taxi. Das ist auch nicht so schlimm. Die Idee mit dem Zoo hatten mehrere Menschen. Und so sind wir das erste Mal in Singapur inmitten der Residents. Wer mal Indien light probieren möchte, ist hier richtig. Die Familien sind meistens zusammen unterwegs, also Mama und Papa, Cousine, Tante und Onkel alle da. Die Atmosphäre ist sehr schön im Zoo und wir finden immer einen Platz um die Tiere zu beobachten. Das ganze Gelände des Zoos ist traumhaft. Hier hört man keine Autos und der Zoo liegt inmitten eines wunderschönen Naturparks mit mehreren Seen und vielen verschiedenen Blumen und Gewächsen. Ein schöner Abschlusstag in Singapur. Es gibt hier weiße Tiger, kleine süße Zwergflusspferde, Elefanten und sogar Pinguine. Mit denen braucht Martje ein Foto, sie ist ja schließlich ein Pinguin Gruppen Kind. Ich werde zwischendurch kurz mal hektisch, weil es hier soviel zu sehen gibt. Marco beruhigt mich und spendiert uns eine Fahrt mit der Bimmelbahn. Diese Wagen drehen Runden durch den Zoo und man kann an vier Stationen ein- und aussteigen. Bei diesem tropischen Wetter eine tolle Verschnaufpause. Und man bekommt einen guten Überblick über die einzelnen Bereiche. Danach gehts weiter zur Rainforest Friends Show. Es gibt eine große Arena und eine professionelle Show. Überall im Zoo und den Shows ist der Artenschutz ein wichtiges Thema. Das finden wir gut. Es werden Papageien, Affen und mehr gezeigt und erklärt - ein bisschen wie im Zoo Hannover. Danach lassen wir uns gemütlich zur Elefanten Show treiben. Doch hier ist es proppenvoll. Keine Sitzplätze frei und es kommen immer mehr. Wir schauen uns den Anfang an und lassen uns dann gemütlich mit der Bummelbahn zum Fragile forest, den Schlangen und den Schildkröten fahren. Der Fragile forest ist ein Tropischer Regenwald. Mit Flugfüchsen, Papageien und sogar einem Faultier! Die Tire laufen dort frei rum und man kann ganz nah an die Tiere ran. Wahnsinn. An verschiedenen Futterstationen gibt es gerade frisches Obst. Das Obst hängt an den Bäumen oder speziellen Stellen. Jedoch ist dort kein Zaun oder so. Rein theoretisch könnte man die Tiere einfach berühren. Das Faultier und die Flugfüchse sind echt ein Highlight für mich. Dann gehts ins Snakehouse. Dort sind so einige   Schlangen und co zu bewundern. Sogar ein Krokodil und verschiedene Frösche. Faszinierend sind auch die Komodo Warane und Riesenschildkröten. Vorbei an der kleinsten Bärenart geht es zu den Orang Utans. Für sie gibt es sogar ein riesengroßes Außengelände mit Klettermöglichkeiten über die Köpfe der Besucher hinweg. Wahnsinn, dass das so funktioniert. Man kann den Orang Utan Kindern so sehr schön beim Toben zusehen. Unsere Füsse machen langsam nicht mehr mit. So gibt einen letzten Blick auf den Eisbären in seinem Klimahaus und wir starten diesmal mit Bus und Bahn zurück in die Innenstadt. Der Hunger ruft und wir beschließen heute mal einen anderen Foodcourt auszuprobieren. In entgegen gesetzter Richtung unseres Hotels gab es auch noch was....Also Aufbruch. Wir entdecken einen, doch der ist uns etwas zu exotisch. Also weiter. Sonst hätten wir den hinduistischen Tempel bei uns um die Ecke nie entdeckt. Der Tempel lebt, es wird gerade gebetet und Passanten, die vorbei kommen halten kurz davor an, sprechen ein Gebet und setzen ihre Unterhaltung fort, als wäre nie etwas gewesen. Gelebter Glaube im Alltag. Paare kommen in den Tempel und beten. Eine schöne Atmosphäre. Wir ziehen weiter und entdecken ChinaTown die Zweite. Eine lebhafte Straße so eng weil voller Händler. Und nicht so clean wie der Rest Singapurs. Wir entscheiden uns für einen kleinen Foodcourt und wählen Hühnchen mit Reis. Und mit lecker gekochten Kohl. Eine sehr eigentümliche Mischung, aber sehr lecker. Wir drehen noch eine Runde durch das Gewusel, dann geht es zurück ins Hotel. Die Koffer packen. Morgen gehts ab nach Kuala Lumpur. Spät geht heute das Licht aus

 

  Singapur wir sagen Danke. Morgens geht es mit Koffer und Kind mit dem MRT zum Flughafen, den Weg kennen wir ja jetzt. Zum Abschied gibt es vom Ausreisebeamten noch lecker Bonbons. So freundlich wurden wir noch nie verabschiedet. Auf nach Kuala Lumpur. Liebe Grüße an alle.

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Swaantje
    Profil von Marco
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen