UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Bummeln durch Chiang Mai

Nach einer ruhigen Nacht werden wir hier vom Morgengruß eines Hahnes geweckt. Auch schön. Wir testen das Frühstück im Hotel. So viel Auswahl sind wir gar nicht mehr gewohnt. Jeder von uns findet etwas und so genießen wir unser Frühstück in Chiang Mai.

Nachdem wir als letztes das Frühstück verlassen, lösen wir unser Versprechen bei Martje ein. Eine Runde Pool. Der Start ist etwas schwierig, da das aufgeschlagene Knie erst nicht baden möchte. Doch wir können es überreden und so kann Martje doch noch im Wasser toben. Die Wasserdüsen sind der Hit.

 

Nach einer schönen heißen Dusche geht es auf. Entdeckungstour. Wir müssen nur kurz zu einem Arzt, um ein Rezept für mich zu besorgen. Zuhause geht man kurz zum Arzt seines Vertrauens. Hier geht man kurz ins Krankenhaus. Wir wollen uns eigentlich ein TukTuk nehmen, doch der Fahrer meint, wir müssen in die andere Richtung. So laufen wir erstmal los. So können wir das normale Chiang Mai ohne Touristen erleben.

Wir laufen und sind uns nicht so sicher ob die Richtung stimmt. Zweimal wird uns sehr freundlich der richtige Weg gezeigt mit mehr oder weniger vorhandenen Englischkenntnisse. Der Weg ist doch weiter als gedacht doch wir haben unser Ziel erreicht. Das Mc Cormick Hospital. Die Schwestern sind alle sehr nett und der Arzt auch. Wir sind optisch die einzigen Farangs und werden sehr freundlich betreut. Auch ein Mönch wird heute hier behandelt. Wir merken mal wieder wie gut unser System ist. Ohne Bezahlung keine Medikamente und keine Weiterbehandlung. Ich muss 325 Baht zahlen, das ist OK und wir können unsere Entdeckungstour durch Chiang Mai fortsetzen. Diesmal mit TukTuk. Wir lassen uns am Taphae Gate absetzen. Das ist die alte Stadtmauer die die Altstadt umgibt. Hier wollen wir unsere restlichen Dollar tauschen und uns über die Möglichkeit informieren hier schon die Fähre nach Koh Phangan zu buchen. Wir entdecken die DHL Filiale und informieren uns über die Paket Preise. Doch die sind utopisch für uns,also weniger einkaufen. Wir bummeln durch die Altstadt und besuchen einige Tempel. Die Atmosphäre der Tempel ist beeindruckend und friedvoll. Doch gehört der Besuch des Tempels zum Alltag der Menschen.

So langsam wird es Abend und wir brechen langsam auf gen Nachtmarkt. Dort haben wir noch etwas zu erledigen.

Auf dem Weg zum Nachtmarkt findet Marco einen Friseur. Ich bin seit zwei Wochen mit Haaren unzufrieden und grübel ob ich den Friseurbesuch wagen soll.

Nach kurzer Überlegung wage ich den Versuch. Ich bekomme eine dreiteilige Kopfwäsche mit Massage und dann gehts ans Schneiden.

Mit dem Ergebnis bin ich voll zufrieden - jetzt stören keine Haare mehr im Nacken und meine Haare wurden seit Wochen mal wieder geföhnt und gestylt.

So kann es zum Nachtmarkt gehen. Wir entdecken Ecken, die wir beim letzten Mal noch nicht gesehen haben. Dazu gehört auch ein Foodcourt, der etwas moderner ist und an die Foodtrucks in Hannover erinnern. Hier gibts sogar entspannte Live Musik und verschiedenste Arten von Sitzgelegenheiten

Wir entscheiden uns für Pizza und Burger. Martje haut rein und es schmeckt auch köstlich.

 

 Jetzt müssen wir aber unsere Mission erfüllen. Im Oktober hat Marco hier einen Yoda erstanden. Der ist zuhause sehr einsam und so sind wir auf der Suche nach seinem Pendant dem Darth Vader.

Das Glück ist mit uns und ab Juni ist Yoda nicht mehr allein.

Auch ich bin glücklich, Espadrilles Mann ist noch da und so erstehe nicht nur ich sondern auch unser Kind ein Paar super bequemer Schuhe.

 

 Auch Martjes Schuhe sind bequem und sie lässt sie gleich an. Damit ist hier unsere Mission zu Ende und wir starten mit einer TukTuk Fahrt gen Hotel. Und so bleibt uns nur liebe Grüße nach Deutschland zu schicken und alle zu grüßen.

Swaantje

Zurück zum Reiseblog

        

Heike Becker

vor über einem Jahr

Hallo Ihr Weltenbummler;-))
ich bin so beeindruckt von eurem Reisetagebuch, die Berichte sind so gut und zum teil witzig geschrieben es macht spaß das alles zu lesen;-)) Bin schon gespannt was Ihr über Koh Phangan berichtet.
Weiterhin gute Reise !

rolf

vor über einem Jahr

Hallo, ein bisserl außerhalb von chiang mai gibt es einen markt wo viele holzschnitzkünstler beheimatet sind,dort könnt ihr neuen küchentisch für ca 20 personen & gewicht bis 800 kg kaufen, oder lauft auf den doi inthanon, dort ein panorama, schon beeindr


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Swaantje
    Profil von Marco
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen