UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Müßiggang auf Ko Phangan

Es fühlt sich so an als haben wir die Entdeckungen und Abenteuer hinter uns gelassen auf unserer Reise. Ko Phangan war unser letztes zu entdeckendes Neuland, danach folgen noch Koh Samui und Bangkok. Beides Orte die ins aus vergangen Reisen vertraut sind.

Die Nacht war mit einem langanhaltenden Regen und einem Gewitter etwas besonderes. Der Gemütlichkeitsfaktor ist schon recht hoch, wenn der Regen auf den Holzbungalow prasselt und die Wände bei Gewitter vibrieren. Ein Genuss der nur mir geboten wurde, da meine Familie friedlich schlief. Ohne gebuchtes Frühstück kann man noch viel besser ausschlafen, es kommt erst gar nicht das Gefühl auf die Frühstückszeit zu verpassen.

Tolle Liegeplätze in unserem Dreamlandhotel irgendwo am Strand oder Pool zu bekommen, ist hier kein Problem. Jederzeit sind hier schöne Plätze frei. Das Hotel scheint auch weit vom Ausgebucht entfernt zu sein, ist halt Nachsaison. Ich glaube aber das diese Bucht auch zur Hauptsaison überschaubar bleibt, ein Ort für Erholung. Partys, Discos, Touristenmärkte und Shoppingparadiese wird man hier im Ort nicht finden. Ausreichend Restaurants, Lebensmittelläden, Tourbüros und Tauchschulen sind auch in der Nebensaison geöffnet. Man munkelt hier in Thong Nai Pan Yai wäre der schönste Strand von Ko Phangan, bis jetzt können wir auch nix gegenteiliges behaupten. Vielleicht schaffen wir noch uns auf Ko Phangan andere Strände anzusehen und können vergleichen. Generell werden wir wohl hier nicht mehr viele Ausflüge machen, uns geht das Geld aus ;-) Scherz, alles gut!

Wir finden das wir auf unsere Reise so viel erlebt haben, unzählige Eindrücke sammelten und wundervolle Orte kennengelernt haben. Das will jetzt erst mal alles verarbeitet werden. Habe heute mal so einige Stationen in Erinnerung gerufen und gestaunt, was wir alles erleben durften. Viele Menschen reisen noch viel länger durch Asien oder die Welt, ich frag mich wie die dann die Eindrücke verarbeiten? Wahrscheinlich im Alltag. Ist auch ein schöner Gedanke, im Alltag von den Erinnerungen zu zehren.

Ganz ehrlich, faul sein kann auch unheimlich schön sein. So gibt es vom Tag gar nicht viel zu erzählen. Baden im Meer und Pool, in der Sonne braten (natürlich im Schatten, sind ja Schattenparker), lesen, Musik hören und bei Hunger essen. Traumhaft! Während der Ebbe haben wir erneut eine Sandburg  gebaut und die Flut hat sie vergänglich gemacht. Regen beendete den Strandtag vor Sonnenuntergang, entschädigte uns mit einem Regenbogen (vielleicht sichtbar auf heutigen Titelbild).

Bin überzeugt das wir heute Abend noch ein schönes Restaurant für das Abendessen finden und bestimmt wird's lecker.

Schicke Euch viele erholsame liebe Grüße

Marco

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Swaantje
    Profil von Marco
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen