UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Martin und nerviges Regenwetter

Für den Norden der Slowakei, einschließlich Hohe Tatra, ist die kommenden Tage überwiegend schlechtes Wetter gemeldet. Außerdem liegt auf den Bergen der Hohen Tetra (bis zu 2500m hoch sind) noch fett Schnee. Nun, dann bliebt diese Ecke der Slowakei auf meiner „want to see“-Liste und wird ein anderes mal besucht. 

Gegen 6 Uhr wurde ich das erste Mal geweckt - von der Sonne!!! …und meiner kalten Nase. Der Rest war schön warm im Schlafsack eingepackt. Blick aufs Handy, sollte es doch schönes Wetter geben, ganz anders als gestern vorausgesagt?? nein, spätestens 8 Uhr wird’s wieder nass von oben… also Sonne genießen und noch mal die Augen schließen. 7 Uhr zog es mich dann aber aus dem Bett. schattige 4 Grad. gefühlt gar nicht soooo kalt… 

Zeugs zusammen packen geht inzwischen echt fix.

 

Mein neuer Kurs: Südwesten der Slowakei. 

Heute Martin, ein kleines Städtchen ganz in der Nähe von Zilina, wo ich ja schon war. Die Hauptstraße ins Zentrum von Martin erinnerte mich an typische sowjetische Bauweise: 4 spurige Straße, rechts und links Plattenbauten. Dejavú. Irgendwo im Baltikum hatte ich gefühlt genau diese Straße schon mal gesehen, ich meine in Tallinn (Hauptstadt von Estland). 

Stadtbummel - bei Regen ist keine Stadt besonders hübsch und im Gegensatz zu Tallinn hat Martin keine schöne Altstadt. Lang hielt es mich hier nicht, am frühen Nachmittag kam ich am Zeltplatz am Rande der Stadt an. „zatvorené“ = geschlossen. Mist. Kurzer Blick auf die App, nächster Zeltplatz auf der anderen Seite des Berges. 30 Minuten Fahrt. Im Regen, natürlich. Kaum angekommen, kam die Sonne raus - zumindest für ein paar Minuten. 

Ein wunderschöner Zeltplatz, direkt am Fluss, große Wiesen, Wald und Kletterfelsen. Perfekt!!! der andere war sowieso viel hässlicher… 

Den Nachmittag vertrödelte ich… wegen Regen. Bis circa halb 5 die Sonne noch einmal die Wolken beiseite schob. :-) Jacke & Wanderschuhe an, der naheliegende Wald ruft. So ging ich dann noch 3 Kilometer, etwas länger als eine halbe Stunde und sah den Zeltplatz einschließlich T5 aus luftiger Höhe. 

Nun werde neue Pläne für die kommenden Tage geschmiedet… Morgen soll es tatsächlich schön werden!! Yippie!!!!!! wandern! :-D danach wieder kalt & regnerisch. Ein paar Tage muss ich da noch durch, scheinbar ist Mitte kommender Wochen alles überstanden, dann kommt die Sonne länger und bringt Wärme mit. So die Vorhersage. Daumen drücken! 

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Antje
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen