UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Vom Karst ins Paradies - auf slowakisch

Wenn man auf der Landkarte die Punkte verfolgt, wo ich in noch nicht einmal 2 Wochen gewesen bin, könnte man meinen ich kurve planlos durch die Gegend ;-) Stimmt auch ein bisschen :-D meine Pläne entstehen recht kurzfristig. Von einem Tag auf den anderen. „…und plötzlich weißt du, es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen“ - in meinem Fall zu entdecken. Außerdem habe ich mich auch immer vom Wetter treiben lassen… so auch heute :-)  

 

Gestern Abend, beim Blick in die Wetter-Prognosen und den Reiseführer, reife die Idee ins „slowakische Paradies“ zu fahren, der Nationalpark slovensky Raj. Von meinem derzeitigen Standort etwas nordwestlich. 

Das Wetter bringt hervorragende Wander-Bedingungen - um die 20 Grad, viel Sonne, ein paar Wolken - und dieser Nationalpark soll bestens zum Wandern geeignet sein. Also alles zusammen räumen und auf gehts. 

 

Circa 100 Kilometer über Landstraßen, maximal 90 km/h (mehr darf man hier sowieso nicht fahren). 2 Stunden. 

Angekommen am Campingplatz das Wesentliche „aufgebaut“, also Dach hoch - es wird wieder oben geschlafen, die Temperaturen (um die 8-10 Grad nachts) lassen es zu - und ein paar Dinge räumen. Kleinigkeit essen. Wanderschuhe an, Rucksack, Blick in die App (für Wanderwege hier am besten geeignet: Mary.cz) und los gehts. Die erste Tour führte ich durch ein Tal, immer am Fluß entlang. Über Stock, Wurzel, Felsen und mit kleinen Kletter-Einheiten, seilversichert. Manchmal ging’s unter mir auch gut abwärts… Alles nichts gegen die größte Herausforderung: Hängebrücken!!! vier!!!!! Gar nichts für mich, es wackelt und quietscht bei jedem Schritt - bloß schnell drüber und nur gut festhalten. Nummer 1 ging, war nicht so lang. Nummer 2 war länger und wackliger. Nicht schön! Nummer 3 ging wieder und Nummer 4 war schon gar kein Problem mehr. Nur stehen blieben mochte ich nicht auf der Brücke. 

Nach circa 2 Stunden war ich durch das Tal hindurch - wenn die Wege morgen auch so sind, hält der Name des NP was er verspricht - ein Wander-Paradies!! :-) 

Zurück auf dem Kammweg des Tals, dort begegnete ich 4 Tschechen. Ein bisschen Smalltalk auf Englisch. 

 

Abends der erste wunderschöne Sonnenuntergang. Fantastisch!! :-) :-) Genau im richtigen Moment hatte ich sie entdeckt, am Horizont die Gipfel der Hohen Tatra. 

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Antje
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen