UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Schotterpisten

Wetterprognose: 36 Grad! Da suche ich mir schattige Plätze... 

Los gehts in die Höhlenburg Predjama. Es ist faszinierend, was man im Mittelalter alles gebaut hat. Zum Schutz vor Räubern und später als Versteck der Räuber wurde eine Burg in und vor einer riesigen Höhle gebaut. Nur ein Teil der Höhlengänge ist für die Bescucher offen - vollkommen ausreichend um eine gute Vorstellung zu bekommen, wie hier gelebt wurde. Feucht und kühl ist es, selbst jetzt. und draußen sind 32 Grad (11 Uhr!!) 

Weiter fahre ich zur Schlucht Rakov Skocjan, auch dort wieder Höhlen und ein sich durchschlängelnder Bach. Inmitten der Bäume und nah am Wasser ist es herrlich angenehm... an einer Quelle sitze ich bestimmt 30 Minuten - die nackten Füße im klaren frischen Quellwasser. Beobachte Libellen und Vögel. Der Weg zur Schlucht führt teilweise über Schotterpisten, ein paar Kilometer. Nix wildes. 

Weiter südlich gehts zum Sneznik-Pass. Sneznik = Schneeberg, knapp 1800 Meter hoch. Aber zum wandern ist es mir heute zu warm. 

Links ab von der Hauptstraße in einem kleineren Ort, dann immer bergauf. Kurve rechts, Kurve links. Herrliche Ausblicke in die umliegenden Wälder. Nach circa 8 Kilometer endet die asphaltierte Strecke. Schotterpiste. bis zum höchsten Punkt auf circa 1250 Meter und dann wieder runter. Insgesamt circa 35 Kilometer. Tempo 30, maximal!!! Die "Straße" wäre in Deutschland nur für Forstfahrzeuge zugelassen... hier stört sich daran niemand. Als ich nach dem Weg frage - war mir trotz Karte doch etwas unsicher - bekomme ich nur "da da" und ein Lachen als Antwort. Da = ja. :-) 2 Stunden brauche ich für die Strecke. Und mittendrin: baufahrzeuge und eine Ampel. Rot! Ich warte, ganz vorbildlich ;-) entgegen kommt natürlich niemand  

Dann erst eine Allee aus alten Eichen, dann Häuser in der Ferne und plötzlich das Schloss Sneznik. Wunderschön liegt es hier am Waldrand, ein großer Schloßpark drumherum. Ich steige aus und schaue mir das aus der Nähe an. Der Bulli mit einer feinen weißen Staubschicht bedeckt. 

Die letzten 15 Kilometer zum Campingplatz sind ein Katzensprung, 10 Minuten. In the middle of nowhere stehe ich mitten auf einem Bauernhof.

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Antje
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen