UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Christchurch: Ein neues Abenteuer beginnt!

Unsere erste Station in Neuseeland sollte Christchurch sein. Christchurch ist die größte Stadt auf der Südinsel Neuseelands mit ca. 400 000 Einwohnern. Die Stadt litt zwischen 2010 und 2012 unter mehreren größeren und kleineren Erdbeben, wobei es noch bis heute immer wieder Nachbeben gibt.

Das schlimmste Beben war im Februar 2011. 185 Menschen sind in diesem gestorben und tausende Gebäude sind eingefallen bzw. wurden schwer beschädigt. Bis Ende 2013 wurden 1500 Gebäude komplett abgerissen, um die Stadt wieder neu aufzubauen.

 

Wir hatten in Christchurch für drei Wochen Unterkünfte über AirBnb gebucht, um genug Zeit zu haben, um alles zu organisieren. Wir mussten uns ein neuseeländisches Konto und Steuernummer besorgen. Vor allem wollten wir uns aber um ein Auto kümmern, um zu reisen. Dieses hatten wir auch nach ca. einer Woche gefunden. Dann ging es an den Ausbau des Autos. Ein Bett und ein bisschen Stauraum war schon eingebaut und wir wollten dies noch erweitern mit einer Küche und noch mehr Stauraum. Nach einem Leben in einem kleinen Geländewagen und mit dem Wissen, dass es in Neuseeland ein bisschen häufiger regnet, wollten wir ein bisschen mehr Platz und Komfort haben ;) Wir hatten das Glück, dass wir in unserer ersten Unterkunft alle Werkzeuge benutzen durften und genug Platz hatten. Also hatten wir bis Weihnachten fast den ganzen Ausbau fertig. Als wir dann so gut wie fertig waren, streikte aber gleich mal die Lichtmaschine. Also kauften wir eine neue und Holger baute sie mit Hilfe des Sohnes der Familie in der zweiten Unterkunft ein. Perfekt! Also starteten wir mit nur drei Tage Verzögerung unsere Reise... haben wir gedacht.... Als wir den ersten Berg kurz nach Christchurch hoch wollten, begann das Auto zu überhitzen. Also wieder zurück. Die nächsten Wochen verbrachten wir damit, dass Auto repariert zu bekommen. Das es so lang dauerte lag daran, dass wir uns erst mal mit der Rechtslage auseinander setzten, die Reparaturen mit dem Händler absprechen mussten und an einer super unfähigen Werkstatt (aus dieser wurden wir am Ende raus geschmissen, weil wir darauf bestanden, dass sie ihren Fehler beheben!). Also ging es hin und her ehe das Auto vollständig hergestellt war und wir endlich mit 3 Wochen Verspätung reisen konnten. Wir hatten dabei das riesen Glück, dass uns die zweite Familie kostenlos weiter wohnen lies und uns herzlichst bewirtete! Das lies uns ab und zu den Ärger und die Kosten vergessen :)

 

Während des Autoausbaus und zwischen Händler und Werkstatt hin und her fahren, fanden wir aber auch ein bisschen Zeit, uns die Stadt und Umgebung anzuschauen. Zu Beginn war uns das Ausmaß der Erdbeben nicht bewusst und wir staunten, wie viele Baustellen, leer stehende Häuser und leere Flächen hier noch immer sind. Es wird die ganze Innenstadt komplett neu aufgebaut. War jemand vor den Erdbeben hier, wird er wahrscheinlich eine komplett neue Stadt sehen. Es heißt, dass der Aufbau in Christchurch im Schnitt länger dauert als in anderen Gebieten. Gründe sollen wohl sein, dass die Stadt viel mit der Bevölkerung abspricht, die Menschen sich mit den Versicherungen herumschlagen müssen und es neue Sicherheitsbestimmungen für Häuser gibt. Es fühlte sich manchmal richtig komisch an, wenn wir durch die Straßen liefen mit dem Bewusstsein, was hier passiert ist und wie viele Menschenleben dadurch komplett verändert wurden. Es gibt sogar Stadtteile, die komplett abgerissen wurden und jetzt kann man nur noch die Straßen, Wege zu den Häusern und ehemalige Gartenpflanzen sehen. Wenn man nicht darüber nachdenkt, warum das so ist, sieht es fast aus wie eine schöne Parkanlage. Auf dieser Seite hat jemand Bilder von vorher und nachher zusammengestellt: https://www.bradydyer.com/2014/04/pre-post-christchurch-earthquake-google-releases-streetview-time-machine/

Wir haben also eine Stadt erlebt, die sich noch komplett im Aufbau befindet. Es entsteht ein neues Zentrum mit super modernen Gebäuden und ebenfalls versucht man einige historische Gebäude wieder herzustellen bzw. befindet sich in der Diskussion darüber. Es gibt aber auf jeden Fall schon viele Cafés, Bars, Street Art und Parks. Christchurch ist also eine total interessante Stadt und wir sind gespannt, wie sich diese Stadt noch weiter entwickelt!

 

Weihnachten verbrachten wir mit der Familie, die uns auch später wieder aufnahm als unser Auto kaputt war. Sie luden uns zu ihrer Feier mit Familie und Freunden nach North Brighton ein. Jeder brachte etwas zu Essen mit, sodass eine riesige Auswahl an super leckerem Essen für uns da war. Die Freunde haben sogar extra für uns vegetarisch gekocht. Richtig cool. Wir wurden total lieb von jung und alt aufgenommen und hatten eine tolle Weihnachtsfeier. Zwischendurch gingen wir noch an den Strand. Dort war es uns aber zu kalt ;)

 

 

Bild 1: Ehemalige Universität von Christchurch: die Gebäude wurden größtenteils nach dem Erdbeben bis 2016 wieder hergestellt

 

Bild 2: Victoria Clock Tower: wurde im Oktober 2013 wieder eröffnet, wobei man eine Uhrzeit auf 12:51 Uhr stehen lies. Um diese Zeit blieb die Uhr zum Erdbeben stehen.

 

Bild 3: New Regent Street: wurde größtenteils bis 2013 hergestellt, aber wurde zum Teil 2016 noch einmal beschädigt.

 

Bild 4: ChristChurch Cathedral: sollte eigentlich komplett abgerissen werden, aber nach vielen Klagen soll sie nun wieder hergestellt werden.

 

Bild 5: 185 weiße leer stehende Stühle: ein Denkmal an das Erdbeben: Dieses Denkmal wurde durch Van Gogh inspiriert. Jeder einzigartige Stuhl soll die Individualität der Verstorbenen darstellen.

 

Bild 6: Container Mall: Sollte als Ersatz für die City Mall stehen, um nach dem Erdbeben schnell wieder starten zu können. Ist heute aber so bekannt und beliebt, sodass es immer noch steht.

 

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Jaho
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen