UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD
Start der Reise am 01.01.2013

— Tag 1 —

Über Mainz

Was gibt es zu der Stadt Mainz zu sagen und was muss man wissen und gesehen haben!?


— Tag 1 —

Action in Mainz

Beste Bars und und und..

Der Mainz-Strand bietet wie in den letzten Jahren die bekannte Mischung aus loungiger Kuschelatmosphäre, sportlichem  öchstleistungsfeeling auf dem Beach-Volleyballfeld, köstlichen Schlemmereien vom Grill (Barbecue-Abende) sowie jede Menge Sonnenliegen und Hängematten. So lässt sich die Sonne in vollen Zügen genießen und der Flirtfaktor steigt stetig ...
http://www.mainzstrand.de/index2.html

— Tag 1 —

Stadttour Mainz

Mainzer Dom: Der gewaltige Dom gibt auch tausend Jahre nach seiner Erbauung der Stadt ihr Gesicht, und er hat ihre Geschichte geprägt. Noch immer wird der Mainzer Dom durch eine fast vollständige Umbauung eingefaßt. Das im Lauf der Jahrhunderte gewachsene "Domgebirge" aus rot gefärbtem Sandstein bildet einen Kontrast zu der in hellem Stein hervortretenden romanischen Gotthardkapelle, die Erzbischof Adalbert vor 1137 als Hauskapelle der Erzbischöfe errichtete; dort wird ein Kruzifix aus der Stauferzeit aufbewahrt.

Mainzer Altstadt: Die historische Mainzer Altstadt erstreckt sich im Schatten des Mainzer Doms bis zum Südbahnhof. In den verwinkelten Gassen, die kuriose Namen wie Nasengässchen, Heringsbrunnengasse oder Leichhof tragen, pulsiert das Leben. In der Altstadt ist immer etwas los. Am Tag herrscht rege Betriebsamkeit auf den Straße und in den kleinen Läden und Boutiquen. Zu späterer Stunde halten sich die Mainzer und ihre Gäste in den gemütlichen und urigen Weinstuben und Kneipen auf. In einer der Weinkneipen wie Klingelbeutel, Beichtstuhl oder Goldstein lässt sich bei einem guten Schoppen Rheinhessenwein die Hektik des Alltags vergessen.
Januar 1967 im Beisein mehrerer Tausend Mainzer, die sich erwartungsfroh auf dem Schillerplatz eingefunden hatten, und begleitet von karnevalistischer Musik endlich enthüllt. Vater Rhein, der Mönch und der Mann mit dem Brett vor dem Kopf, die Katze, Till Eulenspiegel und die Stadtgöttin Mogontia, der Geldbeutelwäscher oder der Paragraphenreiter seien nur exemplarisch für die Vielfalt der Phantasiemotive angeführt, die nicht nur das besondere Wesen der Mainzer Fastnacht, sondern mehr noch in einer unnachahmlichen Weise den Geist dieser traditionsreichen Stadt zum Ausdruck bringen.

Fastnachtsbrunnen: Obwohl weit über die Grenzen Deutschlands für ihre närrische fünfte Jahreszeit berühmt, hatte die Stadt lange Zeit kein einziges Denkmal vorzuweisen, in dem sich die Mainzer Fastnacht widerspiegelte. Dies sollte sich erst in den 60er Jahren ändern. Im Spätherbst 1963 trugen die Stadtväter einem kleinen Kreis Industrieller ihren Wunsch nach Errichtung eines Fastnachtbrunnens am südlichen Ende des Schillerplatzes vor. Nach einer dreijährigen Schaffenszeit wurde der Narrenturm am 14. Januar 1967 im Beisein mehrerer Tausend Mainzer, die sich erwartungsfroh auf dem Schillerplatz eingefunden hatten, und begleitet von karnevalistischer Musik endlich enthüllt. Vater Rhein, der Mönch und der Mann mit dem Brett vor dem Kopf, die Katze, Till Eulenspiegel und die Stadtgöttin Mogontia, der Geldbeutelwäscher oder der Paragraphenreiter seien nur exemplarisch für die Vielfalt der Phantasiemotive angeführt, die nicht nur das besondere Wesen der Mainzer Fastnacht, sondern mehr noch in einer unnachahmlichen Weise den Geist dieser traditionsreichen Stadt zum Ausdruck bringen.
 

— Tag 1 —

Ausflug Neroberg Wiesbaden

Auf dem Neroberg hat man einen genialen Blick über Wiesbaden, man kann den Hausberg auch zu Fuß besteigen, es gibt aber auch eine Bergbahn. Der Neroberg ist auch super zum Biken oder ähnliche Sportaktivitäten (www.kletterwald-neroberg.de/‎). Von Mainz ist der Neroberg in gut 20-30 Minuten zu erreichen, je nach Feierabend-Verkehr!


— Tag 1 —

Essen in Mainz

http://burger-laden.de/ - Lecker Burger in Mainz :) direkt in der Innenstadt!


— Tag 1 —

Kletterhalle Mainz

Blockwerk Kletterhalle Mainz - http://www.blockwerk.info/ Der Begriff „Bouldern“ kommt aus dem Englischen und ist von dem Wort Boulder = Felsblock abgeleitet. Bouldern ist das ungesicherte Klettern (ohne Seil und Gurt) an Felsblöcken, Felswänden oder in Kletterhallen in Absprunghöhe.

Öffnungszeiten
Montag - Samstag 11:00 - 23:00 Uhr
Sonntag 11:00 - 21:00 Uhr

 

Wer reist hier?

    Profil von Simon
        

Jetzt eigene Reise planen

UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen