UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Was kommen kann, was kommen wird

Ich reise mit Dorothee, das ist sehr wichtig, weil ich ohne sie diese Reise wahrscheinlich nicht gemacht hätte. Und Dorothee wird hoffentlich auch den einen oder anderen Text verfassen.

Vorbereitung:

Man liest und hört sehr viel, wenn man über Mexiko und Guatemala spricht. Man schaut sich die Seiten der Bundesregierung (Reisewarnungen) an, gibt es wichtige Hinweise? Touristenblogs und "Insider" verkünden ihre Sichtweise. "Entführt werden möchte ich nicht", solch flapsigen bis "lustigen" Worten begegnet man öfters, besonders wenn man darlegt, dass man keine Lust hat, in großen Touristentrupps durch die Gegend zu reisen, sondern individuell plant. Aber man hört auch: "ein tolles Land", "ein schönes Land", da wäre ich auch gerne.

Jede Reise birgt Risiken, hundertprozentig sicher kann niemand sein. Also fasst man einen Entschluss und hofft, nicht durch die Realität widerlegt zu werden. Letztlich trägt aber das eigene Verhalten auch dazu bei, das Risiko zu mindern.

Wir wissen, dass wir Touristen sind  und bleiben. Aber wir haben den Wunsch, etwas von dem zu erfahren und zu verstehen, was Land und Menschen ausmacht und bewegt.  Dabei werden wir uns aber hüten, uns vor Ort mit den sog. "kritischen" oder "gefährlichen" Aspekten der Länder "live" zu beschäftigen.

Unser Einstieg ist touristisch, zweifelsfrei. Ich hoffe, dass die ersten Tage auf Yucatan mir ein erstes Gefühl für das Land, die Menschen, aber vor allem für die Geschichte geben werden. Natürlich interessiert uns die Kultur der Mayas sehr. Stehen die Besuche der Ausgrabungsstätten und die Beschäftigung mit ihrer Kultur im Kontrast zur heutigen Realtität Mexikos??

Die sinnliche Wahrnehmung einer faszinierenden Landschaft, Fauna und Flora kann uns sensibilisieren für die Schönheit der Natur und für die Notwendigkeit, sich für ihren Erhalt einzusetzen. Der Widerspruch, durch den langen Flug einen gewaltigen ökologischen Fussabdruck hinterlassen zu haben, ist uns bewusst und beschämt uns ein wenig. Ausgleichsleistungen sind ein möglicher, wenn auch nicht völlig entlastender Aspekt. Doch indem wir uns Zeit nehmen wollen, beschaulich und anschaulich zu reisen, hoffen wir der Erfüllung unserer Wünsche näher zu kommen.

 

 

 

 

Zurück zum Reiseblog

        

Gerda Maria Roth

vor etwa 3 Monaten

Hallo Reiner, hallo Dorothea - ich wünsche euch eine glückliche, gesunde und inspirierende Zeit und Reise und für´s neue Jahr das Allerbeste. Jedenfalls habt ihr es schon spannend begonnen ... liebe Grüße Gerda Maria


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von rainer
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen