UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Home, sweet Home

Am 07. April 2018 landete ich früh am Flughafen in Frankfurt. Es war recht kalt, aber ich hatte die Hoffnung, dass es noch wärmer werden würde. Nachdem ich die Passkontrolle hinter mir gelassen und meinen Rucksack ergattert hatte, machte ich mich auf den Weg Richtung Fernbahnhof. Mit dem Rail & Fly Ticket sollte es per Bahn nach Münster gehen. Um zum Bahnhof zu gelangen musste ich einen Shuttle-Bus zum nehmen. Beim Warten in einer riesigen Menge schlecht gelaunt...

Weiterlesen 0 0 Kommentare

 

Hong Kong Light

Nach ca. 7 Stunden Flug kam ich abends in Hong Kong an. Am Flughafen erwartete mich ein Empfangskomitee. Nils, Mary und Günther warteten am Ausgang mit einem unübersehbaren Namensschild auf mich. Als meine Planung für Hong Kong erste Formen angenommen hatte, erzählte mir mein Vater, dass der Sohn einer Sport-Kollegin in Hong Kong wohnt. Kurze Zeit später hat Nils mich eingeladen, für 2 Nächte bei ihm und seiner Familie in einem Vorort von Hong Kong zu...

Weiterlesen 8 0 Kommentare

Abgetaucht

Am Samstagmorgen stand ich früh auf und checkte aus dem Hostel aus. Meinen Rucksack konnte ich dort zum Glück zwischenlagern. Mit dem Bus ging es zur Tauchschule und anschließend zum Hafen, wo wir an Board gingen. Das Boot erschien mir relativ klein und Platz für Kajüten konnte ich auch nicht entdecken. An Board gab es erstmal eine Menge Papierkram zu erledigen, den ich natürlich sorgfältig las, bevor ich sämtliche Haftungsausschlüsse usw. ...

Weiterlesen 7 0 Kommentare

Rette mich wer Cairns!

Am Dienstag morgen startete ich wie gewohnt früh zum Flughafen. Die Nummerierung der Buslinien und die Anzahl der möglichen Bushaltestellen überforderte mich leider, so dass ich gleich mal wieder in Panik geriet. Es ging aber alles glatt und so checkte ich pünktlich für meinen Flug nach Cairns ein. Der Flug dauerte ca. 3 Stunden und bei der Landung war meine Verwirrung in Bezug auf die Zeitzonen komplett. Ich hatte mich ja mit Mühe daran gewöhnt, dass...

Weiterlesen 17 0 Kommentare

Dead Kangaroo Island

Am nächsten Morgen musste ich mal wieder (wer hätte es gedacht?) früh raus um meinen Bus nach Cape Jervis zu nehmen. Dort legt die Fähre nach Penneshaw auf Kangaroo Island ab. Auf der Insel wollte ich eine 2-tägige Tour machen, die ich noch zusätzlich geplant hatte, nachdem ich meinen Weiterflug nach Cairns um 9 Tage verschoben hatte. Am Fähranleger in Penneshaw wartete unser Guide bereits auf uns und erkannte uns sofort an unseren großen Rucks&...

Weiterlesen 26 0 Kommentare

Endlich Urlaub!

Nachdem wir in Adelaide angekommen waren, zog ich mit einem Mitreisenden los um zu Abend zu essen. In der Stadt tobte gerade noch das Fringe Festival, also drehten wir eine Runde über das Festival Gelände. In diversen Zelten konnte man sich gegen Eintritt verschiedene Shows anschauen. Da ich mangels Schlaf jedoch ziemlich müde war, machte ich mich bald auf den Weg zurück ins Hostel. Morgens an der Rezeption traf ich meinen Reisegefährten gleich wieder und wir...

Weiterlesen 18 0 Kommentare

Great Great Ocean Road

Am Freitag musste ich mal wieder früh raus um meine Tour auf der Great Ocean Road zu starten. Zum Glück war der Sammelpunkt für die Busse direkt vor meinem Hostel. Nachdem wir den richtigen Bus identifiziert hatten und alle an Board waren, ging es auch bald los. Unser erster Stop auf der Route war in Torquay, einem Surfer-Paradies wo einige der bekanntesten Surf-Marken ihre Wurzeln haben. Unser Guide servierte uns heiße Getränke und Plätzchen und ging da...

Weiterlesen 35 0 Kommentare

Die beste Stadt der Welt

Am Sonntag musste ich das Hostel sehr früh verlassen. Das Reisebüro hatte zum Glück einen günstigen Flug nach Melbourne für mich gebucht. Dass der öffentliche Nahverkehr um diese nachtschlafenden Zeiten noch nicht in Betrieb ist und ich deshalb alle Einsparungen für das Taxi rausgehauen habe wurde bei der Kalkulation leider nicht berücksichtigt. Als ich am Flughafen ankam musste ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass der Flug gecancelled worde...

Weiterlesen 13 0 Kommentare

Von den blauen Bergen kommen wir...

...unser Lehrer ist genauso doof wie wir...Dieses Lied aus Zeiten der Ferienlager sollte mir in dem nächsten Tagen immer wieder durch den Kopf gehen. Am Dienstagmorgen checkte ich aus dem Blue Parrot aus und nahm den Zug nach Doonside. Dort befindet sich der Featherdale Wildlife Park, ein kleiner Zoo mit überwiegend australischen Arten, der sich intensiv um den Artenschutz kümmert. Dort machte ich Bekanntschaft mit unzähligen Vogelarten, süßen schlafenden...

Weiterlesen 38 0 Kommentare

Zoo City

Als ich den Flughafen von Christchurch erreichte, war dieser noch im Nachtmodus. Die anliegenden Rasenflächen wurden gerade großzügig bewässert, so dass man auf dem Fußweg eine schöne Dusche bekam. Das Hauptgebäude war noch geschlossen, aber in einem Nebengebäude war eine größere Anzahl schlafender Reisender anzutreffen. Ich nutzte die Wartezeit, um ein paar Freiminuten nach Deutschland auf meiner neuseeländischen Travel-Sim zu ...

Weiterlesen 16 0 Kommentare

Chilliger Neuseeland Endspurt

Am Montag war das Wetter in Twizel super und ich stieg mal wieder in den Bus nach Christchurch - dort war es logischerweise bedeckt. Wahnsinn was sich in Christchurch in den wenigen Wochen schon wieder verändert hat. Die Ankunft an den Foley Towers war dann aber ein bißchen wie nach Hause kommen... Wenn man nach 2 Monaten an einen Ort kommt, den man schon kennt... Abends nutzte ich die Gelegenheit in einem Lonely Planet über die East Coast von Australien zu stöbe...

Weiterlesen 7 0 Kommentare

Das doppelte Lottchen auf dem Weg zum Mount Cook

Da der Intercity Bus aus Wanaka heraus leider komplett ausgebucht war, musste ich für die ersten 30 km eine Art Taxi-Shuttle buchen. Wie immer etwas nervös (es könnte ja etwas schief gehen - und was dann?) war ich überpünktlich an der angegebenen Bushaltestelle. Aber auch zum definierten Zeitpunkt war noch kein Shuttle zu sehen. Wenige Minuten später traf der kleine Bulli dann aber ein und schnell waren alle 8 Passagiere an Board. Aber der Busfahrer wartet...

Weiterlesen 21 0 Kommentare

Wanaka bei Regen

Das Wetter in Wanaka war am Montag bescheiden und nachdem Peter mich abgesetzt hatte musste ich noch einige Stunden überbrücken bevor ich einchecken konnte. Ich ging also eine Weile am durchaus schönen Lake Wanaka spazieren. An einer Strandbucht übte ich mich im Nichtstun bis die Sandflies mich aus meinem Platz im Baum vertrieben. Nachdem ich im Hostel eingecheckt hatte, habe ich nicht mehr viel gemacht. Erst gegen Abend konnte ich mich aufraffen, um mir etwas Ess...

Weiterlesen 15 0 Kommentare

Zu Gast in Queenstown

Als der Bus mit der üblichen Verspätung in Queenstown eintraf, wartete Peter schon auf mich. Denn als ich versucht hatte eine Unterkunft in Queenstown zu finden, musste ich mit Erschrecken feststellen, dass auch diese verhältnismäßig große Stadt völlig überbucht war. Da ich die Unterkünfte in Te Anau und Wanaka einige Tage zuvor nur mit Mühe bekommen hatte, war an eine Neuplanung nicht zu denken. Also stand ich vor der Frage: 400 &e...

Weiterlesen 10 Ein Kommentar

Erkältet in Te Anau

Als ich Sonntag Abend in Te Anau ankam konnte ich es nicht mehr ignorieren. Ich hatte mir eine schöne Erkältung eingefangen. Also ging ich brav früh ins Bett, um für den nächsten Tag und den Ausflug zum Milford Sound fit zu sein. Leider konnte ich fast die ganze Nacht nicht schlafen, so dass ich morgens mehr als erschlagen aus dem Etagenbett krabbelte. Der Touranbieter sollte mich an meiner Unterkunft abholen und bei der Buchung in Oamaru wurde uns gesagt, da...

Weiterlesen 12 0 Kommentare

Die Pinguinstadt, die Pinguine und die Robben

Donnerstagfrüh machten wir uns auf unserer angepassten Reiseroute an der Ostküste entlang auf den Weg nach Süden. Unser nächstes Ziel war Oamaru, ein hübsches Städtchen, das vor allem durch seine weißen Kalksteinbauten auffällt und für seine 2 Pinguinkolonien bekannt ist. In Oamaru angekommen suchten wir als erstes die örtliche iSite auf. Einerseits wollten wir dort unser Gepäck zwischenlagern, andererseits wollten wir die Gelegen...

Weiterlesen 22 0 Kommentare

Arthur's Pass, Christchurch und Akaroa

Für Samstag hatte ich den Tranzalpine Zug von Greymouth nach Christchurch gebucht. Ursprünglich wollte ich in Hokitika starten, aber zum Glück hatte ich mich nach dem Sturm für den Zwischenstop in Greymouth entschieden. Intercity hatte mich am Freitagabend informiert, dass der Bus von Hokitika nach Greymouth am Samstag nicht fahren würde. So konnte ich trotzdem ohne Probleme am Samstag mit dem Tranzalpine fahren. Vormittags widmete ich mich der Reiseplanung ...

Weiterlesen 29 0 Kommentare

Sturm an der Westküste

Da Nelson einer der Startpunkte der Intercity-Routen ist, ging es am Mittwoch recht früh los Richtung Westküste. Gegen Mittag erreichte ich Punakaiki, eine winzige Siedlung oberhalb der Pancake Rocks. Diese Felsformation direkt an der Küste trägt seinen Namen, weil die Steine aufgrund von Sediment-Ablagerungen wie ein Stapel Pfannkuchen aussehen. Bereits beim Aussteigen aus dem Bus machte ich mich mit einer Kanadierin aus Quebec bekannt, die dasselbe Hostel wie ich ...

Weiterlesen 14 0 Kommentare

Abel Tasman und der weiße Elefant

Nachdem ich planmäßig in Motueka am iSite angekommen war, nutzte ich direkt die Gelegenheit mich nach Kayaktouren im Abel Tasman Nationalpark zu erkundigen. Ich buchte auch sogleich eine Tour für den nächsten Tag, da die Tourenanbieter die Gäste aus Motueka meist schon um 8 Uhr abholen. Dann machte ich mich bei schönstem Sonnenwetter auf den Weg zum White Elephant, ein nettes BBH Hostel mit Garten. Am Sonntagmorgen ging es früh raus, der Touranbiet...

Weiterlesen 7 0 Kommentare

Sonne, kristallklare Buchten und ein wenig Ruhe

Als ich in Wellington auf die Fähre ging wurde mir bewusst, dass ich den ersten Abschnitt meiner Reise schon hinter mir habe. Die nächsten 5,5 Wochen verbringe ich auf der Südinsel, bevor es weiter nach Australien geht.Und die ersten 3 Wochen auf der Nordinsel waren zwar schon sehr beeindruckend und auch aufregend, aber können auch gut noch als "Übung" verstanden werden für das was vor mir liegt. Egal wen man trifft, alle sind sich unisono einig dass die S...

Weiterlesen 17 0 Kommentare

Wie die Zeit verfliegt...

Mein letzter Blog-Eintrag ist schon eine Woche alt und seither habe ich so viel gemacht und auch gechillt, dass ich schlicht keine Zeit gefunden habe, meine ganzen Erlebnisse aufzuschreiben. Zum Glück habe ich mir ein paar Notizen gemacht, sonst hätte ich jetzt sicher Schwierigkeiten, die Ereignisse einer sinnvollen Reihenfolge zuzuordnen. Also... als ich in Paraparaumu ankam, wurde ich netterweise von meinem Air BnB Host abgeholt. Ansonsten hätte ich echt weit laufen ...

Weiterlesen 14 0 Kommentare

Whanganui Art and Adventure

Das mit dem Trocknen der Wäsche hat nur teilweise geklappt... Das Regenwetter und nächtliche Ausflüge zum Strand haben das wirksam verhindert. Aber der Reihe nach... Als ich das trockene Café verlassen hatte, suchte ich mir den kürzesten Weg zu einer überdachten Sehenswürdigkeit. Nachdem ich einen oder zwei Shops aufgesucht und eine Strasse überquert hatte, war ich nur ein wenig nass und in der Sarjeant Art Gallery angekommen. Und während ...

Weiterlesen 9 0 Kommentare

Taupo und doch kein Tongariro Crossing

Am Dienstag morgen hatte ich mich nach einigem Grübeln doch entschlossen, das Tongariro Crossing (im Zweifel auch alleine) zu machen. Das ist die angeblich schönste Tageswanderung in ganz Neuseeland und führt auf ca. 20 km auf alpine Höhen, wo es Krater und bunte Seen zu bestaunen gibt. Ich also auf zum iSite, um mir einen Transfer für Mittwoch zu organisieren, ehe ich es mir noch einmal anders überlegen würde. Dort teilte man mir allerdings mit, das...

Weiterlesen 4 0 Kommentare

Die stinkende Stadt

Nach 9 Stunden Busfahrt kam ich abends in Rotorua, der stinkenden Stadt, an. Rotorua liegt mitten auf einem aktiven Geothermal-Gebiet. An vielen Stellen blubbert die Erde und sondert übel riechende Gase ab. Über der ganzen Stadt liegt ein stetiger Schleier von Schwefeldunst. Und obwohl Rotorua die Touristenattraktion Nr. 1 auf der Nordinsel ist, wirkte die Stadt am Freitagabend wie ausgestorben. Mit viel Glück fand ich noch eine Burgerbude, in der ich etwas zu essen beko...

Weiterlesen 5 0 Kommentare

4 Tage im Paradies

Nachdem ich am Sonntag den Bus nach Opua genommen habe, kam ich am frühen Nachmittag in der Bay of Islands an. Dan hat mich an der Bushaltestelle abgeholt, obwohl man die Strecke sicher in 10 Min entspannt laufen könnte. Das Wetter war super und wir erreichten sein Haus nach 1 Min. Und was für ein Haus das ist! Wunderschön gelegen mit einem perfekten Blick über die Bucht von Opua bis Russel und Paihia! Ein großes und hochwertig ausgestattetes Haus mit ein...

Weiterlesen 17 0 Kommentare

Auckland City

Nachdem ich mich am Freitag einigermaßen ausgeschlafen hatte, war das Wetter nicht wirklich besser, so dass ich mich zu einem Besuch im "highly recommended" Auckland Museum entschlossen habe. Dort gibt es u.a. jede Menge Informationen über die Maori Kultur und das einzige noch existierende Kriegskanu ist dort ausgestellt. Außerdem sind dort aktuell die Gewinner des New Zealand Geographic Photographer of the Year Awards zu sehen. Später habe ich mich dann noch mit ...

Weiterlesen 4 2 Kommentare

Von wegen Sonne und Strand!

Ich höre mich noch vollmundig tönen: "Dann liege ich am Strand in der Sonne und gehe mit den Delphinen schwimmen!" Von wegen... Das Wetter hier in Auckland macht einem verregneten Sommer in Münster ernste Konkurrenz. Der Regen ist beständiger und der teilweise heftige Wind erinnert eher an Herbst oder an die Nordsee. Donnerstag morgen bin ich (dann doch mit leichter Verspätung) gegen 8 in Auckland gelandet. Beim Biosecurity Check gab es dank guter Vorbereitung...

Weiterlesen 0 0 Kommentare

Auf los geht's los

WOW, ich sitze im Hongkong International Airport und kann noch gar nicht richtig fassen, dass es jetzt wirklich losgeht. Die letzten Wochen, Tage, Stunden sind im wahrsten Sinne des Wortes wie im Flug vergangen. Neben letzten Reisevorbereitungen, Abschied nehmen und Weihnachtsstress war die letzte Zeit auch von der ein oder anderen Panikattacke gekennzeichnet. Schaffe ich alles? Habe ich nichts wichtiges vergessen? Bin ich wirklich fit? Die große Nervosität kam dann pü...

Weiterlesen 0 0 Kommentare

"Ideen für die Südinsel" und "Der Abschied naht"

Soo, endlich habe ich es geschafft, auch meine Ideen für die Südinsel in eine annähernd sinnvolle Reihenfolge zu bringen. Das Ergebnis findet ihr in meiner Reiseroute. Auch hier gilt natürlich wieder: Her mit Euren Anmerkungen und Verbesserungsvorschlägen! Die letzten Wochen waren sehr turbulent. Neben weiteren Reisevorbereitungen habe ich mein Bestes gegeben, um meinen Mitarbeitern und Kollegen ein möglichst geordnetes Feld zu hinterlassen. Und Weihnacht...

Weiterlesen 1 Ein Kommentar

17.314 Gastgeber

Heute in 5 Wochen landet mein Flieger in Auckland, New Zealand. Nachdem ich den Neuseeland Reiseführer zu Ende gelesen habe, kümmere ich mich jetzt um die ein oder andere Unterkunft. Und natürlich bin ich auch auf Couchsurfing wieder etwas aktiver unterwegs. Gestern habe ich dort meine erste Station hinterlegt und auch prompt die erste Couch inklusive privater Touriführung in Paihia und Umgebung angeboten bekommen. Heute war ich dann neugierig und habe zum Spaß...

Weiterlesen 1 0 Kommentare

Ideen für die Nordinsel

Die letzten 2 Wochen habe ich intensiv genutzt, um meinen Neuseeland-Reiseführer zu studieren. Ziel der Übung war, herauszufinden, welche Highlights mich auf der Nordinsel erwarten. Das erste Ergebnis könnt ihr im Bild oben sehen und auch in meiner bisher nur groben Reiseroute unter http://www.underwaygs.de/trips/Neuseeland_Australien_2018/route.html nachvollziehen. Das sind natürlich erstmal alles nur Ideen! Sicher werde ich mir nicht alles anschauen können (u...

Weiterlesen 0 0 Kommentare

Reiseplanung - Es wird Zeit...

Hallo ihr Lieben, die Zeit der Reiseplanung geht in die heiße Phase... Nachdem ich schon einige Stunden mit meinen Reiseführern und dem Internet verbracht habe, wird es Zeit, ein wenig konkreter zu werden und so einiges zu organisieren. Nachdem verschiedene Leute mich gefragt haben, ob es eine Möglichkeit gibt, mich virtuell zu begleiten habe ich auf der Suche nach einem Reiseblog "Underwaygs" gefunden. Dabei habe ich festgestellt, dass Underwaygs mir die Möglic...

Weiterlesen 0 0 Kommentare

Wer reist hier?

    Profil von Jil
        

Jetzt eigene Reise planen

UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen