UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Rotorua, die Stadt in der Schwefelwolke

Einen wunderschönen guten Morgen ins kalte Deutschland,

 und was passt besser zum Frühstück als meine heutige Erzählung über faule Eier?! :D Zusammen mit Tomaz aus Slowenienbin ich heute von Tauranga weiter in den Süden nach Rotorua gefahren. Die Stadt liegt mitten in einem Geothermalgebiet. Sprich, es kocht förmlich unter der Stadt. Überall zwischen den Häusern steigen weiße Schwefelwolken auf und es stinkt in der ganzen Stadt nach faulen Eiern. 

Zum warmwerden haben wir die Stadt direkt durckquert und sind bis Wai-O-Tapi gefahren, ein Art kleiner Nationalpark wo die Geothermalquellen für Fußgänger zugänglich gemacht wurden. Ja auch hier stank es ekelerregend, aber es war ein atemberaubendes naturschauspiel. Das Wasser, welches sich mit den verschiedenen heißen Gasen vermischt und fröhlich stinkend vor sich herblubbert, ist bis zu 300°C heiß. Vorsicht war also geboten und im Falle eines Ohnmachtsanfalls nicht in die heißen Schlammbäder zu fallen :D Ein paar Bilder der Wai-O-Tapi Tour sind wie immer unten angehängt. Ich würde euch ja zu gerne auch eine geruchsprobe mitschicken...

Von dort aus wollten wir eigentlich vorbei am Lady Knox Geysir, der aber für heute schon Feierabend hatte und sich voraussichtlich erst morgen früh wieder mit voller Macht entladen wird. Also nahmen wir die direkte Strecke (im strömenden Regen) zum Hot Water River. Zwei junge Australierinnen waren dann aber so nett uns einszusammeln und so dauerte es nicht lang bis zu dem nahegelegenen Fluss.

Auch dieser hat eine heiße Quelle als Ursprung. Das gute daran ist aber, weiter unten am Flußlauf hat das Wasser genau die richtige Badewannentemperatur und der Schwefelgehalt ist zwar riechbar aber solange man es nicht trinkt nicht mehr schädlich. Nach unserer kalten Regendusche war dieses natürliche Spa mehr als die richtige Entscheidung. Erst als Füße und Hände schrumpelig waren traten wir die Heimreise nach Rotorua an...

Ein spannender Ausflug in weitere vulkanisch bestimme Phänomene Neuseelands neigte sich dem Ende. Ich muss zugeben, dass ich den Abend aber im Hostel verbracht habe, trotz dem, dass es hier sicher noch viel zu sehen gibt. @Sophia: Ich bin jetzt dem Herr der Ringe Filmset "Hobbiton" ganz nah <3 Kannst du den Vibe spüren?? DIe Anziehnungskraft des das Auenlands auf Touristen lassen sich die Kiwis ordetnlich kosten. 70 Dollar kostet eine Tour, und man kann es nur mit einer Tour besichtigen, Bus nicht inklusive. Erstmal brauche ich also einen Job und dann besuche ich auf dem Rückweg vielleicht noch die Hobbits. Für den Moment muss ich es leider erstmal rechts liegen lassen.

Morgen geht es für mich schon weiter nach Taupo. und dort will ich dann endlich auch mal etwas länger bleiben (Ich muss dringend Wäsche waschen :D ) Taupo ist am größten See Neusellands gelegen. Tolle Hiking und MTB Strecken muss es dort geben und hat damit eine wahnsinnig große ANziehungskraft auf mich. Bin schon sehr gespannt  und werde euch bald wieder berichten.

Mein Hostel heute ist übrigens total abgefahren. Hat ne Kletterwand integriert auf die wir aus verschiedenen Fenstern schauen können. Mega cool. Leider ist mein Kletterpartner noch in Deutschland :( <3

Ich hoffe es geht euch allen gut in der Heimat?! Schicke euch wie immer liebe Grüße :-*

 

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Franzi
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen