UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Django

Darf ich vorstellen: Mein Glücksgriff. Und wieder komme ich darauf zurück, dass sich in NZL immer eine bessere Tür öffnet wenn sich eine andere schließt:

Ich hatte letzte Woche schonmal angedeutet ein Auto in Aussicht zu haben. Perfekt für zwei, super gümstige Konditionen und ein Kiwi-Familien-Auto. Das spricht für gute Pflege und Instandhaltung. Kurz bevor ich mich mit der Dame treffen wollte, bekam ich die Nachricht, dass das Auto nun bereits verkauft ist. Mist! Ich habe eine Nacht nicht geschlafen weil ich mich so über mich geärgert habe. Warum habe ich mich nicht eher mit ihr getroffen?!! Ich habe mir geschworen, sowas passiert mir nicht wieder, aber nochmal so einen Glücksgriff zu landen..? UNMÖGLICH!

Nun, wären wir nicht in NZL. Drei Tage später entdecke ich ein noch besseres Auto, 300 Dollar günstiger, nur (ja für neuseeländische Verhältnisse wirklich nur) knapp 200.000 km und ein Kiwi-Familien-Auto. Abzuholen in Nelson, ca. 1,5Fahrtsunden von hier entfernt. Natürlich habe ich diesmal keine Sekunde gezögert. Und da ich wusste, dass das Auto keinen Tag lang warten wird bin ich in die vollen Gegangen. Halber Preis im Voraus, ohne das Auto voher wirklich gesehen zu haben, den Rest ein Tag später wenn ich das Auto abhole. DEAL! Ich war im Geschäft! Jetzt musste das Gute im Menschen nur noch siegen…

Um 3 war ich in Nelson mit dem Verkäufer verabredet. Es war um 3, keiner da. Es war 5 nach drei. Keiner da. Es war 10 nach drei, ich habe mich von meinen 1000 Dollar in Vorkasse verabschiedet und vom Auto. Es war Vierte nach 3. Ein weißer Mitsubishi fährt um die Ecke… vllt habt ihr den Schlag gehört den es tat als der Stein von meinem Herzen fiel… :D

Was soll ich sagen. Das Gute im Menschen hat gesiegt. Wir haben eine Probefahrt gemacht, haben das Auto um mich umngeschrieben und ich bin jetzt endlich linksfahrer und rechtslenker!!! Und was für ein Prachtstück ich da erworben habe oder?! Da kommt schon der Luxusbackpacker durch :D Das Auto wird auch von allen auf über 3000 Dollar geschätzt. Der Verkäufer, dreifacher Familienpapa musste das Auto schnell verkaufen um das Geld für den Familienurlaub über Weihnachten zusammenzubekommen und die Flüge nach Auckland zu bezahlen. Ihr versteht nun was ich die ganze Zeit meine mit der Tür. :D Und nun klopft alle nochmal auf Holz, damit auch weiterhin alles gut geht damit. Meine Aufgabe für die nächsten Wochen wird es nun sein, das Auto backpackergerecht umzubauen. Bett rein, Stauraum schaffen, einrichten :) 

Ja das warten hat sich nun doch ausgezahlt. Und mit aktuell 8 Plätzen kann ich auch gute Fahrgemeinschaften bilden, vllt bissl Spritgeld aufbessern und leichter Jobs finden (ihr wisst ja nun warum das wieder Thema ist :D )

Und letztes Highlight was ich euch nicht vorenthalten möchte: Um nach Nelson zu kommen bin ich wieder gehitchhikt (getrampt). Ein Truckerfahrer hat mich mitgenommen, war das klasse. Wir haben auf dem Weg nach Nelson noch ein paar Sachen erledigt, sind z.B. in einer muschelfabrik gefahren oder haben Eis von einem Belieferer geschenkt bekommen, nicht zwei, zwei Kisten voll :D Wir haben uns iwie total gut verstanden. Also er ist schon älter aber man war sich einfach sympathisch. Darren heißt er und hat heute Geburtstag. Und er hat mich tatsächlich zu seiner Feier eingeladen. Hammer. Natürlich lasse ich mir das nicht entgehen. Ein Kiwigeburtstag im Haus am Strand mit riesen Fesnterfront mit Blick auf den See. Das wird ne Sause. Mal schauen wie mein frischgebackenes Brot nach deutscher Machart dort ankommt :P

Ich drücke euch ganz lieb. Kia pai to ra (Habt einen schönen Tag!) Lasst immer mal was von euch hören und trinkt einen weihnachtsmarktglühwein für mich mit :)

Achja, ich habe ein Paket verschickt, das kam allerdings direkt wieder zurück (warum auch immer). Meine Postkarten sind geschrieben aber noch nicht verschickt. Ich habe zwar einen halben Tag länger Zeit, aber ich vermute die Weihnachtsgrüße kommen nicht mehr rechtzeitig an :D Nehmt es mir nicht böse aber ich denke wie verrückt an euch!

Fühlt euch umarmt

Eure Franzi (und Django!)

Zurück zum Reiseblog

        

Petra Ruschke

vor über einem Jahr

Liebe Grüße aus der Heimat sendet Dir Petra! Lese immer Deinen Blog und freue mich,dass es dir gut geht. Weiter schöne Erlebnisse und eine tolle Zeit!

Sophia

vor über einem Jahr

Gratulation zu diesem Triumph, cool zu lesen und zu sehen, wie du dich durch die Fremde durchwurschtelst! Opa Bruno wäre stolz auf die viele Arbeit, die du bisher erledigt hast! Und die vielen süßen Tiere, die dir begegnen


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Franzi
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen