UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Steinreich mit Seebrise

So das Motto des gestrigen Tages. Nach einer erholsamen Nacht im Monte Carlo mit dem ein oder anderen Traum vom großen Geld ging es gestärkt und ausgeschlafen an unsere Tagesziele. Und diesesmal war der Plan recht überschaubar.

Zunächst ging es für einen kurzen Trip raus aus Las Vegas in den nahe Valley of Fire State Park. Umgeben von grau wirkenden Bergflanken erheben sich hier im Tal rote bis gelbliche Felsformationen, die im Sonnenlicht deutliche Farbakzente zur grauen Umgebung liefern. Unter den Highlights des Parks lassen sich die Beehives, die Seven Sisters, der Fire Canyon sowie der Atlatl Rock aufzählen. Die Petrified Logs, alte versteinerte Baumstämme, hingegen waren eher unspektakulär. Hätte da kein Schild gestanden, wir hätten sie nicht als solche identifiziert. Das Haupthighlight des Parks war jedoch der Elephant Rock. Die Elephants scheinen uns wohl zu begleiten. :) Am Arch Rock, ein kleiner Felsbogen, blieb uns durch ein davor posierendes Hochzeitspaar ein gutes Foto verwehrt. So ging es dann zurück nach Las Vegas.

Am frühen Nachmittag erreichten wir eine der wohl meist fotografierten Dinge Las Vegas: Das "Welcome to fabulous Las Vegas Schild" am Südende des Stripes. Nach ein paar lässigen Fotos legten wir eine kurze Pause im Hotel ein, um der inzwischen unerträglichen Hitze von 117 °F (47 °C) auf den Straßen zu entkommen. Nach einer kurzen Pause ließen wir uns im Double Barrel am Strip nieder und gönnten uns zwei Bier.

Mit leichtem Schwipps ging's hungrig in unser heutiges Fooderlebnis, dem Hot n Juicy Crawfish. Und was für ein Fest das war!  The Drool war ein reichlich gefüllter Beutel mit Garnelen, Langusten, Mais, Würstchen, Kartoffeln und zwei großen Schneekrabbenbeinen. Dazu gab's noch ein paar frittierte  Kalamari. Es sieht zwar danach aus als hätte eine Bombe eingeschlagen, aber es ist absolut zu empfehlen.

Ordentlich gestärkt wechselt wir danach noch am Strip die Straßenseite zum Brunnen am Bellagio. Innerhalb von einer halben Stunde schauten wir uns drei mit Musik untermalte Wasserspiele der berühmten Fontänen des Bellagio an. Und zum Höhepunkt gab's schließlich auch die ganz hohe Fontäne zu bestaunen.

Nun waren wir bereit unsere Zockertriebe auszuleben. Zurück im Monte Carlo Casion ging's an die ersten einarmigen Banditen. Aufgrund der Vielzahl an Automaten und Spielunterschieden kein leichtes Unterfangen. Daher stellte sich kaum nennenswerter Erfolg ein. So entschieden wir uns zum Roulette weiterzuziehen. 5 Doller Einsatz für den Anfang. Und es bewies sich, dass wir mehrfach eine glückliche Hand bewiesen und gleich den Einsatz vervielfachen konnten. Allerdings verließ uns danach die Glücksstrahne, sodass wir am Ende noch einen Gewinn von 60 Dollar mitnehmen konnten :D

Inzwischen war die Nacht schon weit angebrochen, sodass wir uns mit einem Bier zum Abschluss zufrieden ins Bett begaben.

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Arthi und Hoffi
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen