UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Redwood National Park

Nach einer recht frischen Nacht auf der Rest Area brach der Tag für uns ziemlich zeitig an, da es einiges zu entdecken gab. Die großen Redwoods warteten auf uns also ab ins Auto und los ging es. Der Morgen war sehr neblig und ließ den Wald verwunschen wirken als wir vorbei an den großen Bäumen auf dem Scenic Parkway fuhren. Viel Verkehr war noch nicht und an unserem ersten Stopp, dem High Bluff Overlook, waren wir ganz allein. Kein Wunder denn einen großen Überblick gewährte der Nebel nicht. Also weiter die Schotterstraße entlang zu einer alten Radar Station aus dem Zweiten Weltkrieg. Auch hier waren wir unter uns und konnten die zwei als Farmhäuser getarnten Stationen bewundern. Diese halfen dabei, verdächtige Aktivitäten im Zweiten Weltkrieg zu melden und waren mit Luftabwehr ausgestattet.

Nach dem kurzen geschichtlichen Exkurs ging es Richtung Klamath River zum nächsten Overlook. Hier wurde uns nahegelegt hinzufahren, wenn wir darauf aus sind Wale zu sehen. Am Overlook angekommen sahen wir jedoch wieder einmal aufgrund des Nebels gar nix^^ Doch dann entdeckten wir ein Schild, dass zum eigentlichen Overlook wies. Also nichts wie hin den schmalen Trampelpfad entlang durch nasses Gras und an den Klippen entlang nach unten. Mit durchnässten Schuhen und Hosen am Viewpoint angekommen hatte sich dann der Nebel verzogen und wir hatten einen schönen Blick auf den Pazifik. Und tatsächlich konnten wir auch ein paar Grauwale sehen. Zwar keine Sprünge oder Flossen aber dafür die Fontänen und Rückenpartien. Zufrieden ging es also den steilen Weg wieder hinauf zum Auto.

Am Lagoon Creek wartete die erste kurze Wanderung des Tages auf uns. Leider enttäuschte diese etwas. Es gab zwar ein paar schöne Blicke auf den Ozean aber nicht so spektakulär wie angepriesen.

Dann ging es ein ganzes Stück nach Norden in den oberen Teil des National Parks zum Simpson-Reed Grove. Hier ließen sich auf einer halbstündigen Wanderung wieder einige beeindruckende Sequoias bestaunen. Die Sonne war mittlerweile herausgekommen und es boten sich schöne Lichtspiele in den Wäldern. Doch das sollte noch nicht das Ende des Tages sein. Weiter ging es zum Stout Grove über eine Schotterpiste mitten durch den Redwood. Hier entschlossen wir uns nochmal zu einer kurzen Wanderung den Rundweg entlang. Man kann einfach nicht genug von den Redwoods bekommen ;)

Das machte sich auch an der letzten Station des Tages bemerkbar, denn dann ging es auf zum Boy Scout Tree Trail. Auf den Spuren der Pfadfinder begaben wir uns auf den knapp 3 Meilen langen Pfad. Wieder einmal boten sich sagenhafte Blicke und man fühlte sich um viele Jahre zurückversetzt. Außerdem wurden in diesem Abschnitt des Redwoods die Szenen von Star Wars Episode VI für den Planeten Endor gedreht. Beim hochgucken in die Baumwipfel konnte man quasi die Hängebrücken und Baumhäuser der Ewoks vor dem geistigen Auge sehen. Und wenn man ganz genau hingehört hat, konnte man die Trommeln der kleinen Bären und die Landspeeder des Imperiums hören ;) Somit haben wir auf unserer Tour schon den zweiten Drehort eines Star Wars Films besucht. Auf den Spuren von George Lucas sozusagen^^

Unser Pfad führte uns bis hin zu den Fern Falls. Einem kleinen Wasserfall inmitten von Farnen und umringt von den riesigen Sequoias. Dann ging es noch zum Boy Scout Tree. Einem weiteren wahnsinnigen Exemplar von Sequoia. Dort kamen wir auch noch mit einigen Amerikanern aus Utah ins Gespräch, die bald Deutschland besuchen möchten. Nach einem kurzen Plausch ging es dann zurück zum Auto. Die Sonne stand langsam tiefer und bot nochmal ein goldenes Licht zwischen den Bäumen.

Nun geht es noch auf Schlafplatzsuche und dann ist der heutige Tag geschafft. Das Pfadfinderabzeichen haben wir uns aber verdient ;)

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Arthi und Hoffi
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen