UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Skjolden / Fortun

Heute klingelte, zum ersten Mal seit wir unsere Reise begonnen haben, ein Wecker. Wir wollten schliesslich genug früh in Skjolden ankommen, um eine schöne Wanderung machen zu können. Leider hatten wir nicht bedacht, dass Sonntag ist und die Turisteninformation geschlossen hatte. Glücklicherweise fanden wir aber Informationstafeln, die uns einen kleinen Überblick über Wanderrouten bot. Nach einigen Recherchen folgten wir der E 55 und kamen an einem Campingplatz vorbei, wo wir nach dem Trollmuseum fragen wollten. Mike meinte gelesen zu haben, dass in dieser Gegend ein solches existiere und nur am Wochenende geöffnet habe, da noch keine Hauptsaison sei. Die freundlichen Besitzer wussten aber nicht so recht wovon wir sprachen, waren uns aber anschliessend behilflich unsere Wanderroute zusammenzustellen und uns mit Kartenmaterial auszustatten. Mit dem Auto fuhren wir auf den Parkplatz bei Fortun wovon die Wanderung zum Fuglesteg startete. Schnell gerieten wir ausser Atem beim diesem anstrengenden Aufstieg, doch es blieb stets genug Zeit die Aussicht zu geniessen und nach Trollen Ausschau zu halten. Schliesslich befanden wir uns in der Gegend der Joten (Trolle) daher auch der Name Jotunheimen Nationalpark. Auf dem Gipfel angekommen hatten wir keine Trolle erblickt, wurden aber mit einer schönen Aussicht belohnt. Gemütlich sassen wir an am Tisch einer Übernachtungshütte und schlugen uns bei herrlichem Sonnenschein die Bäuche voll mit unseren Sandwichs. Auf dem Abstieg kamen uns Leute entgegen mit denen wir kurzerhand ins Gespräch kamen. Mit guten Tipps im Gepäck für unsere Weiterreise, vollendeten wir den Abstieg und kamen etwas geschaft beim Vito an. Auch wenn die Tour nur ca. 10km und 450 Höhenmeter beinhaltete, so waren wir doch müde und froh den restlichen Tag an einem schönen Fluss bei herrlichem Sonnenschein geniessen zu können. Mike hielt die Ruhe nicht allzu lange aus und packte kurzerhand sein Fischerzeugs aus. Nur zu gerne hätten wir zum Nachtessen frischen Fisch gegessen, doch das Schicksal wollte es anders. Dafür genossen wir an einem schönen Plätzchen, wo wir sogar draussen kochen konnten da die Temperaturen so angenehm waren, Spaghetti Carbonara. Anschliessend verkrochen wir uns in den Bus und liessen den Abend friedlich ausklingen.

Zurück zum Reiseblog

        

Andreas Vogel

vor über einem Jahr

Hallo ihr Nordländer. Wir lesen gespannt eure Reiseberichte und amüsieren uns. Die Bilder sind fantastisch. Säuft euer Vito auch soviel Öl wie Benzin? Wir wünschen euch weiterhin eine schöne Weiterfahrt und vor allem wärmere Temperaturen. Glg


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Michael
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen