UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Reise nach Lom

Als wir erwachten schien der Wetterbericht falsch zu liegen, statt Sonne war der Himmel wolkenverhangen. Langsam sind wir ein eingespieltes Team und der Vito wurde ruckzuck umgebaut und abfahrbereit gemacht. Wir fuhren auf direktem Weg nach Urnes wo die älteste und farbenfrohste Stabkirche von Norwegen zu finden ist, weswegen sie auch als UNESCO Weltkulturerbe gilt. Mike betete mehrmals auf den schmalen Strassen kein Gegenverkehr zu haben. Leider schienen seine Gebete nicht erhört zu werden. Somit hiess es das eine oder andere Mal mit dem Vito rückwärtsfahren, sodass gekreuzt werden konnte. Angekommen bestaunten wir die Stabkirche die wunderschön in die Landschaft eingebettet schien. Bei einer Führung erfuhren wir, dass die Kirche viermal aufgebaut werden musste wegen diversen Beschädigungen. Die schönen Schnitzereien und Teile der alten Kirche wurden im Wiederaufbau stets wiederverwendet. Die aussen ersichtlichen Schnitzereien sind in Norwegen bekannt und zeigen das Urnestier im Kampf gegen das Böse. Mit der Ankündigung der farbenfrohsten Stabkirche wurde uns nicht zu viel versprochen, wir hätten bei einer so rustikalen Aussenfassade nicht so viele Farben und Bilder im Innern erwartet. Mit grossem Interesse folgten wir den Informationen der Führung und konnten im angrenzenden Museum noch einige Kirchenrelikte bewundern. Auf der schmalen Strasse ging es von Urnes zurück nach Skjolden, wo wir der Aussichtspassstrasse nach Lom folgen wollten. Wir wussten, dass uns Schnee erwartete, denn die Strasse war bis vor zwei Tagen noch geschlossen. Die bis zu schätzungsweise 4 Meter hohen Schneewände am Strassenrand haben uns mächtig beeindruckt. Die wunderschöne Landschaft mit der Weite war, bei diesem nun wieder sonnigen Wetter, ein Traum. Wir genossen jede Minute, machten diverse Fotos, wenn auch die Dimensionen auf den Bildern überhaupt nicht nachvollziehbar scheinen. Auf dem Weg nach Lom fuhren wir an Eleveter vorbei wo die Sagensäule steht, welche einen Querschnitt von den Jahren 872 bis 1814 aufzeigt. Die Säule wurde mit viel Liebe zum Detail angefertigt, Marion hatte aber grösseres Interesse an der zustraulichen Katze, die sofort auf den „Schoss zum Schmusen" kam. Ungern trennten wir uns von der Katze und fuhren weiter wo wir wenig später Lom erreichten. Auf einem Campingplatz konnten wir endlich einen Teil unserer Wäsche waschen und eine herrliche Dusche geniessen. Nachdem gewaschen und getumblert war, suchten wir uns einen Schlafplatz und genossen den Abend mit feinen Tomatenpasta.

Zurück zum Reiseblog

        

David

vor über einem Jahr

Hallo Fahrende:-)!Da hab ihr also den Schnee noch einmal gefunden! Wahnsinn diese Massen!! Gleich im Iglu geschlafen? Wir wünschen euch weiterhin gute Fahrt und geniesst das tolle Norwegen! Sieht wunderschön aus! Liebe Grüsse, Dave & Sue

Michael

vor über einem Jahr

Ciao Zäme
Ja hat absolut viel und beeindruckend Schnee gehabt! Sowas gibts ja in der Schweiz auch kaum mehr, ausser vielleicht auf dem Gletscher. Ja genau, im Iglu wäre noch eine Idee gewesen^^. Merci merci!
LG M&M


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Michael
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen