UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Andenes Walsafari

Heute stand mal wieder ein Highlight auf dem Programm. Von der in Andenes durchgeführten Walsafari mit Walgarantie wussten wir schon lange, weswegen wir auch dieses Dorf angesteuert hatten. Nachdem wir die Tickets gekauft und nun einen Platz auf der MS Reine sicher hatten, konnte noch gemütlich gefrühstückt werden. Los ging es dann gegen Mittag mit einer Führung durch das Walmuseum. Uns wurden diverse Fakten über das Leben der Wale vermittelt und wir erfuhren, wie diese Tiere auf der anschliessenden Safari geortet werden. Die grosse Anzahl der hier lebenden männlichen Walen verdankt Andenes den optimalen Futterbedingungen. Nachdem die spannende Führung beendet war, wurden im Vito alle möglichen Kleiderschichten angezogen, sodass die mehrstündige Walbeobachtung auf hoher und rauer See einigermassen erträglich sein wird. Zu Beginn unseres Trips regnete es, als wir jedoch schon kurze Zeit später von weitem eine Walflosse sahen, war der Regen nicht mehr relevant und später stellte er sich dann ganz ein. Die See hatte ca. 1 Meter hohen Wellengang, sodass das Schiff zwar schwankte, jedoch nicht für Übelkeit sorgte. Als wir auf dem Meer ca. 15 Minuten gefahren sind, konnten wir bereits den ersten Wal erkennen. Es war beeindruckend zu sehen, wie die riesigen Tiere sich so leicht und perfekt ans Wasser angepasst, bewegten. Das Ausstossen der Luft erzeugte beim Auftauchen an die Wasseroberfläche stets eine grosse Fontaine. Mehrere Minuten konnte der Wal an der Wasseroberfläche beobachtet werden. Plötzlich erhob er sich etwas mehr aus dem Wasser und tauchte dann senkrecht in die Tiefe des Meeres ab. Dies war dann als Zuschauer der tolle Moment, in dem man die wunderschöne Schwanzflosse des Wals bestaunen konnte. Von der Museumsführung wussten wir, dass es nun ca. 30 Minuten dauert, bis der Wal wieder auftaucht. Also entspannten wir uns ein wenig und wärmten unsere Finger wieder auf. Viel Zeit blieb jedoch nicht, denn nur wenige hundert Meter entfern, tauchte ein anderer Pottwal auf. Das gleiche eindrückliche Szenario durften wir dann insgesammt vier Mal miterleben. Das Ereignis beeindruckte uns zu tiefst.  Die Ruhe, die die riesigen Tiere ausstrahlen, ist enorm und das Zuwinken mit der Schwanzflosse ein einzigartiges Erlebnis. Mit grosser Zufriedenheit und einer riesen Bereicherung  an  Erfahrung, erreichten wir dann 3 Stunden später den Hafen und somit wieder sicheren Boden unter den Füssen. Das Glücksgefühl liess uns die Kälte etwas vergessen, dennoch tat die heisse Dusche auf dem Campingplatz richtig gut. Um die getankte Wärme nicht gleich wieder zu verlieren, platzierten wir den Vito und genossen mit unserer Elektroheizung die wohlige Wärme. Nun, hier im Auto zu sitzen, draussen hat es wieder zu regnen begonnen, den Tag nochmals revue passieren zu lassen und dankbar für die Erfahrung zu sein, ist ein echt tolles Gefühl, dass wir wohl unser Leben lang nicht mehr vergessen werden.

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Michael
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen