UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Sandvik

Nach der gestrigen super Kitesession hofften wir heute auch wieder auf Wind. In Sandvik (anderes Sandvik als im vorherigen Blog) hatten wir die Nacht verbracht und wollten, sofern der Windforecast einigermassen korrekt war, am Badestrand von wieder aufs Wasser gehen. Nach genauerer Prüfung stellten wir fest, dass der Badestrand zu stark in der Abdeckung steht und deshalb das rauskommen schwierig werden würde. Somit gings weiter in den Norden der Insel wo wir hofften auf bessere Bedingungen zu treffen. In dem Ort Bxyelkrok (ein cooler Ortsname) war es leider noch weniger passend, hier oben blies der Wind nicht mehr genügend stark und einen Strand fanden wir auch nicht. Also wurde der Plan geändert und wie stiegen auf die MTB’s, um durch die schönen Pinienwälder von Bädo zu radeln. Nach mehrmaligen falsch fahren und einigen Tropfen Schweiss trafen wir 2.5h später wieder an unserem Startplatz ein. Mikes Hintern schmerzte heute etwas sehr früh und seine Motivation bzgl. Biken hielt sich auch eher bescheiden. Insgeheim hoffe er noch kitesurfen gehen zu können. Als er Marion überzeugt hatte, dass der Wind, so wie es schien, zugelegt haben könnte, steuerten wir einen weiteren Strand an und siehe da, es hatte leichte „Schaumkrönchen“ auf den Wellen. Mike baute seinen Kite rasch auf und startete praktisch zeitgleich mit einem einheimischen Windsurfer. Doch der Spass endete schnell, da keine 10 Minuten später die Brise zusammen brach – was für ein Mist. Enttäuscht und genervt unterhielten sich der 66 jährige Windsurfer und Mike sich über diesen abrupten Windabbruch und warteten noch gut 15 Minuten darauf, dass sich wieder genügend Wind einstellte. Doch anstatt dessen, fing es an zu nieseln, sodass entschieden wurde, das Material abzubauen und zu verstauen. Kaum war dies erledigt, Mike konnte es nicht glauben, frischte der Wind richtig auf. Es war zum Haare raufen heute! Der schwedische Windsurfer war der Frust auch anzusehen, denn dieser hatte auch schon alles demontiert und im Auto verpackt. Nochmals den ganzen Zirkus von vorne zu starten, war dann auch Mike zu dumm. Kopf hoch und weiter ging es mit dem Vito. Bei einer Kirche irgendwo abwärts in Richtung Süden wurde auf dem Parkplatz gekocht und dann zu, eher früher Stunde, die Vorhänge gezogen…zZzZzZzZz.

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Michael
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen