UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Südost Asien, Australien und Neuseeland 8 Wochen 2016

Tage 7-9 / Sydney

Wieder einmal mit ein bisschen Verspätung gibt's nun heute am 8.2. meinen Bericht über die Tage 7-9 in Sydney (1.2.-3.2.):

der erste Tag (Tag 7, 1.2.) war -wie schon geschrieben- meiner Anreise gewidmet. Abflug in Singapur um 1:45 und Ankunft in Sydney um 12:35 Ortszeit. Bei 3 Std Zeitverschiebung (auf dann insgesamt 10 Stunden in Sydney) macht das ungefähr 8 Stunden Flugzeit. In Sydney angekommen bin ich mit der Metro zu meiner Unterkunft im Zentrum gefahren. Auch in Sydney ist das Metro fahren unkompliziert -man muss mit einer guthaben Karte (Opal) nur beim betreten und verlassen der Metro Stationen die Karte an einen Leser halten (tap-on, tap-off). Der Betrag wird dann entsprechend abgebucht und man wird beim unterschreiten einer Untergrenze aufmerksam gemacht, wieder aufzuladen. Anlandeten wir das Guthaben beim Lesegerät auch immer angezeigt. Sollte man in Deutschland auch mal einführen beim öpnv! Es sind übrigens nicht nur Metro Fahrten damit möglich sondern auch Bus und Fähren eingeschlossen. Echt klasse! Mein airbnb host, Philippe, ein belgischer expat, hat mich um 15h empfangen und mich in die Wohnung eingewiesen. Passte super, da er mit Freundin 2 Tage weg fuhr, da hatte ich dann die ganze Wohnung für mich :-) 

Da ich im Flieger nicht gut schlafen konnte hab ich erstmal ein nickerchen bis 18h gemacht und bin dann nochmal kurz durch das Hafenviertel 'Darling Harbour' geschlendert. Das Viertel liegt sehr zentral und gleich neben der City bzw dem eigentlichen Hafen. Mit nem kleinen Snack bei mcd (ausnahmsweise, weil sonst nix mehr auf war :-)) war denn der Tag auch schon beendet. 

Am 2.2. (Tag 8.) hab ich erstmal lang geschlafen und gut gefrühstückt. Außerdem den Blog Eintrag für die ersten 6 Tage geschrieben/ das hat mich fast den halben tag gekostet, Bilder hochladen und von der Kamera und dem iPhone zusammen kopieren sowie den Text mehrfach neu schreiben :-/ mit dem iPhone nicht ganz so einfach, aber es ging. Abends bin ich dann im CBD Central Business District gewesen und hab mir die Innenstadt angeschaut. Echt überwältigend die vielen Tower und die Kombination mit alten Bauwerken ist echt sehenswert! Gut gelungen ist die Kombination aus alt & neu wie ich finde. Sydney ist übrigens gerade im Innenstadt Bereich sehr ruhig, es wimmelt nicht so von Menschen wie im Singapur. Hat mir sehr gut gefallen :-) man kann sich ganz in Ruhe alles anschauen und die Eindrücke genießen. 

Am 3. und letzten Tag im Sydney (insgesamt Tag 9) hab ich nochmal einen touristischen Großangriff gestartet. Dem Fuß gings zum Glück etwas besser, also auf in die Schlacht: vom Darlings harbour gings zu Fuß entlang der Küstenlinie Richtung Harbour Bridge und opera. Eine sehr schöne Route, bei der man schon viel von Sydney's schönster Seite sehen konnte. An der Opera bzw am Anleger der Kreuzfahrt Schiffe (es lag grad ein Riese vor Anker) bin ich dann in einen hop-on/hop-Off Bus gestiegen -Die schnellste (und Fuß schonendste) Art die stadt zu erkunden ;-) der Biss hat so ziemlich alles Sehenswerte von Sydney abgefahren was ging. Ich spare mir die Details - schaut Euch einfach die Fotos an. Einzig Bondi Beach, wo ich 2 Stunden Aufenthalt hatte, sei zu erwähnen/ man fühlt sich wie in Miami Beach, die Leute sind einfach cool, es wird gesurft und die Häuser kommen im art deco Stil daher. Sehr nett und man würde es von einer Großstadt nicht erwarten, einen so schönen und gepflegten Strand zu haben. Gepflegt sind übrigens auch die Preise :-p sowieso ist Sydney sehr teuer, vor allem übrigens Alkohol. Zum Glück trinke ich auf meiner Reise ja nur gelegentlich mal was davon :-() da am nächsten Tag sehr früh (7:55 Abflug, 5:45 aufstehen) mein Flieger Richtung Melbourne starten sollte, bin ich auch nicht ganz so spät in die Heia. Alles weitere über Melbourne und die Tage 10 bis 12 dann im nächsten Blog Eintrag. Bis dann! 

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Carsten
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen