UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Südost Asien, Australien und Neuseeland 8 Wochen 2016

Day 34 / Napier

Die verschlafene Kleinstadt Woodville hat mich zum Glueck auch laenger schlafen lassen, hier gab es keinen Laerm und so konnte ich ganz in Ruhe aufstehen und im "Yummi-Mummy's" fruehstuecken. Es gab neben dem mitterweile obligatorischen Flat White diesmal einen Schoko-Caramel-Kuchen, sehr ueppig, ich hab ihn echt nicht geschafft, und das will schon was heissen :-) vllt auch nicht ganz das richtige fuer den Start in den Tag, das Ding hat mich aber einfach so angelacht ;-) nach dem Fruehstueck gings dann los in Richtung napier, noch ca 150km lagen vor mir. Aber ich hatte an diesem Tag ja nichts grosses mehr vor, also ganz easy angegangen. Auf dem Weg fand ich eine Bilbliothek mit (wie ubelich) internet zugang. Hier dacht ich endlich die Fotos der letzten Tage hochladen zu koennen... Aber leider machte der Laden schon nach 30 min zu, ich musste also wieder enpacken :-( der naechste versuche dann in Napier in der dortigen Bibliothek. Jetzt sollte es eigentlich wuppen, dachte ich... Aber hier ging - trotz diesmal kostenpflichtiger Internet nutzung - leider die "resize" function von Windows nicht (wegen einer alten Windows Version), deshalb konnte ich die Blider nicht verkleinern und ergo auch nicht in mein Portal hochladen (das hat naemlich bloeerweise immer noch eine groeesenbegrenzung bei ca. 4MB, was die meisten meiner Fotos locker ueberschreiten.) Da ich jetzt die Nase voll hatte, hab ich mir gleich ein Internet cafe gesucht, zum glueck gleich um die Ecke, hier ging dann alles! puh :-/ 

anschl. (es war schon nachmittag) bei langsam unteregehender sonne die stadt etwas erkundet (ist nict sehr gross, die strandpromenade ist aber schon echt sehenswert, im "art deco" stil hergerichtet) und diesmal lecker thailaendisch gegessen. dazu einen NZ wein, der wieder mal ziemlich sauer war. das brachte mich zu der erkennis dass der NZ wein nicht viel besser ist als der aus nordhessen vom boeddiger berg (die einhemischen wissen, wovon ich rede...). abends dann mangels auswahl einen freedem campground schoen gelegen / direkt am meer) gesucht und noch ein weniig gelesen. Die letyten Tagen waren/sind also allesamt etwas unspektakulaerer, aber das vorher erlebte ist auch kaum noch zu toppen.

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Carsten
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen