UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Die zwei Gesichter von Ägypten

*Aiaiai*, Hupen von rechts, "Taaaaaxi", Hupen von links, *ein Pfeifen* - Das ist noch die absolute Ich-will-meine-Mutter-nicht-verstören-Variante, um den Verkehr hier zu beschreiben. "Mörderisch" wäre vielleicht das passendere Wort. Hier fährt ein Motorrad mit 80 Km/h an dir vorbei und du fragst dich manchmal einfach nur leise: "saßen da gerade 3 Erwachsene und ein Neugeborenes ohne Helm auf der kleinen Maschine?!". Das Gute ist aber, dass uns für solche Gedanken keine Zeit bleibt, denn Ampeln, rechts vor links oder ähnliches, kann man sich hier schenken. Kairo ist eine der Städte mit den meisten Verkehrstoten weltweit, also sind wir hier sehr sehr vorsichtig. 

Die letzten Tage haben wir viel Zeit mit Sherry verbracht und uns viele verschiedene Eindrücke von Kairo eingeholt. Wir waren auf dem Basar direkt neben den Slums, ausgerechnet am Tag vor dem Opferfest , an diesem Tag werden Kühe und Ziegen geschlachtet, gegessen und verschenkt. Dementsprechend waren die Tiere in Massen auf dem Weg zu ihrer Schlachtbank. Ein schrecklicher Anblick. Aber auch sonst wird Tierliebe hier sehr klein geschrieben, streuende Hunde und Katze werden getreten, Pferde und Esel regelrecht verprügelt und die Jugendlichen scheinen daran wirklich Gefallen zu finden. Wir finden es einfach nur scheußlich, genauso wie einige Gegenden hier, die wirklich ganz ganz schlimm aussehen, mit Worten kann ich es nicht wirklich beschreiben, aber wir hatten auf der ganzen Fahrt einfach nur Angst. Die politische Lage ist hier auch nicht gerade entspannt, aber für uns ist es nicht wirklich spürbar.

Aber nun zu den schönen Seiten: Wir haben hier wirklich ein luxuriöses Leben, können jeden Tag essen gehen, Taxi fahren, Niltouren machen oder einen Ausflug zu den Pyramiden. All das ist ohne Kopfschmerzen möglich und unsere Ungebung ist sehr sehr sauber und sicher für ägyptische Verhältnisse. Das ermöglicht uns auch abends raus zu gehen und Shisha zu rauchen oder einen alkoholfreien Cocktail zu schnabulieren. Außerdem haben wir mit Sherry wirklich eine unglaubliche Gastgeberin, die uns wirklich alles ermöglicht und uns zu vielen Touren begleitet und unser Guide ist. Lustig ist auch, dass die meisten Menschen wirklich schlechtes Englisch sprechen, aber super freundlich und höflich sind und erstmal machen, statt nachzufragen. Das führt dazu, dass Friseurbesuche oder eine Restaurantbestellung den Adrenalinspiegel nach oben treiben, weil man nie weiß, was man bekommt. So bekam ich einen Haarschnitt von einem 12 jährigen Jugen, der laut Pass 20 sein sollte. Aber im ernst Leute, wenn der 20 war, dann werd ich nächstes Jahr 38. Geht nicht. Wahrscheinlich damit er die Arbeitserlaubnis bekommt oder so.

Heute waren wir bei den Pyramiden und es war wirklich unvergesslich! Auch die Schreie von Lisa hinter mir auf dem Kamel werde ich nie mehr vergessen, im Nachhinein ein guter Lacher, aber so ein Ritt ist wirklich gefährlich. Nicht selten fallen Touristen und verletzten sich schwer. Wir kamen mit leicht gereizten Stimmbändern davon. Trotzdem kann ich jedem nur empfehlen sich dieses Weltwunder einmal im Leben anzugucken! Insgesamt fallen wir hier ziemlich auf, europäische Touristen gibt es kaum, blonde schon gar nicht. Fremde Leute begrüßen uns und heute wollte ein fremder Mann ein Foto mit Marvin machen. Hat er auch bekommen, seine Fans sollte man nie abweisen. Ist aber schon sehr kurios alles. Kleine Kinder versuchen uns Essensreste und Getränke zu klauen, welche wir uns zuvor gekauft haben, alles ziemlich anstrengend und man muss immer konzentriert sein, dementsprechend fallen wir abends nur noch ins Bett.

Und noch eine Zeile im eigenen Interesse : Solltest du jemanden auf unserer Reiseroute kennen, sei es Familie oder Freunde, der ein Bett für uns frei hat, dann würdest du uns unheimlich helfen, wenn du uns die Nummer schicken könntest oder für uns mal nachfragst.

 

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Marvin
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen