UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Südafrika Rundreise Teil II

Hey Leute,

wir sind im Moment irgendwo zwischen Port Elizabeth und Kapstadt unterwegs, wo wir in zwei Tagen ankommen werden und jetzt schon richtig aufgeregt sind. In der Zwischenzeit haben wir uns verschiedene Surferhotspots angesehen. Zuerst waren wir in Jeffreys Bay, einer kleinen Stadt mit allem was das Herz begehrt und der Strand war nur drei Gehminuten entfernt. Wer jetzt denkt, dass wir hier im Bikini am Strand liegen, der irrt gewaltig. Der Wind und die Temperatur sind wirklich frisch und nachts müssen wir unter drei Decken schlafen, damit wir nicht frieren. Obwohl kalte Tage an der Küste keine Seltenheit sind, gibt es in keiner Wohnung eine Heizung geschweige denn einen Ofen. Wir fragen uns bis jetzt, wie die Einheimischen sich gegen diese Kälte schützen. Schon verrückt. Auch Plettenberg war einer dieser Orte, die perfekt sind, um die Seele baumeln zu lassen, die Aussicht zu genießen oder Ausschau nach Blauwalen zu halten. Die Küste von Südafrika ist gerade im Oktober dafür bekannt, der Ort schlechthin zu sein, um diese unglaublichen Tiere zu beobachten. Da wir ohne ein 3D-Nachtsicht-Fernglas, wie viele Touristen hier, die Reise angetreten haben, können wir oft nur mutmaßen, ob wir einen Wal in der Ferne gesehen haben oder das Wasser vielleicht einfach nur durch den Wind oder eine Steinformation aufgewirbelt wurde. Außerdem sind wir seit Neuestem richtige Wandersburschen. In Plettenberg haben wir eine knapp sieben Kilometer lange Wanderung auf den Robberg unternommen, die Aussicht war überragend und die Füße danach kaum noch gehfähig.

In Plettenberg haben wir die letzten drei Nächte auf einer Farm bei Carla und Neels verbracht. Inmitten von drei Hunden, Katzen und einem Pfau haben wir uns sau wohl gefühlt und hatten tolle Gespräche bei Frühstück, Schokofondue oder einem Braai (südafrikanisches Barbecue). Außerdem haben wir die Zeit genutzt, um unsere nächsten Unterkünfte und Länderreisen zu planen. Glückerweise haben wir schon einen Host bei Couchsurfing für unsere Unterkünfte in Kapstadt, Dubai und Hong Kong gefunden, sodass wir unser Budget für Aktivitäten ausgeben können. Macht sowieso viel mehr Spaß, zum Beispiel einen Bungee Sprung zu machen. Sowie Marvin vor drei Tagen von der Blukransbridge, dem höchsten Bungee Jump von einer Brücke der Welt. Ich war wirklich, also wirklich nicht aufgeregt, bis, ja bis ich auf der Absprungplattform stand und über 200 Meter nach unten gucken konnte. In Gedanken versunken, hörte ich die Männer neben mir runterzählen und da war es auch schon zu spät. Im freien Fall ging es runter und mein Herz rutschte einmal in meine Augenhöhlen und wieder zurück. Hier könnt ihr euch meinen Sprung im Video mal angucken.

Nach der nächsten Huckelpiste sind wir jetzt in Wilderness angekommen, in einem Hippie Hostel, aber dieses Mal ist es echt cool mit super Zimmern und einem sauberen Restaurant. Trotzdem fiebern wir seit Tagen nur noch Kapstadt entgegen, um uns den Lebenstraum zu erfüllen und diese Stadt zu besuchen und zu erkunden.

Gestern konnte ich das erste Mal seit Wochen Bremen auf meinem Handy gucken, naja den Rest erspar ich euch und mir auch. Aber Internet ist hier in Südafrika Mangelware und wir freuen uns immer, wenn wir ein Restaurant finden, um euch auf dem neusten Stand zu halten. 

Viele Grüße aus Wilderness!

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Marvin
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen