UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Die unreife Frucht : Indien, das Chaos hat einen Namen

Wer? Wie? Was? Der, die, das. Wieso? Weshalb? Warum? Wer nicht fragt bleibt dumm! Herzlich Willkommen zum Sesamstraßen Spezial aus Indien. Leider müssen wir für dieses Spezial auf Oscar aus der Mülltonne verzichten. Warum? Leider konnte er weit und breit keine Mülltonne finden und sich nackt auf den Müllbergen zu präsentieren ist nicht sein Ding. 

Also man weiß ja worauf man sich einlässt, wenn man nach Indien fährt. Man kennt die Fotos, die Statistiken und weiß über die Armut hier bescheid. Was man allerdings auf den Bildern nicht sieht, ist die Atmosphäre, der Geruch und auch die Art und Weise, wie du hier von den Indern angeguckt wirst. Man fühlt sich ein bisschen wie ein Tier im Zoo, wenn du alle 30 Sekunden gefragt wirst, ob man mit dir ein Foto machen darf. In vielen Reiseblogs heißt es: „Entweder du liebst Indien oder du hasst es“. Sagen wir mal so, wir gehören nicht zu den Leuten, die sich in dieses Land verliebt haben. In unserer Unterkunft in Mumbai, haben wir nachts Explosionen direkt auf der Straße vor uns gehört, danach war uns klar, dass wir hier nur private Touren machen möchten und keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen werden. Und tatsächlich wurde unsere Stimmung schlagartig besser. Wir haben in den sechs Tagen in Indien je eine Tagestour in Mumbai und Delhi gebucht und gestern waren wir beim Taj Mahal. Unser Fahrer und die Guides waren echt gut, aber die „Highlights“ der Städte hauen einen nicht gerade vom Hocker. Auch Parks, Metros oder Strände laden nicht gerade auf einen Ausflug ein, über Streetfood brauchen wir uns glaube ich nicht zu unterhalten. Und trotzdem bereuen wir nicht dieses Land bereist zu haben und es öffnet einem auch einfach die Augen, was für ein Leben jeder von uns in Deutschland genießen darf. Einen Hammer gibt es in Indien aber doch und zwar den Taj Mahal. Beim ersten Anblick bekommt man eine Gänsehaut und das ganze Areal dieses Weltwunders wirkt völlig surreal und unpassend zu diesem Land. Kein Dreck, alles gut organisiert und poliert. Und der Eintritt kostet knapp 15€. Klingt ordentlich, aber für indische Verhältnisse der Wahnsinn. Für 6-7€ kannst du dich hier im Supermarkt für drei Tage mit Essen und Getränken eindecken. Im Allgemeinen werden die Preise für Touristen stark angepasst, sodass Indien insgesamt unser teuerstes Reiseziel bislang war! Zum Einen liegt das daran, dass wir uns hier gute Hotels gebucht haben, weil der Standard einfach keinen Vergleich zu Deutschland bietet, zum Anderen kostet eine Tagestour hier locker 50-60€ und oft gibt es gar keine andere Möglichkeit als die geführte Tour. 

Indien ist für mich wie eine unreife Frucht : Du guckst dir die Reiseberichte und Fotos an und denkst „Okay das sieht spannend aus, da müssen wir hin“. Aber der erste Eindruck deckt sich nicht mit unserem Fazit. Außerdem schmeckt eine unreife Frucht einfach überhaupt nicht und hat damit die nächste Parallele zum indischen Essen geschaffen. Ich meine : Wer zur Hölle isst Linsensuppe und Curry zum Frühstück? Und alles hat den gleichen Geschmack, wirklich! Egal ob du in einen Muffin beißt oder einen Löffel Linsensuppe nimmst, alles gleich.

Heute geht es weiter nach Hong Kong und unsere Vorfreude ist riesengroß. Die Zeitverschiebung liegt dann bei sechs Stunden, also muss ich nachts aufstehen, um Werder zu gucken. Indien wird uns in diesem Leben wohl nicht mehr sehen, trotzdem möchte ich betonen, dass es lediglich unser Eindruck von diesem Land ist und sich die Reise trotzdem mehr als gelohnt hat. Diese Erlebnisse positiv, wie negativ kann uns niemand mehr nehmen.

Also genießt das Leben! Jeder von uns hat schlechte Tage, aber unsere Sorgen wirken im Vergleich oft so lächerlich zu einen Großteil der Menschen auf diesem Planeten. Viele der Hotelangestellten arbeiten hier 12 bis 14 Stunden und das jeden Tag.

In diesem Sinne bis zum nächsten Mal

Euer Oscar aus der Mülltonne 

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Marvin
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen