UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Einfach mal die Seoule baumeln lassen

Hey Leute,

Couchsurfing oder Freewalking-Touren sind schon ein bisschen hippiemäßig oder? Zu Beginn unserer Reise waren wir wirklich etwas skeptisch, aber zum Glück war der Versuch von diesen Plattformen für uns alternativlos. Das Konzept von Couchsurfing hört sich ziemlich einseitig an: Der Gastgeber bietet dir eine Unterkunft, Dusche oft eine Waschmaschine und Essen & Trinken und im Gegenzug sind wir...ja wir sind einfach da. Außer Dankbarkeit und vielleicht einer gekochten Mahlzeit haben wir nicht wirklich viel zu bieten. Ähnlich sieht es bei den Freewalking-Touren aus: Eine kostenlose Stadtführung von Ortskundigen auf englisch, die bis zu vier oder fünf Stunden gehen und jeder Teilnehmer kann am Ende der Tour entscheiden, ob er ein Trinkgeld hinterlassen möchte und in welcher Höhe.

Alles in allem profitieren nahezu ausschließlich wir von diesen Systemen und den besten Part habe ich noch gar nicht erwähnt. Du findest neue Freunde! Neue Freunde überall auf der Welt. Mittlerweile haben wir Freunde und Kontakte in Moskau, San Francisco, Brasilien, Mexiko, Tokio und und und...

So haben wir zum Beispiel auf unserer Freewalking-Tour in Kyoto neue Freunde gefunden. Ricardo aus Brasilien und Vani&Adi aus San Francisco. Mit unserem bunt gemixten Haufen waren wir später gemeinsam Mittagessen und haben uns weitere Sehenswürdigkeiten angeschaut. Da beide Orte auch noch zu unseren zukünftigen Zielen gehören ist die Chance ziemlich hoch, dass wir uns nochmal treffen können.

 Hier in Seoul sind wir auch bei einem Gastgeber untergekommen, wobei Gastgeber eine komplett falsche Bezeichnung für Mark ist. Seine Familie teilt hier wirklich alles mit uns, sodass unsere Woche hier besser ist als jeder Hotelaufenthalt, denn wir bekommen auch noch Tipps für unsere Unternehmungen. Nach unserem Flug von Tokio nach Seoul sind wir erst gegen 22.30 Uhr in Marks Apartment angekommen. Mark stellt sich vor und stellte sich direkt an den Herd und machte uns Fleisch mit Salat und Brot. Ich meine, wie kann man sich an so einem Ort nicht wohlfühlen, wo man so einem Empfang bekommt?

Abgesehen von unseren neuen Freunden, Gastgebern und geführten Touren sind wir natürlich auch viel zu zweit unterwegs. Doch Seoul hat uns vor eine ganz neue Problematik gestellt, die wir aus allen anderen Ländern in der Form nicht kannten: Wie in Japan ist es auch hier schwierig mit all den Schriftzeichen zurecht zu kommen und auch hier wird so gut wie kein englisch gesprochen, aber wir kommen damit gut zu recht und sind bislang immer an unser Ziel gekommen. Die Kälte hier (oft Minusgrade) macht uns aber mehr zu schaffen. Am Abend unserer Ankunft hat es geschneit und unsere Ausstattung für so ein Wetter ist durchaus bescheiden. Jeder von uns hat zwei Pullover, zwei lange Hosen und eine Regenjacke. Aber es gibt mit Sicherheit schlimmeres und ab nächsten Donnerstag haben wir dann bis zum Ende unserer Reise 20 Grad und mehr.

Aus dem Verhalten der Asiaten werden wir nicht so richtig schlau. Überall stehen die Menschen fein geordnet in einer Reihe, sind sehr gepflegt und überaus gastfreundlich. Auf der anderen Seite wird geschmatzt, geschlürft und die Nase hochgezogen, dass Lisa&ich uns im Restaurant am liebsten einen isolierten Platz suchen, um in Ruhe essen zu können ohne uns alle zwei Minuten über diese Geräusche aufzuregen.

In den letzten Tagen haben wir viele Stunden damit verbracht unsere verbleibenden Flüge und Unterkünfte zu buchen und unser restliches Budget zu berechnen. Noch ziemlich genau sieben Monate bleiben uns jetzt noch und wenn wir so zurückdenken, was wir in den letzten vier Monaten erlebt haben, dann liegen noch so viele geniale Momente, Personen und Aktivitäten vor uns.

Als nächstes wäre da die Ha Long Bucht in Vietnam, die ein absolutes Traumziel wird! Die Vorfreude ist aufjedenfall riesengroß.

 

Liebe Grüße aus dem Winter Wonderland Südkorea.

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Marvin
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen