UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Unser Leben als Weltenbummler

In unseren letzten Tagen in Bangkok haben wir noch einen Ausflug nach Ayutthaya unternommen. Einem Unesco-Weltkulturerbe mit alten Grabstätten, Tempeln und Skulpturen. Die Tour war mit Abstand die lustigste und schlechteste, an der wir bislang teilgenommen haben! Der Guide konnte so gut wie kein Englisch und es gab kaum eine Erklärung zu den Gebäuden. So hatten wir 90 Minuten Zeit uns eine einzige Ruine anzugucken. Wir wussten nicht einmal um was für eine Art Ruine es sich handelt, geschweige denn wer oder wann sie erbaut wurde. Die gesamte Gruppe war dann nach circa 15 Minuten fertig mit der Besichtigung, aber der Betreiber der Tour weigerte sich früher weiterzufahren, also warteten wir alle zusammen über eine Stunde auf die Weiterfahrt.

Zum Schluss mussten wir alle nur noch darüber lachen und auch deshalb werden wir diese Tour nicht vergessen, weil Sie kaum zu unterbieten ist.

Jetzt sind wir auf den Tag fünf Monate unterwegs. Fünf Monate die unser bisheriges Leben völlig auf den Kopf gestellt haben. Mittlerweile wirkt es schon ein bisschen angebermäßig, wenn Leute uns fragen, welche Länder wir schon bereist haben und wir dreizehn Länder runterspulen. Jetzt sind wir in Kuala Lumpur angekommen und unser Reiseziel Nummer vierzehn hat keine Fülle an Touristenattraktionen. Sie ist auch nicht gerade eine Weltstadt, mit ihren 1.8 Millionen Einwohnern. Für uns ist das aber schon lange nicht mehr alles, was zählt. Die Atmosphäre hier ist eine ganz andere, als zum Beispiel in Thailand oder Vietnam. Viele Restaurants und Cafes sind richtig einladend, außerdem gibt es hier Hochhäuser, Parks und kleine Dschungel in der direkten Umgebung. Kuala Lumpur ist wahrscheinlich keiner der Orte, in die man sich bis zum Lebensende verliebt und jedes Jahr wieder herreisen will, aber die Erfahrung ist es absolut wert. Wir haben aber manchmal auch einfach das richtige Näschen, ob das einfach nur Glück ist, die Erfahrung aus den anderen Ländern oder einfach der Segen von Gott? Keine Ahnung, wahrscheinlich ein wenig von allem. Kurzfristig haben wir uns doch entschlossen kein Hotel zu buchen und auf Airbnb umzusteigen. Jetzt sitzen wir hier alleine in einem 80qm Apartment mit eigener Küche, Pool im 8.Stock und einem Fitnesscenter. Das eigentliche Highlight ist aber wohl der Ausblick vom Balkon, denn wir sind im 34. Stock mit Blick auf’s Stadtzentrum.

Schon bei unserer Ankunft in KL haben wir Martin aus Stuttgart kennengelernt, zu dritt sind wir in den letzten Tagen durch die Innenstadt gelaufen, wurden von Affen angegriffen und waren bei der Batu-Höhle mit der höchsten Statue der Welt und sind bei Uber einen Umweg von sechs Kilometer und knapp 45 Minuten gefahren, damit Martin 200 Meter weniger laufen muss. Der Uber-Fahrer hat es einfach zu gut gemeint. Auch hier sind die Temperaturen wieder bei 35 Grad am Tag, wir kommen also wieder ins Schwitzen und hören dabei Weihnachtslieder in den Läden oder in den Restaurants an der Straße.

In einer Woche ist schon Weihnachten und unser Bus nach Singapur ist schon gebucht. Deutsch wie wir nun mal sind, haben wir uns auch schon einen Tisch im Restaurant für Heiligabend reserviert im „Brotzeit“ einem deutschen Restaurant, das wird bestimmt geil nach fünf Monaten wieder etwas Heimat auf den Teller zu bekommen.

Viele Grüße aus Kuala Lumpur!

 

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Marvin
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen