UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

New Orleans-St.Augustine-Miami

Hoi zeme

Es sind wieder ein paar Tage vergangen und wir hatten in den sechs vergangen Wochen nur drei Regentage. Wir durften in dieser Zeit eine tolle alte Zuckerrohr-Plantage bestaunen (Oak Alley Plantation nahe New Orleans), auf der zu früheren Zeiten 60 Sklaven lebten, welche Besitztum einer reichen amerikanischen Familie waren. Endlich auch unsere geliebten Bäume zu sehen, welche mit wunderschönem spanischem Moos überwachsen sind, liesen unsere Herzen höher schlagen.

Weiter angekommen in St.Augustin (der ältesten Stadt der USA) konnten wir zum ersten Mal wieder eine schöne Altstadt sehen und ein wenig europäischer Charm kam auf, den wir schon etwas vermissten :) Wieder begegneten uns viele Obdachlose und wir konnten kaum einfach so verbeilaufen :( Doch St.Augustin wird uns dank einer sehr grossartigen Begegnung speziell in Errinnerung bleiben. Wir wollten uns mal ein besseres Essen  in einem guten Restaurant gönnen und setzten uns in ein wirkliche gutes Restaurant. Nach unserer Bestellung lief ein Mann an unserem Tisch vorbei und wünschten uns einen guten Appetitt. Leider erst später erfuhren wir vom Personal, dass uns genau dieser Mann einfach so die ganze Rechnung übernahm und wir ohne zu bezahlen das Restaurant verlassen durften. Wir konnten es kaum fassen, das ein Mann der uns überhaupt nicht kannte, einfach so einlud. Leider konnten wir uns nicht persönlich bedanken, jedoch denke ich ist unsere Dankbarkeit unserer Herzenshaltung entscheidend. Was für tolle, grosszügige Menschen es doch gibt!

Weiter durchfuhren wir die Everglades, konnten leider wegen des zu hohen Wasserstandes keine Kajaktour machen, jedoch sahen wir trotzdem aus nächster Nähe viele Alligatoren. Ein weiteres Highlight war die Fahrt nach Key West, wo aber die Zerstörung des Hurricans noch deutlich zu sehen war. Das erste Mal kam bei uns karibisches Feeling auf und wir genossen es sehr, eine Nacht auf dem südlichsten Punkt der USA zu verbringen.

Auf einen Busfahrt am Miamibeach vorloren wir unser Portmonee mit 500 Dollar. Wie durch ein Wunder konnten wir den Bus wiederfinden. Das Portmonee lag nach zwanzig minütiger Fahrt unberührt auf dem Sitz! Am nächsten Tag brauchten wir unser liebgewonnenes Auto zurück und damit ging unsere fast 7000 Meilen lange Fahrt durch die USA zu Ende. 

Liebi Grüsse aus den Bahamas

Zurück zum Reiseblog

        


Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail *

Wer reist hier?

    Profil von Isai
            

    Jetzt eigene Reise planen

    UNDERWAYGS ermöglicht dir, deine Reisen mit anderen Personen zu planen und deine Erfahrungen in Bildern und Reiseberichten zu teilen. Mit den vielzähligen Funktionen, die UNDERWAYGS dir bietet, bist du bestens auf deine Reise vorbereitet. Probiere es aus und plane deine eigene Reiseroute, schreibe deinen Reiseblog!

    Jetzt loslegen

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen