UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Reiseführer Almería

Almeria, Spanien

Plane jetzt deine Reise


Almería 2020

Nutze UNDERWAYGS um deine Reise zu planen

Jetzt ausprobieren


Einleitung


Hintergrund


Sie ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.

Anreise


Mit dem Flugzeug

Etwa 10 km außerhalb der Stadt befindet sich der internationale Flughafen Aeropuerto de Almería. Der Stadtbus der Linie 22 verbindet den Flughafen täglich zwischen 7.00 und 22.00 Uhr in 35 Minuten mit dem Stadtzentrum von Almería. Einfachen Fahrscheine 1,05 € (2015) können im Bus gelöst werden.

Der Flughafen wird unter anderem von Air Berlin, Condor, Easy Jet und Ryanair angeflogen.

Vom Flughafen Acciona - Trasmediterránea fahren Busse der Gesellschaft Alsa nach Almería

Mit der Bahn

Der Bahnhof für Bahn und Bus ist Estación Intermodal, Plaza de la Estación, 6. 04006 Almería, Tel. 34 950 26 20 98

Das spanische Bahnunternehmen ist Renfe

Mit dem Bus

Der Busbahnhof Estación Intermodal de Almería, Plaza de la Estación 6, 4006 Almería, ist direkt am Bahnhof.

Ein Intercity-Bus-Service verbindet Almeria mit Granada, Jaén, Málaga, Sevilla, Madrid, Barcelona usw. und in Frankreich mit Bordeaux, Lyon, Marseille, Nantes usw.

Auf der Straße

Almería ist über folgende Straßen erreichbar:

  • Mittelmeer-Autobahn A7 E 15 - Perthus ( Frankreich ) - Gerona - Barcelona - Tarragona - Castellón de la Plana - Valencia - Elche - Murcia - Almería - Motril - Málaga - Algeciras
  • Autobahn A-92 Sevilla - Antequera - Granada - Guadix - Almería
  • National Highway N-344 Almería - Sewer - Fuente la Higuera ( Provinz Valencia ) - A-35 .
  • National Highway N-340a Cadiz - Almeria - Barcelona

Mit dem Schiff

  • Der Hafen ist auch das Ziel von Kreuzfahrtschiffen

Mobilität


Der öffentliche Busverkehr in Almería wird von SURBUS betrieben. Der Preis für eine einfache Fahrt beträgt 1,00 €, mit Umsteigen 1,10 € innerhalb einer Stunde.

Die Linie T1 ist die Touristenlinie (pdf der Fahrstrecke), sie führt an den Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei. Die Fahrt dauert etwa 50 Minuten und kostet 5,00 € pro Person. Samstags und sonntags an der Emilio Perez Plaza, 11.00 - 12.00 - 13.00 bis 18.00 und 19.00 bis 20.00 Uhr

Sehenswürdigkeiten


Bauwerke

  • Auf einem Hügel liegt die Alcazaba. Sie ist eine maurische Festung. Von ihr hat man eine gute Aussicht über die Stadt. Die Anlage ist beeindruckend groß, wurde erst kürzlich gründlich restauriert und der Eintritt ist für EU-Bürger frei. Von der Alcazaba aus hat man einen guten Ausblick auf die Almedina, das alte und charakteristische arabische Stadtviertel zwischen Meer und Festung. Die Burg selbst war ausgelegt 20.000 Menschen unterzubringen.
  • Die Kathedrale, Plaza de la Catedral. Sie ist festungsartig gebaut und diente der Bevölkerung auch als Zufluchtsort bei Überfällen und Plünderungen durch Piraten aus Nordafrika, von denen Almeria immer wieder heimgesucht wurde. Geöffnet Montag bis Freitag von 10.00 bis 16.30 und Samstag von 10.00 bis 13.00 Uhr
  • Die Kirche Iglesia de Santiago aus dem 16. Jahrhundert
  • Die Stierkampfarena
  • Der alte Bahnhof
  • Während des Bürgerkrieges erlitt Almería mehrere Bombenangriffe, wie auch durch das deutsche Schlachtschiff Admiral Scheer am 29. Mai 1937. In den Jahren 1937 und 1938 wurden in 9 Meter Tiefe für die Bevölkerung unterirdischen Schutzräume gebaut. Sie wurden vom Architekten Guillermo Langle entworfen und hatten eine Gesamtlänge von 4,5 km, heute kann fast ein Kilometer wieder besichtigt werden unter anderem der Lagerraum und der Operationssaal. Für Führungen muss ein Termin vereinbart werden, entweder am Schalter der Schutzräume, Plaza Manuel Pérez García, oder telefonisch unter 34 950 268696. Öffnungszeiten: Dienstags bis Donnerstags von 10.00 bis 14.00 Uhr, Freitag bis Sonntag 10.00 –14.00 und 17.00 bis 21.00 Uhr.

Museen

  • Museo de Almería - Centro de Arte, Plaza de Carlos, wechselnde Kunstausstellungen. Geöffnet Montag 18.00 - 21.00, Dienstag bis Samstag 11.00 - 14.00 und 18.00 - 21.00, Sonntag 11.00 - 14.00 Uhr
  • Haus des Films, Casa del Cine

Straßen und Plätze

  • Die Plaza Vieja mit schönen Arkadenbögen
  • Die Rambla de Belen ist die Flaniermeile, sie teilt das neue vom alten Almeria. Unter ihr befnden sich zentral gelegende Tiefgaragen.

Denkmäler und Skulpturen

  • Die Estatua de la Caridad, Statue der Barmherzigkeit, steht im Park las Velas im Gedenken an die Opfer der Überschwemmungen von 1894. Sie stellt eine Frau mit ihren zwei Kindern dar.
  • Das Monumento a la tolerancia, Denkmal der Toleranz, ist den aus Almería stammenden Opfern des Nazi-Holocaust gewidmet und steht im Almadrabillas-Park beim dem Cable Inglés
  • John Lennon wohnte ein paar Wochen in der Stadt, erst im Grünen Delfin und anschließend in der Villa Santa Isabel, heutige Haus des Films, Casa del Cine, dort schrieb er den Beatles Song Strawberry Fields For Ever, die Stadt hat ihm ein Denkmal gesetzt und ein Straße nach ihm benannt: Calle de John Lennon, 04700 El Ejido, Almería.

Kunst und Kultur

Museen

Aktivitäten und Ausflüge


  • Der Naturpark Parque Natural Cabo de Gata-Níjar befindet sich im Kerngebiet der gleichnamigen, steinigen Halbwüste. Sie gilt als einzige Wüste in Europa (Wikipedia). Die Ortschaften im Naturpark waren vor wenigen Jahren touristisch noch nicht erschlossen, mittlerweile wurde einiges an Ferienanlagen gebaut. Neben den beiden größeren Ortschaften Carboneras und San José gibt es noch einige kleinere. Der Naturpark eignet sich hervorragend zum Wandern und Mountenbiken. Zu Fuß lassen sich auch abgelegene, zum Teil malerische Strände entdecken. Bei der Ortschaft Cabo de Gata gibt es Salinen zur Salzgewinnung. In diesen haben sich Flamingos angesiedelt und können von bestimmten ausgeschilderten Aussichtspunkten (teilweise direkt an der Strasse gelegen) aus beobachtet werden. An den Aussichtspunkten befinden sich Ferngläser mit Münzautomat, sollten die Flamingos etwas weiter weg sein, rentiert es sich auf jeden Fall ein Blick durch das Fernglas. An der Spitze des Kaps befindet sich ein Leuchtturm, dieser kann über eine stellenweise etwas enge, jedoch asphaltierte Straße erreicht werden und bietet einen Aussichtspunkt.
  • In der Wüstengegenden um die Stadt sind viele europäische Western gedreht worden. Es gibt in der Wüste von Tabernas 3 Parks, in denen man die Filmkulissen besichtigen kann. Das Western Leone liegt gleich an der Autobahnausfahrt. Hier wurde beispielsweise "the good, the bad and the ugly" gedreht. Wenige Kilometer weiter liegt das Mini Hollywood, welches mit einem realtiv großen Tierpark kombiniert ist. Hier wurden u.a. "Für eine handvoll Dollar" und "Angriff auf Fort Apache" gedreht. Der Eintritt kostet für Erwachsene 19 Euro, für Kinder 9 Euro (Stand Oktober 2009). Es finden mehrmals täglich "Shows" statt, in denen typische Filmszenen nachgestellt werden mit Schießereien, Prügeleien und allem was dazugehört. Weiter in richtung der Ortschaft Tabernas befindet sich das "Texas Hollywood". Hier wurde beispielsweise der Schuh des Manitu gedreht.Anmerkung: Der Ort Tabernas verdankt seinen Namen den Römern, die für ihre Soldaten zur Erholung von den Strapazen der Fußmärsche durch die Wüste im Ort mehrere Tavernen einrichteten.
  • In der Gegend von Nijar befinden sich in einem Talbecken unzählige Gewächshäuser, in denen vor allem Tomaten angepflanzt werden. Es kann davon ausgegangen werden, dass ein großer Teil der europäischen Supermarktware aus dieser Gegend kommt. Angeblich sind diese Gewächshäuser sogar aus dem All sichtbar. Das Ganze erscheint paradox, da die Umgebung wüstenartig ist. Es werden Führungen durch die Gewächshäuser angeboten.

Nachtleben


Unterkunft


Wir empfehlen dir, deine Unterkunft auf Booking.com zu buchen. Günstige Preise und ein guter Service sagen die UNDERWAYGS Mitglieder

Klarkommen


Gesund bleiben

Klima

Post und Telekommunikation

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Einkaufen

  • Mercado Central, Circunvalación del Mercado, 04008 Almería, alte Markthalle mit Fisch-, Obst- und Gemüseständen, geöffnet von Montag bis Samstag von 08.00 - 14.00 Uhr (wird in 2011 renoviert)
  • Bodega la Borracheria, Real 69, Almería, Spezialitäten aus allen andalusischen Provinzen
  • Die Calle de las Tiendas ist die Einkaufsstraße

Küche

Traditionellen Süßspeisen, die man ab und zu noch in Restaurants mit Hausmannskost findet.

  • In der Karwoche, Semana Santa
    • borrachillos sind Biskuit mit Likör
    • papaviejos sind Kartoffelkrapfen
    • buñuelos rellenos sind gefüllte Krapfen
  • zu Weihnachten
    • turrones ist Mandelnougat
    • mantecados ist ein Buttergebäck
    • alfajores ist ein Gebäck mit Sesam

Ausgehen & Nachtleben

  • El Barril, Parque Nicolás Salmerón 7, Almería, Tel. 34 950 26 79 17, Tapasbar, geöffnet von 8.00 bis 0.00 Uhr

Lernen und Studieren

So gehts weiter


Weblinks


Literatur


Autoren und Lizenz


 

 

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen