UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Reiseführer Boston

Boston, Vereinigte Staaten

Plane jetzt deine Reise


Boston 2021

Nutze UNDERWAYGS um deine Reise zu planen

Jetzt ausprobieren


Einleitung


Boston ist die größte Stadt in Neuengland, USA.

Boston
Kurzdaten
Bundesstaat: Massachusetts
Einwohner: 596.638
Höhe: 43 m
Boston

Hintergrund


Boston neighborhoods (aka):

Anreise


Flugzeug

  • Logan International Airport (BOS) [1]

Bahn

Amtrak verbindet Boston mit New York City, Washington (D.C.), und [2]. Der Acela Express benötigt von New York 3 1/2 Stunden. Züge des Northeast Corridor sind günstiger, haben aber auch längere Fahrzeiten und weniger Komfort. Die Züge halten in Boston South Station, dem Hauptbahnhof (Übergang zur Red Line der Subway). Alle Amtrak-Züge und die meisten Vorortlinien nach South Station halten auch in Back Bay Station (Übergang zur Orange Line der Subway).

Bus

  • Boston Deluxe, 175 Huntington Av., Phone: 1 917-662-7552, [2] Verbindung zwischen Boston, New York und [3].
  • Fung Wah Transportation, 700 Atlantic Av. (South Station), Phone: 1 617-338-8308, E-mail: general@fungwahbus.com, [3] verbindet Bostons Chinatown mit [5] Chinatown (139 Canal St). Diese "Chinatown-Busse" sind außerordentlich günstig (ab $ 15), haben aber einen Abenteuer-Faktor. Zum Beispiel ist mit dem Ticket der Sitzplatz nicht garantiert.
  • Greyhound Bus Lines, 700 Atlantic Av. (South Station), Phone: 1 617-526-1800, [4].
  • Peter Pan Bus Lines, 700 Atlantic Av. (South Station), Phone: 1 800-343-9999, [5].

Auto

Schiff

Mobilität


Boston gilt als die einzige Großstadt der USA, die man bequem zu Fuß erkunden kann. Ein roter Streifen auf dem Bürgersteig, der "Freedom Trail", führt zu den wichtigen historischen Sehenswürdigkeiten. Darüber hinaus gibt es die U-Bahn (von den Einwohnern Bostons als die "T" bezeichnet) und ein gutes Busnetz.

Sehenswürdigkeiten


Für Besucher empfiehlt sich der Kauf der GoBoston Card, damit spart man viel Geld und eventuell lange Wartezeiten. Insbesondere ist der Six Flags over New England Vergnügungspark in Springfield enthalten, der sein Geld wert ist!

  • Mass Audubon (208 South Gread Rd, Lincoln): Organisation, die 45 regionale Naturschutzgebiete betreut.
  • Lincoln Park Zoo (1 Franklin Park Rd): Einer der größten und modernsten Zoos in Neuengland. Parkmöglichkeiten.
  • Mapparium (200 Massachusetts Ave): Die weltberühmte dreigeschossige gläserne Weltkugel, deren Inneres, in dem die Länder der Erde darstellt sind, für Besuchern geöffnet ist. Ein absolutes Highlight. Das Mapparium ist Teil der Mary Baker Eddy Library, die der Gründerin der Christian Science gewidmet ist.
  • New England Aquarium (Central Wharf): Das spektakulärste Aquarium dieses Landesteils. In der Mitte ist ein riesiger Tank mit Tausenden von Fischen. Um den Tank gehen Treppen nach oben, an denen kleinere Aquarien liegen.
  • New England Wild Flower Society\'s Garden in the Woods (180 Hemenway Rd, Framingham): Etwas außerhalb von Boston liegt ein bemerkenswerter botanischer Garten, der auf riesiger Fläche 1.500 nordamerikanische Pflanzen zeigt. Der Garten gilt als „einer der schönsten Plätze der Erde“.
  • Trinity Church (206 Clarendon St, Copley Square): 1878 fertiggestellte Kirche, die als Meisterwerk der amerikanischen Architektur gilt. Äußerst sehenswertes Inneres.

Museen

Museen in Boston

  • Museum of African American History (46 Joy St): Afroamerikanisches Geschichtsmuseum. Eintritt frei.
  • Boston Children\'s Museum (300 Congress St): Exzellentes Kindermuseum. Keine Parkmöglichkeiten.
  • The Commonwealth Museum (220 Morrissey Blvd): Museum zur Geschichte von Massachusetts. Wegen Renovierung momentan geschlossen.
  • Museum of Fine Arts (465 Huntington Ave): Erstklassiges, großes Kunstmuseum. Parkmöglichkeiten.
  • Isabella Stewart Gardner Museum (280 The Fenway): Kunstmuseum, das eine der bemerkenswertesten Sammlungen der Welt beherbergt. Arbeiten von Rembrandt, Titian, Raphael, Botticelli, Degas und Sargent. Keine Parkmöglichkeiten.
  • Historic New England (141 Cambridge St): Geschichtsorganisation, unter deren Dach verschiedene Museen, Ausstellungen und Sammlungen organisiert sind.
  • The Institute of Contemporary Art (1000 Northern Ave): Sammlung moderner Kunst. Eines der wenigen Museen in Boston mit Parkmöglichkeiten.
  • John F. Kennedy Presidential Library & Museum (Columbia Point): Die 1979 eingeweihte John F. Kennedy Library beherbergt die weltweit größte Sammlung von Originaldokumenten zur Person und Präsidentschaft von John F. Kennedy (1917-1963). Das zugehörige Museum bietet eine Ausstellung sowie Film- und Multimediapräsentationen zum selben Thema. Täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.
  • Nichols House Museum (55 Mount Vernon St): Historisches Wohnhaus aus dem frühen 19. Jahrhundert, dessen im Stil des späten 19. Jahrhunderts eingerichtetes Inneres besichtigt werden kann.
  • Old South Meeting House (310 Washington St): Das Gebäude, in dem die Boston Tea Party begann.
  • Old State House Museum (206 Washington St): Geschichtsmuseum.
  • Paul Revere House (19 North Square): Das Wohnhaus eines der berühmtesten Helden des amerikanischen Unabhängigkeitskampfes.
  • Science Museum: Es werden recht unterschiedliche Themen ausgestellt, z.B. Mathematik, Dinosaurier, Raumfahrt. Besonders erwähnenswert ist einer der größten Tesla Generatoren. Hier werden regelmäßig Vorführungen mit gewaltigen Blitzen gemacht.
  • Sports Museum (TD Banknorth Garden): Sportmuseum. Parkmöglichkeiten.
  • USS Constitution Museum (Charlestown Navy Yard): Seefahrtsmuseum. Die hölzerne Fregatte USS Constitution ist das zweitälteste erhaltene Kriegsschiff der Welt. Aufgrund von Sicherheitskontrollen müssen Wartezeiten einkalkuliert werden. Daneben liegt ein Kreuzer aus dem Zweiten Weltkrieg, den man kostenlos besichtigen kann.

Etwas außerhalb

Für Museen in Cambridge siehe CambridgeSide Galleria. Alle nachfolgend aufgeführten Museen bieten, wenn nicht anders angegeben, Parkmöglichkeiten:

  • Concord Museum (Cambridge Turnpike bei Lexingon Rd, Concord): Geschichtsmuseum.
  • Davis Museum & Cultural Center (Wellesley College, 106 Central St, Wellesley): Exquisites und preisgekröntes kunsthistorisches Museum. Eintritt frei.
  • DeCordova Museum and Sculpture Park (51 Sandy Pond Rd, Lincoln): Kunstmuseum mit einer bedeutenden Sammlung moderner Kunst aus Neuengland.
  • Dedham Historical Society Museum (612 High St, Dedham): Museum mit einer Geschichts- und Kunstausstellung.
  • Fuller Craft Museum (455 Oak St, Brockton): Museum mit einer Ausstellung zum Thema Kunsthandwerk.
  • Longyear Museum (1125 Boylston St, Chestnut Hill): Museum mit eine Ausstellung über Mary Baker Eddy, die in den USA sehr bekannte Gründerin der Christian Science. Eintritt frei.
  • Louisa May Alcott Orchard House (399 Lexington Rd, Concord): Das Wohnhaus der Familie von Louisa May Alcott, die in den USA für ihren klassischen Mädchenroman „Little Women“ berühmt ist. Das Buch entstand in diesem Haus und auch seine Handlung ist hier angesiedelt.
  • The Lynn Museum & Historical Society (590 Washington St, Lynn): Museum mit einer Ausstellung zur Geschichte der lokalen Schuhindustrie. Keine Parkmöglichkeiten.
  • National Heritage Museum (33 Marrett Rd, Lexington): Sehr sehenswertes Geschichtsmuseum. Eintritt frei.
  • The Newton History Museum at the Jackson Homestead (527 Washington St, Newton): Regionales Geschichtsmuseum mit Ausstellungen zur Sklaverei, zum Abolitionismus und zur Underground Railroad.
  • The Old Manse (269 Monument St, Concord): 1769 erbautes Wohnhaus, das durch seine Beziehungen zu den Schriftstellern Ralph Waldo Emerson, Nathaniel Hawthorne und Henry David Thoreau berühmt ist.
  • Spellman Museum of Stamps & Postal History (235 Wellesley St, Weston): Museum mit einer Ausstellung zur Geschichte des Postwesens.
  • Stonehurst, The Robert Treat Paine Estate (100 Robert Treat Paine Dr, Waltham): Eindrucksvolles Wohnhaus aus dem späten 19. Jahrhundert.

Kunst und Kultur

Museen

Aktivitäten und Ausflüge


Boston Common: Gegründet 1634 und damit ältester Park Amerikas. Zu erreichen mit der T: Green Line via Boylston oder Red Line via Park Street.

Boston Public: Wunderschöner Park, der 1837 errichtet wurde und seit 1859 öffentlich ist. Im Frühling und Sommer lockt eine Fahrt mit dem Swan Boat. Einfach zu erreichen mit der Green Line (Station: Arlington).

Hafen:: Bei gutem Wetter lohnt sich auf jeden Fall ein Spaziergang am Hafen! Außerdem gibt es u.a. relativ günstige Hafenrundfahrten und Whale Watching! Tickets gibt es vor Ort oder im Internet unter www.bostonharborcruises.com. Die nächstgelegene T-Haltestelle ist Aquarium (Blue Line).

Boston by Foot: Geführte Spaziergänge durch Boston. Verschiedene Touren und Themen. Für Familien mit Kindern von 6-12 ist das Programm Boston By Little Feet interessant.

Nachtleben


Unterkunft


Wir empfehlen dir, deine Unterkunft auf Booking.com zu buchen. Günstige Preise und ein guter Service sagen die UNDERWAYGS Mitglieder

Klarkommen


Bostonians sind in der Regel sehr freundlich und helfen Touristen gerne weiter. Insofern keine Scheu haben und einen Passanten fragen, wenn man z.B. nicht weiß, wie man wo hinkommt!

Es ist unüblich als Fußgänger an der Ampel zu warten. Wenn gerade kein Auto kommt oder die Autos noch ein paar Meter von der Ampel entfernt sind, geht man einfach bei "rot".

Gesund bleiben

Klima

Post und Telekommunikation

Wenn Sie einen Anschluß anrufen, müssen Sie die Vorwahl und die siebenstellige Anschlußnummer wählen. Wenn sie die Telefonauskunft brauchen erreicht man die unter „411“.

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Einkaufen

CambridgeSide Galleria, 100 CambridgeSide Place, 617-621-8666: Shopping Mall mit Souvenirständen, vielen Schuhgeschäften, Essmöglichkeiten usw. Das Gebäude liegt ein paar Gehminuten von der T-Haltestelle Lechmere (Green Line) entfernt. Außerdem kann man es mit einem kostenlosen Shuttle-Service von Kendall Square (Red Line) aus erreichen. Mehr Infos auf CambridgeSide Galleria.

Downtown Crossing: Sehr lebendiger Ort mit vielen Geschäften mitten in Faneuilhallmarketplace.com und in unmittelbarer Nähe des Boston Common. Red Line und Orange Line halten direkt Downtown Crossing.

Newbury Street: Eine über 3 km lange Einkaufsstraße, die mit der Green Line (Arlington, Copley oder Hynes aussteigen) erreichbar ist. Hier findet man zahlreiche Boutiquen, Elektrowarengeschäfte, Restaurants, Pubs etc. Am Boston Common ist jedoch alles sehr teuer, aber je weiter man sich der Massachusetts Avenue nähert, desto billiger wird es. Auf welcher Höhe man welche Geschäfte finden kann, verrät Newbury-st.com.

Quincy Market: Der Ort für Souvenirs, Essen und Shopping! Einfach mit der Green Line oder Blue Line bis Government Center oder mit der Orange Line oder Blue Line bis State. Was Quincy Market alles bietet, steht auf Faneuilhallmarketplace.com.

Küche

In Boston gibt es so gut wie alles zu essen. Aufgrund der Nähe zum Hafen gibt es auch zahlreiche und gute Fischrestaurants. Ein bekanntes Gericht in Neuengland ist Clam Chowder: Eine Muschelsuppe, die entweder in einer Schale oder in Weißbrot (in Form einer Schale) serviert wird. Fans von italienischem Essen sollten unbedingt in North End vorbeischauen! Für asiatische Küche natürlich in [28].

Ausgehen & Nachtleben

Weil Boston ein reiches irisches Erbe hat, gibt es viele irisches Kneipen.

  • Doyle\'s Cafe, Washington Street (Jamaica Plain). [6] Eine irische Bierkneipe.
  • J.J. Foley\'s, Downtown Crossing. Eine irische Bierkneipe in der „Downtown“ Nachbarschaft.
  • Kitty O\'Shea\'s Irish Pub and Bistro, 131 State St., Phone: 1 617-725-0100, Email: kittyosheas@rcn.com, [7]. 11:30AM-2AM.
  • The Black Rose, Fanueil Hall Marketplace. Eine beliebte Bierkneipe bei Einheimischen und Touristen.
  • Fire and Ice, 205 Berkeley St. Phone: 1 617-482-FIRE(3473), [8]. tolle Lokalität mit außergewöhnlichen Drinks und Appetizern oder einem fabelhaften Grillrestaurant im Obergeschoß.
  • Pink, 13 Lansdowne St. Phone: 1 617-417-0186, [9]. Pink ist ein Klub für Lesbierinnen.
  • The Green Dragon Tavern, 11 Marshall Street Phone: 1 (617) 367-0055. nette Kneipe zum Rasten, wenn man dem "Freedom Trail" folgt oder nach der Arbeit entspannen möchte. Der "Grüne Drachen" öffnete das erste Mal seine Pforten 1657 im historischen Blackstone Viertel von Boston. Die Taverne war ein Treffpunkt der "Sons of Liberty", wo sie die politische Revolution planten und anwesende britische Offiziere ausspionierten. Die "Green Dragon Tavern" wurde als "Hauptquartier der Revolution" nach einem großen Brand erneut aufgebaut. Hier findet man Live-Musik und nettes Essen in irischer Pub-Atmosphäre. Anständige Preise. Zwei Personen mit Getränken kommen auf rund $ 25- 30.

Lernen und Studieren

  • Art Institute of Boston
  • Babson College
  • Berklee College of Music
  • Boston Architectural Center
  • Boston Baptist College
  • Boston Conservatory
  • Boston University
  • Emerson College
  • Emmanuel College
  • Massachusetts College of Art
  • Massachusetts College of Pharmacy and Health Sciences
  • New England Conservatory of Music
  • New England School of Law
  • Northeastern University (5 years)
  • School of the Museum of Fine Arts, Boston
  • Simmons College
  • Suffolk University
  • University of Massachusetts Boston
  • Wentworth Institute of Technology
  • Wheelock College

So gehts weiter


Weblinks


Literatur


Autoren und Lizenz


 

 

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen