UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Reiseführer Bryce Canyon National Park

Bryce Canyon National Park, Vereinigte Staaten

Plane jetzt deine Reise


Bryce Canyon National Park 2021

Nutze UNDERWAYGS um deine Reise zu planen

Jetzt ausprobieren


Einleitung


Hintergrund


Dieser Nationalpark in Utah schützt eine spektakuläre, durch Erosion entstandene Felslandschaft. Das Parkgebiet erstreckt sich in vornehmlich in Nord-Süd-Richtung, durchzogen von einer etwa 40 Kilometer langen Sackgasse.


Anreise


Der Bryce Canyon National Park liegt im Süden von Utah und ist wie folgt zu erreichen: Aus dem Norden, von Salt Lake City, über den Interstate Highway 15 (Autobahn) bis Cedar City und weiter auf dem Highway 14 nach Long Valley. Von dort nordwärts auf der US-89 bis zur beschilderten Abzweigung zum Highway 12 und zum Bryce Canyon. Fahrstrecke 430 km.

Aus dem Süden, von Flagstaff, auf der US-89 über Page am Lake Powell, Kanab, Oderville bis zur beschilderten Abzweigung zum Highway 12 und zum Bryce Canyon. Fahrstrecke 480 km.

Aus dem Nord-Osten über den schönen scenic Highway 12. Fahrstrecke (vom Capitol Reef National Park 190 km).

Aus dem Süd-Westen, von Las Vegas, über den Interstate Highway 15 (Autobahn) bis Cedar City und weiter auf dem Highway 14 nach Long Valley. Von dort nordwärts auf der US-89 bis zur beschilderten Abzweigung zum Highway 12 und zum Bryce Canyon. Fahrstrecke 430 km.

Eine allerdings gebührenpflichtige Alternative wäre, durch den Zion National Park zu fahren, wenn man diesen auch besuchen möchte. Der Weg führt ab St. George über die US-9.

Die beste Zufahrt führt über den scenic Highway 12. Der Parkeingang liegt am Nordende des Parkes.

Eintritt und Gebühren


Die Gebühren betragen $25 für einen PKW und $13 für ein Fahrrad, Motorrad oder Fußgänger. Das Ticket ist 7 Tage gültig. Wenn man mehrere Nationalparks besuchen möchte, kann man ein Jahresticket für alle National Parks für $80 kaufen. Es gilt nicht für State Parks. Das Jahresticket ist nicht übertragbar. An den Parkeingängen muss man Ticket und Pass oder Führerschein vorzeigen. Die Unterschriften werden verglichen.

Klarkommen


Küche

Im Bereich von Rubys Inn am Anfang des Nationalparks gibt es Restaurants und einen General Market.

Unterkunft

Hotels und Herbergen

  • Best Western Rubys Inn, Highway 63, Bryce, Utah (direkt am Eingang des Parks gelegen), Telefon 1-866-866-6616, Website: http://www.rubysinn.com/ Preise ab 70 $
  • Best Western Bryce Canyon Grand Hotel, gegenüber von Rubys Inn, Website: http://www.brycecanyongrand.com/ Gehobenes Hotel, erbaut 2009, Preise ab ca. 90$ incl. Full American Breakfast Buffet
  • Bryce View Lodge, direkt vor dem Grand Hotel, Website: http://www.bryceviewlodge.com/ Einfaches Motel mit neu gestalteten Zimmern, ab etwa 70$


Wenn im Park oder in unmittelbarer Nähe alle Hotels belegt sind, muss man ausweichen.

  • Mariannas Inn Hotel in Panguitch, ist eine Alternative, die nicht unbedingt zu empfehlen ist. Ein Zimmer kostete im Mai 2008 inkl. Steuern $ 101. Es war nicht ganz sauber und hatte weitere Mängel, die man sonst nur in billigen Hotels vorfindet.

Es bieten sich auch die wenigen Motels im Ort Tropic an. Dieser ist nur 15 Autominuten entfernt vom Park auf dem Hwy 12. Außerdem gibt es hier viele schöne Bed & Breakfasts, jedoch muss man da rechtzeitig buchen.

Camping

Direkt neben Rubys Inn befindet sich Rubys RV Park & Campground, ein einfacher Campingplatz, hauptsächlich für Wohnmobile, der zu Rubys Inn gehört. Als Gast darf man dann auch den Pool im Rubys Inn benutzen

Sicherheit

Sonstige Hinweise

Einkaufen

General Market am Parkeingang (Rubys Inn)

Gesund bleiben

So gehts weiter


Weblinks


Sehenswürdigkeiten


Der Bryce Canyon National Park ist für viele Menschen der eindrucksvollste Nationalpark nach dem Grand Canyon im Südwesten der USA. Die Hoodoos (Felssäulen) haben fantastische Formen und Farben. Man ist von diesem ungewöhnlichen Naturdenkmal, das durch Erosion in 10 Millionen Jahren entstand, tief beeindruckt. Die Vielfalt der Hoodoos zu beschreiben ist schier unmöglich. Man muss sie sehen!

Man hat besonders attraktiven Teilen des Canyons Namen gegeben: Das Amphitheater am Sun Rise bzw. Sun Set Point. Oder The Queens Garden unterhalb des Sun Rise Points.

  • Die Aussichtspunkte Sunrise, Sunset, Inspiration und Bryce Point geben einen eindrucksvollen Blick auf das bunte Amphitheater mit den zahllosen Säulen.
  • Farview Point bietet ein weites Panorama bis weit in den Südosten auf das Kaibab Plateau und die North Rim des Grand Canyons.
  • Natural Bridge ist eine Steinbrücke, die durch Erosion entstanden ist. Regen und Frost haben die weichen Gesteinsschichten herausgelöst. Nur der härtere Sandstein ist geblieben und hat den Bogen geformt. Viele Arches (Steinbögen) kann man im Arches National Park bewundern.
  • Der Aussichtspunkt Agua Canyon zeigt den Kontrast von Licht und Farbe eindrucksvoll. Es ist der beste Aussichtspunkt im Park, sagt man. Die kleinen Bäume auf den Hoodoos (Säulen) werden The Hunter (Jäger) genannt. Von hier aus kann man auf einem Pfad zum nächsten Punkt, dem Ponderosa Pont gehen.
  • Vom Ponderosa Point kann man die Vielfarbigkeit der Hoodoos bewundern, die durch das Grün der Kiefern eingerahmt sind.
  • Die beiden Ausblicke Yovimpa und Rainbow Pont bieten weite Aussichten in das südliche Utah. Oft kann man die Navajo Mountains und das Kaibab Plateau, das fast 150 km entfernt in Arizona liegt, erblicken. An sehr klaren Tagen kann man bis nach New Mexico sehen.

Aktivitäten und Ausflüge


Autoren und Lizenz


 

 

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen