UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Reiseführer Rotterdam

Rotterdam, Niederlande

Plane jetzt deine Reise


Rotterdam 2021

Nutze UNDERWAYGS um deine Reise zu planen

Jetzt ausprobieren


Einleitung


Rotterdam ist eine Stadt in Zuid-Holland.

Rotterdam
Einwohner: 585.457

Hintergrund


Rotterdam wurde 1230 gegründet. In den folgenden Jahrhunderten war die Stadt eine reiche Handelsstadt. Im 15. Jahrhundert wurde sie berühmt durch den Humanisten Erasmus von Rotterdam.

Im Jahr 1853 wurde der Nieuwe Waterweg gebaut und Rotterdam war plötzlich mit der ganzen Welt verbunden. Die Stadt entwickelte sich nun rasant zu einem der größten Häfen der Welt. Am 14. Mai 1940 zerstörten deutsche Jagdbomber fast die ganze Stadt. Nach dem Krieg begann der Wiederaufbau am Reißbrett. Heute ist die Stadt futuristisch und lebhaft, aber nicht überlaufen. Man trifft hier Menschen aus der ganzen Welt und weil ständig neue skurrile Bauwerke entstehen, wird Rotterdam immer jünger statt älter.

In den 90er Jahren war Rotterdam Geburtsstadt und Hochburg von Hardcore und Gabba (gabber). Das ist schnelle, wilde Techno-Musik. Heute gibt es noch einige Relikte davon, die in Clubs oder auf der Fit for Free Dance Parade gespielt werden.

Nach neuesten Erhebungen ist Rotterdam nach Singapur, Hongkong, Shanghai, Shenzen (China), Pusan (Südkorea) und Taiwan an 7. Stelle der größten Häfen der Welt. Natürlich gibt es noch viel mehr zu sehen und zu erleben als den Hafen. Egal ob modern oder historisch, Party oder Erholung – hier wird für jeden etwas geboten.

  • Rotterdam schließt u.a. den Stadtteil Hoek van Holland und den Außenhafen Europoort ein.

Anreise


Rotterdam Airport

  • Der Flughafen befindet sich am nördlichen Stadtrand von Rotterdam.
  • Es besteht Direktverbindung aus / nach Hamburg, zu weiteren europäischen Zielen und in die Türkei.
  • Bedeutender ist der Flughafen Amsterdam

Mit der Bahn

  • Rotterdam Centraal: Aus Norddeutschland fährt man über Amersfoort, aus Aachen über Eindhoven, aus Süddeutschland und Österreich über Venlo, aus der Schweiz führen auch Verbindungen über Brüssel Midi nach Rotterdam. Es bestehen Direktverbindungen zu den meisten niederländischen Großstädten mit Ausnahme von Maastricht. Außerdem wird Rotterdam vom Thalys aus Paris angefahren.
  • Hoek van Holland, die Haltepunkte Strand und Haven, werden im Regionalverkehr aus dem Hauptort Rotterdam bedient.

Mit dem Bus

Auf der Straße

Mit dem Schiff

  • Es bestehen Fährverbindungen aus Het Schielandshuis nach Hoek van Holland
  • Rotterdam ist für die Seeschifffahrt und die Binnenschifffahrt erreichbar. Sportboote können anlegen.

Mobilität


Sehenswürdigkeiten


  • Delfshaven

ist gewissermaßen das “alte” Holland. Hier befinden sich eine Gracht mit schönen Giebelhäusern, eine Windmühle und das Museum zur Geschichte der Stadt “De Dubbelde Palmboom”. Der heutige Stadtteil von Rotterdam diente früher als Vorhafen der Stadt Delft. Im Jahre 1365 wurde die Delfshavense Schie ausgehoben und damit eine Verbindung zum Meer geschaffen. Im Städtchen Delfshaven wurde dann mit Heringsfischerei, Walfang, Schiffbau und dem Destillieren von Jenever Geld verdient.

Am 25.11.1577 wurde hier Piet Heyn geboren. Er war einer der herausragendsten holländischen Freibeuter. Im Jahre 1628 kaperte er zehn Meilen östlich von Havanna die Spanische “Silberflotte”, was ihn zum Volkshelden der Niederlande machte. Seine Beute wurde auf 12 Millionen Gulden geschätzt, was heute etwa einer Milliarde Euro entspricht. Sein Geburtshaus befindet sich in der Piet Heynstraat und sein Standbild am Achterhaven.

Weiterhin starteten die Pilgerväter (Pilgrim Fathers) von hier aus nach Amerika. Sie fuhren zunächst mit dem Schiff “Speedwell” nach England, wo sie dann von der “Mayflower” begleitet wurden und die Siedlung Plymouth in Amerika gründeten.


Museen

Das Schielandhuis, Museum zur Geschichte der Stadt
  • Belasting en Douane Museum Alles über die Entstehung von Zöllen und Steuern und die Tricks von Steuerhinterziehern. Parklaan 14-16, 3016 BB Rotterdam , Tel.: 31/88/1514900, Fax: 31/88/1514925, E-mail: info@bdmuseum.nl, behindertengerecht; Öffnungszeiten: Di-So 11:00–17:00 Uhr, Ostersonntag, 30.4., Pfingstsonntag, 25.12. und 01.01. geschlossen. Eintritt: Erwachsene € 5,50, Jugendliche von 13-18 Jahren, Studenten, Senioren ab 65, Gruppen ab 10 Personen: 3,50 Euro, Kinder unter 12 Jahren: Eintritt frei. Metro bis Leuvehaven.
  • Mariniersmuseum
  • Maritiem Museum
  • Niederländisches Architekturinstitut



Kunst und Kultur

Museen

Aktivitäten und Ausflüge


  • Stadtrundgang
Stadtrundgang in Rotterdam
Im Hafenmuseum

Dieser Rundgang verbindet die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des modernen Rotterdams miteinander. Man sieht die Skyline, die riesigen Hafenanlagen und die futuristische Architektur. Die Wanderung dauert ohne Hafenrundfahrt etwa 2 Stunden.

Man beginnt in der Metrostation Beurs/Churchillplein und verläßt sie in Richtung Schiedamsedijk. Auf auf der linken Seite befindet sich das Hafenmuseum. Der Eintritt ist frei. Zu sehen gibt es Schiffsmotoren und Boote, auf Erklärungen muß man aber verzichten. Vor dem Museum befindet sich der Walk of Fame. Hier haben genau wie in Hollywood berühmte Stars ihre Hand- oder Fußabdrücke im Beton hinterlassen. Weiter geht es in Richtung Maas vorbei am IMAX-Kino zur Erasmusbrücke. Die Brücke ist seit 1996 das neue Wahrzeichen von Rotterdam. Der abgeknickte Pfeiler hat ihr den Spitznamen „de Zwaan“ (der Schwan) eingebracht. Rechts neben der Brücke befindet sich die Anlegestelle von Spido, wo man zur Hafenrundfahrt aufbrechen kann. Zurück von der Rundfahrt geht man weiter über die Erasmusbrücke. Der Asphalt auf dem Fußweg ist tiefschwarz und glitzert in der Sonne. Das sieht aus, als ob man über einen Sternenhimmel läuft. Auf der rechten Seite befindet sich die herrliche Skyline und auf der linken Seite der Brücke die endlos riesigen Hafenanlagen. Der südliche Teil der Brücke kann nach oben geklappt werden. Das geschieht nicht etwa durch Seilzug, wie man bei einer Seilbrücke vermuten könnte, sondern durch vier im Fundament versteckte hydraulische Zylinder. Auf der anderen Seite der Maas biegt man nach rechts in die Wilhelminakade ab, geht weiter durch die Stieltjesstraat und gelangt zu einem Gebäude, das wie ein U-Boot aussieht. Hier befindet sich das Informationszentrum für Architektur. Eintritt ist frei. Man geht nun ein Stück die Stieltjesstraat entlang und überquert die Koninginnebrug. Die grüne Brücke ist die Konigshavenbrug, genannt „de Hef“. Sie diente bis 1993 als Eisenbahnbrücke. Der mittlere Teil konnte nach oben gefahren werden, um Platz für die durchfahrenden Schiffe zu machen. Mit dem Neubau der Südverbindung, bei der die Eisenbahnstrecke durch einen Tunnel geführt wird, wurde die Brücke überflüssig. Man geht weiter nach rechts über die Prins Hendrik Kade und den Brugweg über die Willemsbrug. Dann über die Verlengde Willemsbrug in Richtung Metrostation Blaak. Dort befinden sich die Würfelwohnungen. Der Architekt Piet Blom hat lauter Würfel auf die Spitze gestellt und Wohnungen hineingebaut. Ein Würfel kann besichtigt werden, in den anderen kann man übernachten, denn dort befindet sich seit 2009 die Jugendherberge. Über den großen Platz geht man nun zur Laurenskerk. Der Kirchturm hat keine Spitze, weil im Mittelalter das Holz für den Schiffbau gebraucht wurde. Neben der Kirche befindet sich in einem kleinen Park das Denkmal des Erasmus von Rotterdam. Damit ist der Rundgang zu Ende. Nun kann man sich auf der Hoogstraat dem Shopping hingeben, oder man geht zurück in Richtung Metro, überquert die Hauptstraße und gelangt durch eine unscheinbare Gasse hinter den Würfelwohnungen zum Oude Haven. Dort kann man sich in einer der zahlreichen Kneipen vom langen Marsch erholen.

  • Hafenrundfahrt

Für eine Rundfahrt durch den Hafen ist Spido die beste Adresse. Die einfache Hafenrundfahrt findet das ganze Jahr über statt, dauert etwa 75 Minuten und kostet 9,50 € für Erwachsene und 5,80 € für Kinder zwischen 4 und 11 Jahren. In den Sommermonaten Juli und August finden außerdem ausführlich Rundfahrten, Sommerabend Touren und Tagesausflüge zum Europoort und den Deltawerken statt. Die Fahrten werden in 6 Sprachen kommentiert, auch in deutsch und englisch. Abfahrt ist am Willemsplein 85, am Fuß der Erasmusbrücke.

Nachtleben


Unterkunft


Wir empfehlen dir, deine Unterkunft auf Booking.com zu buchen. Günstige Preise und ein guter Service sagen die UNDERWAYGS Mitglieder

Klarkommen


  • Touristinformation: VVV Rotterdam Info Cafe, Stationsplein 45, 3013AK Rotterdam; Hier gibt es ein Internet-Café und die wichtigsten Infos, die man als Tourist braucht. Öffnungszeiten: Mo-Sa 9:00 - 17:30 Uhr, So 10:00 - 17:00 Uhr
  • ROTTERDAM.INFO,Binnenwegplein, Coolsingel 195-197, 3012 AG Rotterdam; Broschüren und Souveniershop. Öffnungszeiten: Mo-Do und Sa 9:30 - 18:00 Uhr, Fr 9:30 - 21:00 Uhr, So 10:00 - 17:00 Uhr
  • Use-It,Schaatsbaan 41-45, Rotterdam; Die Tourist-Information für junge Leute und Backpacker. Hier gibt es Infos zu günstigen Unterkünften, Nachtleben und Parties. Öffnungszeiten: Di-So 9:00 - 18:00 Uhr
  • Simply The Best ist eine äußerst hilfreiche Broschüre, für die Orientierung in Rotterdam. Sie enthält sämtliche Infos über Unterkunft, Essen und Trinken, Sehenswürdigkeiten, Nachtleben und Übernachtungsmöglichkeiten. Sie ist bei Use-It kostenlos erhältlich.

Gesund bleiben

Klima

Post und Telekommunikation

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Einkaufen

Es gilt eine einfache Faustformel: Je näher man zum Bahnhof kommt, umso teurer wird es. Für Schnäppchenjäger sind deshalb der Nieuwe Binneweg und der Markt am Blaak am besten geeignet.

  • Der Nieuwe Binnenweg ist die Szenemeile von Rotterdam. Er beginnt in Delfshaven und endet am Eendrachtsplein. Die interessantesten Shops findet man aber ab der Saftlevenstraat, zu erreichen über die Metrostation Dijkzicht. Hier findet man alternative Klamotten, CDs und natürlich Coffeeshops. Liebhaber von fröhlich bunten Taschen der Kultmarke Kitsch Kitchen werden bei Fabricati (Nr. 72) und Movimento (Nr. 78) fündig. Hardcore- und Gabber-CDs gibt es bei MidTown-Records, für Gothics gibt es Black Widow (Nr. 13) mit diversen schwarzen Klamotten, hochprozentiges erhält man im Dranken Discount, und im Volume Markt (Nr. 30) kann man sich Wegzehrung für das Sightseeing kaufen.
  • West Kruiskade: Hier gibt es asiatische Restaurants und einen Supermarkt mit Haushaltswaren und Lebensmittel aus Asien.
  • Lijnbaan ist die Fußgängerzone im Stadtzentrum. Hier befinden sich Läden sämtlicher Mode-Ketten für Fashion-Victims. Wer Poffertjes zu Hause machen will, kann sich im Haushaltswarenladen an der Ecke Oude Binnenweg/Doormanstraat eine spezielle Poffertjes-Pfanne kaufen. Finger weg vom Einsteiger-Set für Touristen ! Das ist einfach nur teuer, nicht Teflon-beschichtet und das Rezept ist katastrophal übersetzt.
  • Blaak: Auf dem Markt an der gleichnamigen Metrostation kann man sein Schnäppchen machen. Angeboten werden Lebensmittel, Fisch, Gewürze, Klamotten, Bücher, Schmuck und vieles mehr. Markttage sind Dienstag und Samstag von 8:00 bis 17:30 Uhr.
  • Zwart Janstraat: Im Norden der Stadt gibt es Waren für den täglichen Bedarf und belgisches Bier.

Küche

Günstig

  • Poffertjessalon Seth Hier gibt es Pfannkuchen und Poffertjes – eine echt holländische Leckerei. Kleine Pfannkuchen werden in einer speziellen Pfanne gebacken und anschließend dick mit Puderzucker bestäubt und mit einem Stück Rahmbutter garniert. Auf Wunsch gibt es auch Schokoladensoße oder Erdbeeren mit Schlagsahne auf die Poffertjes. Geöffnet von 10:00 bis 17:00 Uhr. Hoogstraat 177

Mittel

Gehoben

Ausgehen & Nachtleben

  • Oude Haven Das Nachtleben spielt sich vorwiegend im alten Hafen mit vielen Kneipen ab. Parties und Disco gibt es hier im Theatercafé Plan C

Die Ausgangsmöglichkeiten ändern sich ständig und sehr schnell. Infos über aktuelle Veranstaltungen findet man im Magazin „Uitagenda Rotterdam“, erhältlich in der Touristinformation VVV, oder hier: Use-It .

Lernen und Studieren

So gehts weiter


Alle Nachbargemeinden gehören zu Zuid-Holland

Nördlich der Maas / Neuwe Waterweg

\'s-Gravenzande, Maasdijk, Maassluis, Vlaardingen, Schiedam, Schipluiden, Delft, Pijnacker, Berkel en Rondenrijs, Bergenschenhoek, Zevenhuizen, Moordrecht, Nieuwerkerk, Capelle aan den IJssel, Krimpen aan den IJssel, Krimpen an de Lek

Südlich der Maas

Ridderkerk, Barendrecht, Rhoon, Poortugaal, Spijkenisse, Geervliet, Heenvliet, Zwarte-Waal, Brielle, Oostvoorne, Rockanje

Weblinks


Literatur


Autoren und Lizenz


 

 

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen