UNDERWAYGS®
TRAVELING AROUND THE WORLD

Reiseführer Tschechien

Tschechien, Tschechien

Plane jetzt deine Reise


Tschechien 2021

Nutze UNDERWAYGS um deine Reise zu planen

Jetzt ausprobieren


Einleitung


Die Republik Tschechien liegt in Mitteleuropa. Das kleine Binnenland wird im Westen und Norden von Deutschland, im Norden von Polen, im Osten von der Slowakei und im Süden von Österreich begrenzt.

Flagge
Tschechien
Kurzdaten
Hauptstadt: Prag
Staatsform: Parlamentarische Demokratie
Währung: Tschechische Krone (CZK)
Fläche: 78.900 km²
Bevölkerung: 10,5 Mio.
Sprachen: Tschechisch
Religionen: Römisch-Katholisch 39,2 %, Protestantisch 4,6 %, Orthodox 3 %, andere 13,4 %
Stromnetz: 230 V/50 Hz
Telefonvorwahl: 420
Internet TLD: .cz
Zeitzone: ME(S)Z

 

Die Republik Tschechien liegt in Mitteleuropa. Das kleine Binnenland wird im Westen und Norden von Deutschland, im Norden von Polen, im Osten von der Slowakei und im Süden von Österreich begrenzt.

Flagge
Tschechien
Kurzdaten
Hauptstadt: Prag
Staatsform: Parlamentarische Demokratie
Währung: Tschechische Krone (CZK)
Fläche: 78.900 km²
Bevölkerung: 10,5 Mio.
Sprachen: Tschechisch
Religionen: Römisch-Katholisch 39,2 %, Protestantisch 4,6 %, Orthodox 3 %, andere 13,4 %
Stromnetz: 230 V/50 Hz
Telefonvorwahl: 420
Internet TLD: .cz
Zeitzone: ME(S)Z

Regionen


Tschechien setzt sich aus den historischen Regionen Böhmen, Mähren und dem südlichen Schlesien zusammen.

Politisch gibt es heute 14 kraje (größere Verwaltungseinheiten – Region/Bezirk) und viele okresy (kleinere Verwaltungseinheiten – Bezirk/ Kreis).

 

Tschechien setzt sich aus den historischen Regionen Böhmen, Mähren und dem südlichen Schlesien zusammen.

Politisch gibt es heute 14 kraje (größere Verwaltungseinheiten – Region/Bezirk) und viele okresy (kleinere Verwaltungseinheiten – Bezirk/ Kreis).

Städte


Die wichtigsten und bekanntesten Städte sind (weitere Städte in den Regionsartikeln):

  • Brünn (Brno) – größte Stadt Mährens; hier findet jedes Jahr die Motorrad-WM statt.
  • Budweis (České Budějovice) – reizvolle Stadt in Südböhmen.
  • Karlsbad (Karlovy Vary) – historisch wichtiges (und Tschechiens größtes) Kurbad.
  • Olmütz (Olomouc) – lebhafte Universitätsstadt; besitzt das zweitgrößte historische Stadtzentrum in der Tschechischen Republik.
  • Ostrau (Ostrava) – Industriestadt in Nordmähren
  • Pilsen (Plzeň) – die größte Stadt im Westen Böhmens, gleichzeitig die drittgrösste Stadt Tschechiens, Herkunftsort des Pilsener Bieres.
  • Prag (Praha) – Hauptstadt und größte Stadt der Tschechischen Republik.
  • Reichenberg (Liberec) – im Isergebirge gelegen.

 

Die wichtigsten und bekanntesten Städte sind (weitere Städte in den Regionsartikeln):

  • Brünn (Brno) – größte Stadt Mährens; hier findet jedes Jahr die Motorrad-WM statt.
  • Budweis (České Budějovice) – reizvolle Stadt in Südböhmen.
  • Karlsbad (Karlovy Vary) – historisch wichtiges (und Tschechiens größtes) Kurbad.
  • Olmütz (Olomouc) – lebhafte Universitätsstadt; besitzt das zweitgrößte historische Stadtzentrum in der Tschechischen Republik.
  • Ostrau (Ostrava) – Industriestadt in Nordmähren
  • Pilsen (Plzeň) – die größte Stadt im Westen Böhmens, gleichzeitig die drittgrösste Stadt Tschechiens, Herkunftsort des Pilsener Bieres.
  • Prag (Praha) – Hauptstadt und größte Stadt der Tschechischen Republik.
  • Reichenberg (Liberec) – im Isergebirge gelegen.

 

Weitere Ziele


 

Hintergrund


Einreisebestimmungen


Anreise


Mit dem Flugzeug

Mit dem Bus

Busverbindungen gibt es von vielen Städten in Deutschland, den Niederlanden, der Slowakei, der Schweiz und Österreich. Gute Angebote haben Eurolines und Student Agency.

Auf der Straße

  • Von Nürnberg kommend auf der Autobahn A 6 über den Grenzübergang Waidhaus/Rozvadov, In Tschechien führt die Autobahn als Dálnice 5 weiter nach Prag.

Auf tschechischen Autobahnen und den meisten Schnellstraßen herrscht Vignettenpflicht. Die Vignetten sind an der Grenze und in Postämtern käuflich zu erwerben.
Jahresvignette: 1.500 CZK, Monatsvignette: 440 CZK, 10-Tages-Vignette: 310 CZK (ca. 12,50 €).

Besondere Bestimmungen für KFZ:

  • Höchstgeschwindigkeit innerorts 50 km/h, außerorts 90 km/h, auf Autobahnen 130 km/h und auf Autobahnen in Städten 80 km/h.
  • Das Abblendlicht ist ganzjährig auch tagsüber Pflicht.
  • Es sind Warnwesten mit zuführen.
  • Es herrscht absolutes Alkoholverbot.

Actung, die tschechische Polizei ist extrem streng und kompromisslos, jedes Vergehend wird streng geahndet, der Strafrahmen ist meist sehr breit angesetzt, von Minimalstrafe bis sehr hoch, die tatsächlich verhängte Strafhöhe liegt im Ermessen des Polizisten. Es wird selbst die geringste Geschwindigkeitsübertretung bestraft, Toleranzgrenzen wie in anderen Ländern üblich gibt es nicht.

An den Tankstellen in Tschechien werden oft Euro akzeptiert, es ist aber nicht die Regel. Vor dem eigentlichen Tanken besser immer fragen und sich auch nach dem Kurs erkundigen, dieser variiert von Tankstelle zu Tankstelle gravierend. Meist ist es günstiger, mit der EC-Karte zu bezahlen.

Mit dem Fahrrad

Tschechien hat ein dicht ausgeschildertes Fahrradnetz. Alle Fern- und Regionalradwege sind mit Nummern auf gelben Schildern ausgezeichnet. Von Prag führt nach:

  • Norden der Radweg 2 auf der östlichen Moldau-Seite nach Mělník und von dort an der Elbe entlang bis zur Deutschen Grenze. · Siehe auch Elbe-Radweg
  • Osten der Radweg 1 „Pražská Trasa“ über Kouřim nach Brünn (Brno).
  • Süden der Radweg 11 nach Tábor und weiter der Radweg 12 nach Budweis (České Budějovice) und Krumau (Český Krumlov) und weiter nach Linz in Österreich.
  • Westen der Radweg 3 über Tschechischen Bahn (CD) zum Main.

 

Mit dem Flugzeug

Mit dem Bus

Busverbindungen gibt es von vielen Städten in Deutschland, den Niederlanden, der Slowakei, der Schweiz und Österreich. Gute Angebote haben Eurolines und Student Agency.

Auf der Straße

  • Von Nürnberg kommend auf der Autobahn A 6 über den Grenzübergang Waidhaus/Rozvadov, In Tschechien führt die Autobahn als Dálnice 5 weiter nach Prag.

Auf tschechischen Autobahnen und den meisten Schnellstraßen herrscht Vignettenpflicht. Die Vignetten sind an der Grenze und in Postämtern käuflich zu erwerben.
Jahresvignette: 1.500 CZK, Monatsvignette: 440 CZK, 10-Tages-Vignette: 310 CZK (ca. 12,50 €).

Besondere Bestimmungen für KFZ:

  • Höchstgeschwindigkeit innerorts 50 km/h, außerorts 90 km/h, auf Autobahnen 130 km/h und auf Autobahnen in Städten 80 km/h.
  • Das Abblendlicht ist ganzjährig auch tagsüber Pflicht.
  • Es sind Warnwesten mit zuführen.
  • Es herrscht absolutes Alkoholverbot.

Actung, die tschechische Polizei ist extrem streng und kompromisslos, jedes Vergehend wird streng geahndet, der Strafrahmen ist meist sehr breit angesetzt, von Minimalstrafe bis sehr hoch, die tatsächlich verhängte Strafhöhe liegt im Ermessen des Polizisten. Es wird selbst die geringste Geschwindigkeitsübertretung bestraft, Toleranzgrenzen wie in anderen Ländern üblich gibt es nicht.

An den Tankstellen in Tschechien werden oft Euro akzeptiert, es ist aber nicht die Regel. Vor dem eigentlichen Tanken besser immer fragen und sich auch nach dem Kurs erkundigen, dieser variiert von Tankstelle zu Tankstelle gravierend. Meist ist es günstiger, mit der EC-Karte zu bezahlen.

Mit dem Fahrrad

Tschechien hat ein dicht ausgeschildertes Fahrradnetz. Alle Fern- und Regionalradwege sind mit Nummern auf gelben Schildern ausgezeichnet. Von Prag führt nach:

  • Norden der Radweg 2 auf der östlichen Moldau-Seite nach Mělník und von dort an der Elbe entlang bis zur Deutschen Grenze. · Siehe auch Elbe-Radweg
  • Osten der Radweg 1 „Pražská Trasa“ über Kouřim nach Brünn (Brno).
  • Süden der Radweg 11 nach Tábor und weiter der Radweg 12 nach Budweis (České Budějovice) und Krumau (Český Krumlov) und weiter nach Linz in Österreich.
  • Westen der Radweg 3 über Tschechischen Bahn (CD) zum Main.

Mobilität


Mit der Bahn

Bahnfahren mit der Tschechischen Bahn (CD) ist günstig und vermittelt zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch den Eindruck klassischen Eisenbahnreisens, der etwa in Deutschland längst wegmodernisiert wurde. Dazu gehören die von vielen Reisenden bevorzugten Abteilwagen mit ihren weichen Polstern sowie die noch immer zahlreichen personalbedienten Verkaufsstellen für Fahrkarten („Schalter“) auch an kleinen Bahnhöfen. Gegenüber den Fernzügen fallen die auf Nebenbahnen anzutreffenden Schienenbusse („Brotbüchsen“) im Komfort eindeutig hinter westeuropäisches Niveau zurück. Zu den negativen Seiten des Bahnfahrens mit der CD zählen auch Verfügbarkeit und Ausstattung der Sanitäranlagen in den Zügen.

Folgende Zugkategorien werden geführt:

  • Osobní vlak (Os) = Personenzug, hält überall.
  • Spěšný vlak (Sp) = Eilzug
  • Expresní (Ex) = Expresszug
  • Rychlík (R) = Schnellzug
  • IC/ EC = Intercity/ Eurocity
  • SuperCity (SC) = Spezieller Schnellzug zwischen Prag und Ostrava.

Alle Züge sind zuschlagsfrei, reservierungspflichtig ist nur der SuperCity. Der Kilometertarif ist degressiv und im Vergleich zu Westeuropa sehr niedrig - 100 km kosten etwa 4 Euro, die 250 Kilometer lange Strecke Prag nach Brno kostet etwa 8 Euro. Daher ist die Benutzung des 22 Euro kostenden Gesamtnetztagestickets (Celodenní jízdenka) eher unattraktiv. Das Wochenendticket Sone kostet 24 Euro (mit Nahverkehr Prag 28 Euro) und kann am Samstag oder Sonntag von 2 Erwachsenen und bis zu 3 Kindern benutzt werden.

 

Mit der Bahn

Bahnfahren mit der Tschechischen Bahn (CD) ist günstig und vermittelt zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch den Eindruck klassischen Eisenbahnreisens, der etwa in Deutschland längst wegmodernisiert wurde. Dazu gehören die von vielen Reisenden bevorzugten Abteilwagen mit ihren weichen Polstern sowie die noch immer zahlreichen personalbedienten Verkaufsstellen für Fahrkarten („Schalter“) auch an kleinen Bahnhöfen. Gegenüber den Fernzügen fallen die auf Nebenbahnen anzutreffenden Schienenbusse („Brotbüchsen“) im Komfort eindeutig hinter westeuropäisches Niveau zurück. Zu den negativen Seiten des Bahnfahrens mit der CD zählen auch Verfügbarkeit und Ausstattung der Sanitäranlagen in den Zügen.

Folgende Zugkategorien werden geführt:

  • Osobní vlak (Os) = Personenzug, hält überall.
  • Spěšný vlak (Sp) = Eilzug
  • Expresní (Ex) = Expresszug
  • Rychlík (R) = Schnellzug
  • IC/ EC = Intercity/ Eurocity
  • SuperCity (SC) = Spezieller Schnellzug zwischen Prag und Ostrava.

Alle Züge sind zuschlagsfrei, reservierungspflichtig ist nur der SuperCity. Der Kilometertarif ist degressiv und im Vergleich zu Westeuropa sehr niedrig - 100 km kosten etwa 4 Euro, die 250 Kilometer lange Strecke Prag nach Brno kostet etwa 8 Euro. Daher ist die Benutzung des 22 Euro kostenden Gesamtnetztagestickets (Celodenní jízdenka) eher unattraktiv. Das Wochenendticket Sone kostet 24 Euro (mit Nahverkehr Prag 28 Euro) und kann am Samstag oder Sonntag von 2 Erwachsenen und bis zu 3 Kindern benutzt werden.

Sprache


Neben der Amtssprache Tschechisch wird auch Slowakisch, Russisch, Englisch und in Grenzregionen zum deutschsprachigen Raum im besonderen Maße Deutsch verstanden. In Prag, Brünn, Pilsen und Iglau gibt es auch einen recht großen Anteil an deutsch sprechenden Mitbürgern.

 

Neben der Amtssprache Tschechisch wird auch Slowakisch, Russisch, Englisch und in Grenzregionen zum deutschsprachigen Raum im besonderen Maße Deutsch verstanden. In Prag, Brünn, Pilsen und Iglau gibt es auch einen recht großen Anteil an deutsch sprechenden Mitbürgern.

Klarkommen


Feiertage

Termin Name Bedeutung
1. Januar Neujahrstag
1. April 2013 Ostermontag Christlicher Feiertag
1. Mai Tag der Arbeit Internationaler Tag der Arbeit
8. Mai Tag der Befreiung 1945 Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa
5. Juli Kyrill- und Method-Tag Slawische Glaubensboten
6. Juli Gedenktag an Jan Hus Jan Hus (1369-1415 idos.cz), Professor an der Prager Universität
28. September Nationalfeiertag
28. Oktober Unabhängigkeitstag 1918 – Gründungstag
17. November Freiheitstag
24. Dezember Heiligabend Christlicher Feiertag
25. Dezember 1. Weihnachtsfeiertag Christlicher Feiertag
26. Dezember 2. Weihnachtsfeiertag Christlicher Feiertag

 

Termin Name Bedeutung
1. Januar Neujahrstag
1. April 2013 Ostermontag Christlicher Feiertag
1. Mai Tag der Arbeit Internationaler Tag der Arbeit
8. Mai Tag der Befreiung 1945 Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa
5. Juli Kyrill- und Method-Tag Slawische Glaubensboten
6. Juli Gedenktag an Jan Hus Jan Hus (1369-1415 idos.cz), Professor an der Prager Universität
28. September Nationalfeiertag
28. Oktober Unabhängigkeitstag 1918 – Gründungstag
17. November Freiheitstag
24. Dezember Heiligabend Christlicher Feiertag
25. Dezember 1. Weihnachtsfeiertag Christlicher Feiertag
26. Dezember 2. Weihnachtsfeiertag Christlicher Feiertag

Ausgehen & Nachtleben

Unterkunft

Es gibt zahlreiche Hotels und Pensionen, die Preise variieren sehr stark zwischen Land und Stadt. Im günstigsten Fall findet man in ländlichen Gebieten Privatunterkünfte zu Preisen ab 300,- CZK pro Person und Nacht

 

Es gibt zahlreiche Hotels und Pensionen, die Preise variieren sehr stark zwischen Land und Stadt. Im günstigsten Fall findet man in ländlichen Gebieten Privatunterkünfte zu Preisen ab 300,- CZK pro Person und Nacht

Arbeiten

Literatur

Kunst und Kultur

Währung

Botschaften

Respekt

Die Tschechen sind ein sehr gastfreundliches Volk und achten auf einen höflichen freundlichen Umgangston. Kulturell kann man nicht sehr viel falsch machen, viele Benimmregeln entsprechen denen in Deutschland. Die Tschechen fühlen sich jedoch sehr geehrt, wenn man sich für ihre Sprache interessiert.

 

Die Tschechen sind ein sehr gastfreundliches Volk und achten auf einen höflichen freundlichen Umgangston. Kulturell kann man nicht sehr viel falsch machen, viele Benimmregeln entsprechen denen in Deutschland. Die Tschechen fühlen sich jedoch sehr geehrt, wenn man sich für ihre Sprache interessiert.

Post und Telekommunikation

Gesund bleiben

Klima

Das Klima in Tschechien ist von dem Übergang zwischen einem ozeanisch und dem kontinentalen Klima geprägt, so sind die Temperaturen im Vergleich zu östlicheren Staaten auf dem gleichen Breitengrad im Sommer kühler, aber die Winter sind dazu im Gegensatz nicht so kalt und weisen eine relative Feuchtigkeit auf. Entsprechende gute Reisezeiten sind die Monate Mai bis September, aber der November bis Februar eignen sich hervorragend für Städtetouren. Im folgenden haben wir ihnen einige klimatische Beispielwerte für die Monate Februar, Mai, Juli und August für Tschechien ausgewertet:

Februar Mai Juli August
Tagestemperatur 2 °C 11 °C 19 °C 15 °C
Sonnenstunden 5 h 7 h 9 h 6 h
Regentage 12 6 9 13

Bei dem Land Tschechien handelt es sich um einen Binnenstaat, dies bedeutet dieses Land verfügt über kein angrenzendes Meer. Ausschlagend für das Klima in Tschechien ist die Lage der Randgebirge von denen Tschechien umgeben wird und die maßgeblich Einfluss auf das Klima haben. Durch seine Gebirge bietet sich in Tschechien auch die Möglichkeit zum Wintersport, der in den Monaten Dezember bis März ausgeübt werden kann.

 

Das Klima in Tschechien ist von dem Übergang zwischen einem ozeanisch und dem kontinentalen Klima geprägt, so sind die Temperaturen im Vergleich zu östlicheren Staaten auf dem gleichen Breitengrad im Sommer kühler, aber die Winter sind dazu im Gegensatz nicht so kalt und weisen eine relative Feuchtigkeit auf. Entsprechende gute Reisezeiten sind die Monate Mai bis September, aber der November bis Februar eignen sich hervorragend für Städtetouren. Im folgenden haben wir ihnen einige klimatische Beispielwerte für die Monate Februar, Mai, Juli und August für Tschechien ausgewertet:

Februar Mai Juli August
Tagestemperatur 2 °C 11 °C 19 °C 15 °C
Sonnenstunden 5 h 7 h 9 h 6 h
Regentage 12 6 9 13

Bei dem Land Tschechien handelt es sich um einen Binnenstaat, dies bedeutet dieses Land verfügt über kein angrenzendes Meer. Ausschlagend für das Klima in Tschechien ist die Lage der Randgebirge von denen Tschechien umgeben wird und die maßgeblich Einfluss auf das Klima haben. Durch seine Gebirge bietet sich in Tschechien auch die Möglichkeit zum Wintersport, der in den Monaten Dezember bis März ausgeübt werden kann.

Sicherheit

Folgende Notrufnummern stehen zur Verfügung:

  • Polizei: 158
  • Rettung: 155
  • Feuerwehr: 150
  • Stadtpolizei/Ordnungsamt: 156 zum Beispiel um ein abgeschlepptes Auto wieder zu finden oder bei Gepäckdiebstählen
  • Pannen-Notdienst: 0123

Landesweit für Touristen und Notrufe über Mobilfunk, meistens auf englisch oder auch deutsch funktioniert auch die 112

 

Folgende Notrufnummern stehen zur Verfügung:

  • Polizei: 158
  • Rettung: 155
  • Feuerwehr: 150
  • Stadtpolizei/Ordnungsamt: 156 zum Beispiel um ein abgeschlepptes Auto wieder zu finden oder bei Gepäckdiebstählen
  • Pannen-Notdienst: 0123

Landesweit für Touristen und Notrufe über Mobilfunk, meistens auf englisch oder auch deutsch funktioniert auch die 112

Küche

„Svíčková“ (gesprochen „Sswietschkowa“, eine Art Sauerbraten, in Österreich Rindslungenbraten) mit böhmischen Semmelknödeln ist ein typisches tschechisches Essen. Dazu passt gutes Bier (Pivo), die Tschechen trinken normalerweise 160 Liter pro Kopf und Jahr. Eines der besten tschechischen Biere ist Bürgerbräu in Polička.

 

„Svíčková“ (gesprochen „Sswietschkowa“, eine Art Sauerbraten, in Österreich Rindslungenbraten) mit böhmischen Semmelknödeln ist ein typisches tschechisches Essen. Dazu passt gutes Bier (Pivo), die Tschechen trinken normalerweise 160 Liter pro Kopf und Jahr. Eines der besten tschechischen Biere ist Bürgerbräu in Polička.

Kaufen

Lebensmittel sind in Tschechien teilweise sehr günstig, bei billigsten Lebensmitteln ist die Qualität aber wirklich nur mäßig, Höherwertige Lebensmittel zu ähnlichen Preisen wie in anderen Ländern

 

Lebensmittel sind in Tschechien teilweise sehr günstig, bei billigsten Lebensmitteln ist die Qualität aber wirklich nur mäßig, Höherwertige Lebensmittel zu ähnlichen Preisen wie in anderen Ländern

Lernen und studieren

Weblinks


 

Autoren und Lizenz


 

 

UNDERWAYGS
Reisen
Reisen
Orte
Orte
Ratgeber
Blog
Community
Freunde
Events
Über
Nach oben scrollen